Liebenswert wird geladen...

Sturm der Liebe: Fans wütend über "Frechheit" der ARD

Viele Fans von 'Sturm der Liebe' sind der Meinung, dass sich die ARD eine echte "Respektlosigkeit" geleistet hat. Lesen Sie hier, was es damit auf sich hat.

Bei Sturm der Liebe hat Nadja versucht zu fliehen.
Die Flucht von Nadja Saalfeld, die bei 'Sturm der Liebe' ein dramatisches Ende nimmt, konnten TV-Zuschauer bisher nicht sehen. ARD/Christof Arnold

Nachdem Intrigantin Nadja (gespielt von Anna Lena Class) bei 'Sturm der Liebe' endgültig aufgeflogen war und am Fürstenhof nun nicht nur bekannt ist, dass sie eine Fehlgeburt hatte, sondern sie auch noch versuchte, den Anschlag auf Dirk (gespielt von Markus Pfeiffer) ihrem Mann Tim (gespielt von Florian Frowein) anzuhängen, wollte diese in Folge 3374 panisch fliehen - doch Franzi (gespielt von Léa Wegmann) war ihr dicht auf den Fersen. Diese dramatischen Szenen sollten eigentlich schon Mittwochnachmittag im TV ausgestrahlt werden - doch dann wurde die im Ersten laufende Episode plötzlich unterbrochen.

Mehr zum Thema: So dramatisch geht es mit Nadja bei 'Sturm der Liebe' weiter

'Sturm der Liebe'-Fans konnten nicht sehen, was mit Nadja passiert

Nach etwas mehr als einer halben Stunde Laufzeit nahm der Sender auf einmal die Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ins Programm, in der sie von weiteren Entscheidungen bezüglich der Corona-Krise berichtete. Natürlich ist das von großer Wichtigkeit und die Zuschauer verurteilen nicht generell, dass diese Live-Schalte eingerichtet wurde - doch viele Fans ärgern sich in den sozialen Netzwerken sehr darüber, da sie angenommen hatten, die 'Sturm der Liebe'-Folge würde anschließend fortgesetzt und dies nicht erfüllt wurde. Stattdessen ging es im Ersten planmäßig mit den folgenden Sendungen weiter, was mit der diesmal besonders spannenden 'Sturm der Liebe'-Episode sein würde, blieb unklar.

Sehen Sie hier, welche Traumpaare es bisher bei 'Sturm der Liebe' gab (Artikel geht unten weiter):

"Mich hat diese Respektlosigkeit geärgert, kein Mensch kann mir erzählen, das[s] es technisch nicht möglich gewesen wäre[,] uns zu informieren", schreibt zum Beispiel eine Userin bei Facebook. Eine andere kann dem nur zustimmen und sagt: "Ich finde es eine Respektlosigkeit uns Fans gegenüber." Damit steht sie nicht allein da: "Keine Entschuldigung, nichts", ergänzt eine weitere Nutzerin. Andere Zuschauer sprechen von einer "Frechheit" und waren auch nicht begeistert davon, dass gestern im Morgenprogramm auch nicht die Wiederholung der abgebrochenen Sendung lief, sondern die von vorvorgestern.

Das 'Sturm der Liebe'-Team hatte allerdings am Mittwochabend schon bekanntgegeben, dass es eine Lösung für das Problem gebe:

Änderungen für 'Sturm der Liebe'-Fans im weiteren ARD-Programm

Die ARD strahlte die Folge 3374 erneut am gestrigen 7. Mai um 15:10 Uhr aus. Das bedeutete, dass Fernsehzuschauer, die diese (sowie die darauffolgende) Episode nicht schon online oder in der Mediathek abgerufen hatten, gestern endlich erfahren haben, wie es mit Intrigantin Nadja weiterging. Auch, wenn sie dadurch natürlich erst einmal eine halbe Stunde der Sendung doppelt schauen mussten, bevor die noch unausgestrahlten letzten Minuten der Folge liefen ...

Ein weiterer unschöner Nebeneffekt des Ganzen: Alle kommenden Folgen verschieben sich in der Ausstrahlung (und damit auch in der Vorab-Online-Veröffentlichung) jeweils um einen Sendetag und es könnte sogar sein, dass die ursprünglich für den 29. Mai angesetzte Episode 3390 vielleicht erst im Juli gezeigt wird.

Auch interessant:

Zumindest kann Folge 3390 erst nach der bald anstehenden 'Sturm der Liebe'-Sendepause laufen. Da Das Erste aufgrund des durch das Coronavirus nötigen Drehstopps nicht ausreichend neue, bereits vorproduzierte Folgen hat, um eine Ausstrahlungspause noch zu verhindern, muss der Sender ab Juni auf alte Ausgaben setzen - und rückt offenbar in der Planung nicht vom dafür vorgesehenen 2. Juni ab. Obwohl Folge 3390 dann noch gezeigt werden könnte, hält Das Erste offenbar daran fest, an diesem Tag mit Folge 1817 aus Staffel 9 zu beginnen (nach aktuellem Stand). Vermutlich wäre es ein zu hoher Aufwand, wiederum diese Episoden alle zu verschieben. Schade!

Trotzdem: Auch, wenn sich viele Zuschauer ärgern und ihrem Unmut bei Facebook oder Instagram Luft machten, gibt es gleichzeitig viele Fans, die Verständnis für das Verhalten der ARD zeigen und es gut finden, im Fernsehen unmittelbar über die aktuelle Corona-Lage durch die Kanzlerin informiert worden zu sein. Es sind eben besonders herausfordernde Zeiten für uns alle momentan und da ist es für viele okay, auch mal bei der Lieblingsserie zurückstecken zu müssen.

'Sturm der Liebe' läuft montags bis freitags um 15:10 Uhr im Ersten.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';