Kochen im Alltag

Italienische Pasta: 5 schnelle Nudelsoßen für jeden Tag

Wenn es schnell gehen soll, ist italiensiche Pasta eine gute Wahl. Wir haben für Sie 5 leckere Nudelsoßen, die ihre Pastagerichte zum Genuss im Alltag machen. Buon appetito!

Verfeinerte Tomatensauce
Sie wünschen sich Abwechslung auf dem Pasta-Teller? Probieren Sie doch mal eine Tomaten-Salami-Soße aus. ARTindividual/iStock

Ob als Mittag- oder Abendessen, italienische Pasta lässt sich nicht nur schnell zubereiten, sondern kann durch verschiedene Nudelsoßen auch sehr vielfältig sein. Wir haben für Sie 5 leckere Alternativen zur traditionellen italienischen Tomatensoße zusammengestellt. Viel Spaß beim Nachkochen!

Italienische Pasta mit Walnuss-Pesto

Zutaten: 150 g Wallnusskerne, 1 Knoblauchzehe, Basilikum, Oregano, 6 Salbeistiele, 5 Rosmarinzweige, 100 g Pecorino-Käse, 200 ml Olivenöl, 4 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer

Walnusskerne grob hacken, in einer Pfanne ohne Fett leicht goldbraun rösten und herausnehmen. Eine Knoblauchzehe fein hacken. Blättchen von je einem Topf Basilikum und Oregano und von sechs Stielen Salbei abzupfen. Nadeln von fünf Zweigen Rosmarin abstreifen. Pecorino-Käse grob raspeln. Walnüsse, Kräuter und Zitronensaft in einen Mixer geben und auf kleiner Stufe mixen. Käse und das Olivenöl nach und nach hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Hier finden Sie noch mehr Tipps für schnelle Pasta (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Tomaten-Salami-Soße mit italienischer Pasta

Zutaten: 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, Olivenöl, 2 EL Zucker, Balsamico-Essig, zwei Dosen (á 425 ml) stückige Tomaten, 150 ml Gemüsebrühe, 100 g Fenchel-Salami, 100 g Oliven ohne Stein, Balsilikum

Zwiebeln und Knoblauchzehe fein würfeln, in 2 EL heißem Öl andünsten, mit 2 EL Zucker bestreuen, karamellisieren, mit 4 EL hellem Balsamico-Essig, zwei Dosen (à 425 ml) stückigen Tomaten und 150 ml Gemüsebrühe ablöschen. Circa 6 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen. 100 g Fenchelsalami in dünne Scheiben schneiden, in einem EL heißem Öl knusprig braten. 100 g grüne Oliven ohne Stein in Scheiben schneiden. Blätter von einem halben Topf Basilikum abzupfen, hacken, mit Oliven und Wurst in die Soße rühren.

Nudeln mit Spargel-Schinken-Soße
Besonders in der Spargelzeit eine leckere Pasta-Variante: Nudeln mit Spargel-Schinken-Soße

Italienische Pasta mit Spargel-Schinken-Soße

Zutaten: 500 g grüner Spargel, 2 Schalotten, 150 Gramm roher Schinken oder Bacon, 300 ml Gemüsebrühe, 200 g Schlagsahne, 2 Msp. Safran, 2 El Wasser, 1 El Stärke, Salz, Pfeffer

Enden vom grünen Spargel abschneiden. Spargel klein schneiden, in Salzwasser circa 4 Minuten kochen. Schalotten würfeln. Schinken oder Bacon würfeln, in einem EL heißer Butter circa 1 Minute braten, Schalotten kurz mitbraten. Hälfte herausnehmen. Spargel abgießen, im Rest Bacon oder Schinken kurz durchschwenken, salzen und pfeffern. Mit Gemüsebrühe und Schlagsahne ablöschen. Safran zugeben, circa 5 Minuten köcheln. Ein Esslöffel Stärke mit zwei Esslöffeln Wasser glatt rühren, Soße damit binden. Rest Schinken-Mix auf der Soße verteilen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieses Pesto Rezept könnte Ihnen auch gefallen:

Nudeln mit Hähnchen-Senf-Soße

Zutaten: 400 g Hähnchenbrust, 3 Schalotten, Salz, Pfeffer, 250 g Staudensellerie, Olivenöl, 3 Stiele Thymian, 1 Bio-Zitrone, 3 TL grober Senf, 250 ml Geflügelfond, 250 g Schlagsahne

Hähnchenfilet waschen, trocken tupfen, würfeln, mit Salz, Pfeffer würzen. Schalotten fein schneiden. Staudensellerie in Scheiben schneiden. Zwei Esslöffel Öl erhitzen, Fleisch darin circa 4 Minuten anbraten, herausnehmen. Schalotten, Sellerie im Bratöl andünsten. Blätter von drei Stielen Thymian hacken und Schale von einer Bio-Zitrone in Zesten abziehen. Beides mit drei TL grobem Senf zum Sellerie geben. Mit Geflügelfond, 250 g Schlagsahne ablöschen, circa 5 Minuten köcheln, salzen und pfeffern. Fleisch zugeben.

Steak-Tomaten-Sugo mit italienischer Pasta

Zutaten: 1/2 Bund Suppengrün, 2 Zwiebeln, 350 g Hüftsteak, Olivenöl, Salz, Pfeffer, 300 ml Rinderfond, 3 Zweige Rosmarin , 600 g Tomaten, etwas Zucker

Ein halbes Bund Suppengrün putzen. Möhren und Sellerie fein würfeln, Porree in Ringe schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Hüftsteak in Streifen schneiden. Zwei Esslöffel Öl erhitzen, Fleisch darin scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Suppengemüse und Zwiebeln im heißen Bratöl andünsten, mit Rinderfond ablöschen. Nadeln von drei Zweigen Rosmarin abstreifen, Tomaten grob würfeln. Beides in die Pfanne geben und circa 6 Minuten köcheln. Fleisch zugeben und erhitzen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Quelle: Tina

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';