Liebenswert wird geladen...
Hochzeitstag

Queen Elizabeth & Prinz Philip: Ihre Liebesgeschichte

Am 20. November 2020 können Königin Elizabeth und Prinz Philip ihren 73. Hochzeitstag feiern. Eine Feier, die nur wenige Paare erreichen und noch weniger Ehen stehen davon so in der Öffentlichkeit, wie der britischen Monarchin und ihres Mannes. Wir blicken zurück auf ihre Liebesgeschichte.

Queen Elizabeth und Philip: Ihre Liebesgeschichte
Elizabeth und Philip heirateten 1947 in Westminster Abbey, London. Hulton Archive/Getty Images

73 Jahre Ehe, was für ein Glück und auch eine ganz besondere Leistung, denn nicht viele Paare können eine solch lange Ehe verzeichnen. Für viele ist das gar unmöglich. In 73 gemeinsamen Jahren gibt es zahlreiche Höhen und Tiefen, die Prinz Philip und Königin Elizabeth zusammengeschweißt haben. Wir werfen einen Blick auf die Liebesgeschichte der beiden Royals.

Mette-Marit & Haakon von Norwegen: Eine Liebe, die sich durchsetzte

So begann ihre Liebesgeschichte

Es war vermutlich ein Omen, dass sie sich ausgerechnet auf einer Hochzeit kennengelernt haben. 1934 heiratete Philips Cousine, Prinzessin Marina von Griechenland und Dänemark, Elizabeths Onkel Prinz George. Bei der ersten Begegnung der beiden war Elizabeth aber gerade einmal acht Jahre alt, Prinz Philip mit 13 Jahren bereits ein Teenager.

Die Liebesgeschichte der beiden soll erst fünf Jahre später bei einem anderen Treffen erste zaghafte Schritte gemacht haben. Elizabeth habe sich in ihren Cousin dritten Grades - Philip - verliebt und es sollen Briefe ausgetauscht worden sein. Doch einfach ein Paar werden, unmöglich, nicht nur aufgrund des Alters von Elizabeth, denn Philip galt jahrelang als unpassende Partie. Für die künftige Königin von England kam er demnach erst recht nicht in Frage. Denn der damalige Prinz von Dänemark und Griechenland besaß kaum eigene Vermögen und was noch viel schlimmer war. Philips drei Schwestern waren mit deutschen Adeligen verheiratet, die sich klar zum Nationalsozialismus bekannten.

Video: Kennen Sie schon die 11 größten Geheimnisse der Queen? (Der Text geht unter dem Video weiter.)

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Elizabeth und Philip verloben sich heimlich

So richtig begann die Romanze aber wohl erst 1943. Philip, der aufgrund seiner eigenen zerrütteten Familienverhältnisse nie ein intaktes Familienleben hatte, genoss bei Besuchen die Zeit bei der Königsfamilie. Dann ging alles relativ schnell. 1946 verlobten sich die beiden heimlich. König Georg VI. wurde zwar informiert, er wollte aber, dass seine Tochter bis zu ihrem 21. Geburtstag mit der Verlobung wartete.

Prinzessin Beatrice: Heimliche Hochzeit in Windsor

Offiziell wurde diese deshalb erst am 9. Juli 1947 verkündet. Wenige Monate später, am 20. November 1947, läuteten für Elizabeth und Philip die Hochzeitsglocken in der Westminster Abbey in London. Da sich Großbritannien noch von den Folgen des Zweiten Weltkriegs erholte, sammelte Elizabeth Kleidermarken, um ihr Brautkleid fertigstellen lassen zu können.

Elizabeth wird Königin

In den ersten Jahren ihrer Ehe brachte Elizabeth ihre Kinder Charles (1948) und Anne (1950) zur Welt. Dann veränderte sich für Elizabeth ihr Leben schlagartig: Als ihr Vater stirbt, wird sie mit gerade einmal 25 Jahren die neue Königin des Vereinigten Königreichs, Kanadas, Australiens und Neuseelands. Aus Prinzessin Elizabeth wurde Königin Elizabeth und Philip ist seither Prinzgemahl. Den Titel als König konnte er als angeheirateter Mann der Thronfolgerin nicht bekommen. Später bekommt Elizabeth die weiteren Kinder Andrew (1960) und Edward (1964).

65. Thronjubiläum von Queen Elizabeth: Ein Blick hinter die Kulissen

Königin Elizabeth und Prinz Philip: Ihr Leben heute

Heute sind Königin Elizabeth und ihr Mann nicht nur Eltern und Großeltern, sondern auch stolze achtfache Urgroßeltern. Prinz Philip absolvierte am 02. August 2017 seinen letzten offiziellen Auftritt und genießt sein wohlverdientes Rentenleben. Seine Frau und Königin ist sicher sehr stolz auf ihn. All die Jahre konnte sich Königin Elizabeth stets auf ihren Philip verlassen, privat, wie im Zeichen der Krone. So absolvierte der Prinz über 22.000 Solo-Auftritte, unternahm 637 Auslandsreisen und hielt mehr als 5000 Reden. Doch privat als Freund, Ehemann und Stütze in Krisenzeiten ist er natürlich heute noch für seine Frau da. Denn mit eiserner Disziplin regiert Königin Elizabeth weiter, auch wenn sie stetig mehr Platz für Prinz Charles, Herzogin Camilla und ihren Enkel Prinz William sowie seiner Frau Herzogin Kate macht. Die gewonnene Zeit nutzt Königin Elizabeth sicher, um sie mit der Liebe ihres Lebens zu verbringen.

Mehr royale Themen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';