Schnell und lecker Bärlauchpesto: Diese drei Variationen sorgen für Abwechslung

Bärlauchpesto ist schnell gemacht und kann vielseitig eingesetzt werden. Diese drei Variationen lassen keine Langeweile aufkommen.

Inhalt
  1. So vielseitig ist Bärlauchpesto
  2. Bärlauchpesto mit getrockneten Tomaten
  3. Kürbiskern-Bärlauchpesto
  4. Zitronengras-Bärlauchpesto

 

So vielseitig ist Bärlauchpesto

Pesto allgemein ist wegen seiner Vielseitigkeit sehr beliebt. Natürlich ist auch Bärlauchpesto mehr, als nur eine schnelle Nudelsauce. Das Pesto kann als Brotaufstrich verwendet werden oder einer kräftigen Käseplatte das gewisse Etwas verleihen. Auch als Begleiter für Fisch-, Fleisch oder vegetarische  Gerichte eignet sich Bärlauchpesto.
Diese drei Rezepte sorgen für reichlich Abwechslung beim Essen.

 

Bärlauchpesto mit getrockneten Tomaten

Zutaten:

  • 50 g getrocknete Tomaten (ohne Öl)
  • 150 g Bärlauch
  • 50 g Parmesan
  • 40 g Pinienkerne
  • 50 ml Olivenöl
  • Zucker
  • Essig
  • Salz
  • Pfeffer
     

Zubereitung:

Den Bärlauch von den Stielen befreien, gut waschen und sorgfältig trocken tupfen. Die getrockneten Tomaten mit Wasser, einer Prise Zucker, etwas Essig und Salz etwa drei bis vier Minuten köcheln. Abseihen, gut abtropfen lassen und trocken tupfen.
Die Pinienkerne goldbraun rösten, anschließend vorsichtig im Mörser zerkleinern. Den Parmesan reiben. Die Tomaten klein schneiden und mit dem Olivenöl pürieren und den gewaschenen Bärlauch hinzugeben und zusammen pürieren. Schließlich den Parmesan und die Pinienkern hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Kürbiskern-Bärlauchpesto

Zutaten:

  • 150 g frischen Bärlauch
  • 40 g  Olivenöl
  • 40 g  Kürbiskernöl
  • 40 g  Bergkäse
  • 30 g Kürbiskerne
  • 1/2 TL Zitronenzeste
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Cayennepfeffer
     

Zubereitung:
Den Bärlauch von den Stielen befreien, gut waschen und sorgfältig trocken tupfen. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, dann im Mörser zerkleinern. Den Bergkäse reiben.
Bärlauch mit dem Olivenöl, dem Kürbiskernöl, etwas Cayennepfeffer, dem Käse, der Zitronenzeste, etwas Salz, schwarzem Pfeffer und den zerkleinerten Kürbiskernen kurz pürieren.

Erfahren Sie im Video zehn interessante Fakten über Spargel (Unter dem Video geht der Artikel weiter):
 

 
 

Zitronengras-Bärlauchpesto

Zutaten:

  • 2 kleine Stangen zitronengras
  • 150 g Bärlauch frisch
  • 60 g Erdnussöl
  • 80 g Cashews oder geröstete Erdnüsse
  • 1 frische grüne Chili
  • 1 Limette
  • Sesamöl
  • Fischsauce
  • Salz
  • Pfeffer
     

Zubereitung:
Den Bärlauch von den Stielen befreien, gut waschen und sorgfältig trocken tupfen. Das Zitronengras von den äußeren Blättern befreien, den hellen Kern fein hacken und dann pürieren. Die Chili von Stil und Kernen befreien und fein hacken. Die Cashews leicht anrösten und zerkleinern.
Bärlauch, Erdnussöl, Chili, Salz, Pfeffer, Cashews zusammen pürieren, mit Sesamöl und etwas Fischsauce abschmecken.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.