Liebenswert wird geladen...
Rückenschmerzen

Facettenarthrose: Symptome, Ursachen, Behandlung

Beim Verschleiß der kleinen Wirbelgelenke kann eine schmerzhafte Reizung entstehen. Lesen Sie hier die Ursachen, Symptome und Behandlungsarten einer Facettenarthrose.

Facettenarthrose im Lendenwirbel.
Ein Verschleiß in den kleinen Wirbeln kann sehr schmerzhaft sein. fizkes / iStock

Plötzlich auftretende Schmerzen in der Wirbelsäule können ein Hinweis auf eine Facettenarthrose sein. Wie Sie diese an Hand von Symptomen erkennen können, welche möglichen Ursachen eine Arthrose in den Lendenwirbeln hat und wie sich diese behandeln lässt, haben wir für Sie zusammengefasst.

Sehen Sie hier, wie sich Gelenkschmerzen gezielt vorbeugen und behandeln lassen (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Was ist eine Facettenarthrose?

Die kleinen Wirbelgelenke in der Wirbelsäule werden Facettengelenke genannt. Es sind zwei benachbarte Wirbel, die im hinteren Anteil miteinander verbunden sind. Ein Verschleiß der kleinen Wirbelgelenke lässt sich als Facettenarthrose bezeichnen. Diese kann bereits nach dem 30. Lebensjahr auftreten, denn in diesem Zeitraum beginnt sich die Wirbelsäulenstruktur abzubauen. Besonders gefährdet sind laut Medizinern allerdings Frauen in und nach den Wechseljahren.

Welche Symptome hat eine Facettenarthrose?

Ähnlich wie zum Beispiel bei einer Hüftgelenkarthrose äußert sich eine Facettenarthrose durch starke Schmerzen. Diese treten häufig im unteren Bereich des Rückens auf und können im ersten Augenblick leicht mit den Symptomen eines Bandscheibenvorfalls verwechselt werden. Typische Symptome bei einer Facettenarthrose sind:

Was für mögliche Ursachen hat eine Facettenarthrose?

Eine Facettenarthrose kann verschiedene Ursachen haben. Häufig sind Frauen nach oder am Ende der Wechseljahre von dem Gelenkverschleiß an der Wirbelsäule betroffen. Mögliche Ursachen können zum Beispiel:

  • eine zu hohe körperliche Belastung

  • Muskelverspannungen

  • zu hohe Druck- und Zugbelastung

  • Übergewicht

  • Fehlhaltung

So können Sie bespielsweise ihre Wirbelsäule schonen: Den Rücken entlasten durch richtiges Sitzen im Alltag

Wie lässt sich Facettenarthrose behandeln?

Facettenarthrose kann in leichten Fällen mit entzündungshemmenden Medikamenten und einem Kräftigungsprogramm der Muskulatur behandelt werden. Zum Beispiel durch regelmäßige Bewegung wie Wandern oder Spazieren gehen, Aufbau der Rückenmuskulatur oder gezielte Gelenkübungen gegen Arthrose. Das hilft, die Wirbesäule zu entlasten und zu stabilisieren. Handelt es sich um eine stärkere Facettenarthrose, kann eine spezielle Schmerztherapie durch einen Schmerztherapeuten durchgeführt werden. Manchmal helfen auch ambulante Eingriffe, die Schmerzen in den Lendenwirbeln zu lindern. Wie stark die Facettenarthrose ausgeprägt ist, kann ein Arzt häufig durch einen Ultraschall, Röntgen, Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) feststellen. Je nach Diagnose erfolgt die Therapieform, beispielsweise eine Physiotherapie.

Wie kann Facettenarthrose vorgebeugt werden?

Eine Facettenarthrose lässt sich durch regelmäßige Bewegung vorbeugen. Sportarten wie zum Beispiel Schwimmen oder der Besuch einer Rückenschule helfen dabei, die Rückenmuskulatur aufzubauen und den Verschleiß der kleinen Wirbelgelenke zu verhindern.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';