Liebenswert wird geladen...
Panik überwinden

Simpler Trick gegen die Angst vor dem Nicht-schlafen-Können

Stundenlanges Wachliegen und schon vorher beginnt die Panik. So besiegen Sie die Angst vor dem Einschlafen.

Simpler Trick gegen die Angst vor dem Einschlafen
Menschen, die schlecht schlafen, können eine Angst vor dem Nicht-schlafen-Können entwickeln. Foto: ChesiireCat / iStock

Schlafen ist ein natürlicher Prozess, lebensnotwendig für Körper und Geist – und es läuft von allein. Eigentlich. Aber 80 Prozent der Deutschen finden nur schwer zur Ruhe. Mit einem einfachen Trick können sie sich womöglich selbst überlisten und die Angst vorm Einschlafen überwinden.

Tipp: 5 Lebensmittel für guten Schlaf

Sehen Sie hier, wie Sie in die Tiefschlafphase kommen und Schlafprobleme überwinden (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Einschlaftipps gegen die Angst vorm Schlafen

Das legen Studienergebnisse schottischer Forscher nahe. Der Hintergrund: Viele Patienten mit Schlafstörungen fürchten sich so sehr vor durchwachten Nächten, dass allein diese Angst ein schnelles Einschlafen verhindert. Doch ein vergleichsweise einfacherer Trick soll dieser Angst nun die Kraft rauben und das Einschlafen erleichtern.

Mehr zum Thema: Gesunder Schlaf: Die besten Tipps zum Einschlafen

Wenn die Betroffenen sich mit offenen Augen ins Bett legten und absichtlich versuchten, wach zu bleiben, schliefen sie deutlich schneller ein als andere Testteilnehmer. Das nennen Experten „paradoxe Intention“, eine Methode, die auch in der Psychotherapie genutzt wird: Wenn wir uns das herbeisehnen, wovor wir uns eigentlich extrem fürchten, entmachten wir damit eben diese Angst.

Auch spannend: Phobien: Wenn aus Angst krankhafte Panik wird

Übung um gut zu schlafen:

Schnelles Einschlafen verspricht auch diese Übung:

  1. Die Zungenspitze an die Erhöhung am Gaumen hinter den Vorderzähnen legen.

  2. Durch die Nase einatmen und dabei bis vier zählen. Dann den Atem anhalten und bis sieben zählen.

  3. Beim Ausatmen durch den Mund bis acht zählen. Dabei sollte ein leichtes Rauschen zu hören sein.

  4. Vier Wiederholungen. Das senkt den Puls und fördert so effektiv die Entspannung.

Lesen Sie hier weitere Tipps zum Einschlafen:

Eine praktische und erholsame Einschlafhilfe können Sie zusätzlich hier finden: