Liebenswert wird geladen...
Spanisches Königshaus

Königin Sofia: Ihr Leben an der Seite von Juan Carlos I.

Juan Carlos I. war Jahrzehnte lang der König von Spanien. Immer an seiner Seite: seine Frau Königin Sofia. Doch wie war das Leben mit einem notorischen Schürzenjäger, der sich im Sommer sogar ins Exil absetzte. Wir verraten es Ihnen.

Die emeritierten spanischen Monarchen Sofia und Juan Carlos in Luxemburg 2019.
Einer der wenigen gemeinsamen öffentlichen Auftritte von Königin Sofia und ihrem Ehemann König Juan Carlos, vor seinem Exil. Patrick van Katwijk/Getty Images

Die emeritierte Königin Sofia ist eine geborene Griechin, doch schon vor ihrer Heirat mit dem damaligen spanischen Don Juan Carlos de Bourbon war ihr Leben durchaus kompliziert. In ihrer Kindheit war Griechenland von den Deutschen besetzt, weshalb die damalige Prinzessin Sofia Teile ihrer Kindheit in Alexandria verbrachte. Doch auch an der Seite des spanischen Monarchen wurde es nicht einfacher für Sofia. Wir werfen einen Blick hinter die Palastmauern und stöbern etwas in der Familiengeschichte…

Queen Elizabeth & Prinz Philip: Ihre Liebesgeschichte

Königin Sofia: So begann ihr Leben am spanischen Hof

Prinzessin Sofia von Griechenland und Don Juan Carlos de Bourbon heirateten keineswegs aus Liebe. Es war eine engagierte Hochzeit, auf die Sofias Mutter drängte. Am 14. Mai 1962 war es dann soweit. Auch wenn das Paar nicht gerade viele Gemeinsamkeiten hatte, waren die ersten Ehejahre durchaus harmonisch. Ihre drei Kinder krönte das gemeinsame Glück. Doch mit der Ernennung von Juan Carlos zum spanischen König begann die Tragödie …

Königin Sofia & König Juan Carlos I.: Ein Skandal jagte den Nächsten

Wenige Monate nach der Ernennung von Juan Carlos zum spanischen Staatsoberhaupt, als die Welt von Königin Sofia noch voll von Liebe war, wollte sie ihrem Mann, einen Überraschungsbesuch abstatten. Warum er nicht am Hofe war, wer weiß, doch die dreifache Mutter ahnte nichts Schlimmes. Und erwischte ihren Ehemann inflagranti mit einer bekannten Schauspielerin.

Fünf Fakten zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle...(Der Text geht unter dem Video weiter.)

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Von da an wurde ihr Leben an der Seite von König Juan Carlos zu einer Tragödie. Eine Affäre jagt die Nächste und es wird nicht nur am spanischen Hof getuschelt. Mittlerweile sollen es bis zu 500 Geliebte gewesen sein und einige auch über mehrere Jahre. Die eine oder andere böse Zunge spricht von einem Harem. Doch Königin Sofia bewahrt Stillschweigen. Während sie sich für humanitäre Projekte engagiert und für die Natur einsetzt, geht Juan Carlos auf die Jagd. 2012 sorgte vor allem einer seiner Ausflüge für einen weltweiten Skandal: eine Elefantenjagd in Botswana.

Königin Margrethe liebt es bodenständig

Sie engagiert sich sozial und Juan Carlos flüchtet ins Exil

Königin Sofia zog schon früh private Konsequenzen. Seit gut 40 Jahren lebt sie getrennt von Juan Carlos und stürzte sich immer mehr in die Arbeit. Sie hat eine Stiftung, die ihren Namen trägt, stärkt ihrem Sohn – dem heutigen spanischen König – den Rücken. Sie ist ein Familienmensch und kümmert sich rührend um ihre acht Enkelkinder.

Königin Sofia bei einer Reinigungsaktion an einem spanischen Strand.
Die Natur liegt der Mutter von König Felipe am Herzen. Bei verschiedenen Strandreinigungs-Aktionen ist sie deshalb ganz vorne mit dabei! Daniel Perez Garcia-Santos/Getty Images

Doch während Sofia eine liebende Großmutter ist und sich um das spanische Volk kümmert, flüchtete Juan Carlos im Sommer nach Abu Dhabi. Das selbst gewählte Exil trat der ehemalige spanische Monarch an, weil ihm Korruptionsvorwürfe einholen. Aber das ist nicht das Einzige aus seiner Vergangenheit, das ihn wieder einholt.

Märtha Louise von Norwegen: Ihre spirituelle Ader

Neben Ingrid Sartiau gibt es noch zwei weitere potenzielle uneheliche Kinder von Juan Carlos, die ihn versuchen, zu einem Vaterschaftstest zu zwingen. Das Drama, dass man dem Spanier vielleicht noch gönnt, würde man seiner Frau sicherlich gerne ersparen. Hoffentlich hat Königin Sofia mittlerweile einen Weg gefunden, ihrem Ehemann aus ihrem Leben zu streichen und sich aus der Tragödie ihres Ehelebens herauszuziehen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';