Einfach, schnell, hübsch

Lichterkette am Weihnachtsbaum anbringen: So geht's besser

Wie Sie Lichterketten am Tannenbaum anbringen, um ihn besonders atmosphärisch erstrahlen zu lassen, verraten wir hier.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sicher kennen Sie es noch aus Omas Zeiten, dass der Baum mit Wachskerzen geschmückt wurde. Auch heute gehören echte Kerzen am Christbaum für einige zum Weihnachtsfest dazu, obwohl sie leider nicht ungefährlich sind. Aus diesem Grund hat sich bei vielen Verbrauchern eine elektrische Weihnachtsbeleuchtung durchgesetzt. Dabei gibt es mittlerweile viel Auswahl. Ob elektrische Kerzen (mit oder ohne Kabel*), LED-Lichterketten oder ein praktisches Lichternetz… alles ist möglich – es ist nur eine Frage Ihres Geschmacks.

Der perfekte Baum ist gekauft, jetzt kann es losgehen. Beim Schmücken werden die Lichter immer zuerst angebracht, damit sich die Kabel der Ketten nicht mit dem Hängeschmuck (Kugeln, Sterne und Co.) verheddern und damit die LEDs besonders gleichmäßig verteilt werden können. Doch bei der richtigen Technik des Befestigens gibt es einige Tricks und Kniffe, die zu beachten sind.

Klassisch: Ketten rings um den Weihnachtsbaum anbringen

Die gängigste Befestigungsvariante ist, die Lichterkette(n) spiralförmig seitlich um den Weihnachtsbaum herum zu wickeln - dabei werden die Birnen also horizontal angebracht. Eine Schwierigkeit: Dadurch drehen sich die LED-Lämpchen oft zur Innenseite der Tanne, statt besser sichtbar an den Spitzen der Zweige zu funkeln.

Diese Technik eignet sich deshalb am besten, wenn Sie eine Lichterkette mit vielen, eng beieinander liegenden Lämpchen haben, die in verschiedene Richtungen leuchten. Mindestens 10 LEDs pro Meter Kabel sollte es für diese Wickeltechnik geben – je mehr, desto besser – damit immer genug Lichter nach vorne schauen.

Wer diese Technik verwenden will, aber eine LED-Lichterkette mit zu wenigen Lichtern hat, kann auch aufstocken statt sie zu ersetzen: Einfach eine zweite Weihnachtsbeleuchtung dazuwickeln. Ein besonderer Hingucker ist eine Kette mit bunten Lampen. In rot, grün oder kunterbunt wird Weihnachten so gleich noch farbenfroher. 

Tipp: Ein grünes oder schwarzes Kabel fällt in den dunklen Zweigen der Tanne weniger auf.

Lichterketten vertikal am Baum anbringen für eine schöne Form

Lichterketten mit weniger als 10 LEDs pro Meter oder mit Kerzen werden mit der Vertikal-Methode besser zur Geltung gebracht. Dabei bringen Sie die Lichterkette(n) von oben nach unten am Weihnachtsbaum an:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Lichterketten am Weihnachtsbaum anzubringen.
Sind die einzelnen Lampen der Lichterkette recht weit auseinander, eignet sich die Vertikal-Technik. Foto: kenlh / iStock
  1. Starten Sie an der Spitze des Weihnachtsbaums und arbeiten Sie sich dann frontal in einer geraden Linie nach unten vor.

  2. Gehen Sie an den untersten Zweigen in eine Kurve und wickeln Sie dann wieder in Richtung Baumspitze weiter.

  3. Lassen Sie dabei bis zum benachbarten Strang etwa 7 bis 10 Zentimeter Platz.

  4. Die Stecker der LED-Lichterketten (falls Sie mehrere verwenden) sollten sich am Fuß des Baums befinden, damit Sie sie besser ans Netzkabel anschließen können.

Das Kabel wird so weniger verdreht. Außerdem wird durch diese Art der Weihnachtsbeleuchtungdie Kegelform des Christbaums mehr betont. Darüber hinaus geht das Dekorieren so noch einfacher und schneller.

Einzelne Zweige umwickeln für ein besonderes Leuchten

Weihnachtsbaum mit Orangen, Zimt und Zapfen geschmückt und zarter Lichterkette
Mit Feenlichtern geschmückt funkelt der Baum auf magische Weise. Foto: iStock/Mila Naumova

Ebenfalls schön: Jeden Zweig einzeln mit sogenannten Fairy Lights (dt.: Feenlichter)* umwickeln. Diese feinen Draht-Lichterketten haben winzige LEDs. So zieht die Weihnachtsbeleuchtung kaum Aufmerksamkeit auf sich, verleiht dem Baum aber einen magischen Glanz. Diese Dekoration ist allerdings recht zeitaufwendig und Sie benötigen viele Meter an Lichterkette. Wer mag, kombiniert diese Technik mit LED-Kerzen.

Es kann sich Lohnen, mehrere kurze LED-Lichterketten zu verwenden, da sich so weniger Kabel verheddert und das Abnehmen nach Weihnachten einfacher wird. Nachteil: Sie müssen alle Lichterketten einzeln ein- oder ausschalten.

Ein Lichterüberwurf für Tannenbäume als Alternative

Seit einigen Jahren gibt es für Weihnachtsfans sogar eine noch einfachere Lösung: Kaufen Sie sich einfach einen praktischen Lichtervorhang für Ihren Weihnachtsbaum. Der Christbaum-Überwurf besteht aus einem Ring, an dem verschiedene Lichtergirlanden hängen. Diesen stülpen Sie einfach über die Spitze des Tannenbaums und fertig ist die Beleuchtung. Beim Kauf des Lichtervorhangs müssen Sie nur darauf achten, dass dieser in der Länge Ihrer Baumgröße entspricht.

Noch entspannter geht es nicht! Mit einigen Tipps und Tricks gelingt es Ihnen, auch den Rest des Festes entspannt zu genießen.

Wie viele Meter Lichterkette brauche ich?

Wie lang die Lichterkette für einen tollen Effekt sein soll, hängt von der Wickeltechnik und der Baumhöhe ab. Ein Sonderfall ist der Tannenbaum im Außenbereich. Da dieser in den meisten Fällen nur mit einer Lichterkette geschmückt wird, sind mehr davon nötig, um einen tollen Effekt zu erzielen. 

So lang muss die Lichterkette sein

Baumhöhe →
Wickeltechnik ↓

1,5 m

1,8 m

2,0 m

2,2 m

2,5 m

Umwickeln

13 m

15 m

20 m

22 m

25 m

Vertikaltechnik

14 m

16 m

18 m

20 m

23 m

Einzelne Zweige umwickeln

17 m

21 m

23 m

25 m

29 m

Außentanne

30 m

36 m

40 m

44 m

50 m

Wenn Sie neben der Beleuchtung auch Kugeln für die Dekoration verwenden, richten Sie sich einfach nach den Meterangaben der verwendeten Technik.

Wie Sie Ihren Baum letztlich mit Lichtern schmücken, bleibt natürlich Ihnen überlassen, doch einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, mal etwas anderes auszuprobieren. 

*Affiliate Links