Liebenswert wird geladen...
Typisch saarländisch

Mehlknepp: Das traditionelle Mehlklöße-Rezept aus dem Saarland

Drei Dinge machen Mehlknepp, die saarländischen Mehlklöße, zum echten Geheimtipp: Zutaten aus dem Vorrat, einfache Zubereitung, sündhaft leckeres Ergebnis!

Mehlknepp: Das Rezept für den Klassiker
Mehl, Eier, Mineralwasser - mehr braucht man für die Herstellung von Mehlknepp nicht. Liebstöckel gibt den saarländischen Mehlklöße das gewisse Etwas. Liebenswert

Ob als Mehlkneppcher, Geschiedene oder mit Salzkartoffeln als Geheirade: Die Mehlspeise aus dem Saarland hat viele Namen. Eines bleibt aber immer gleich: Es werden nur einfachste Zutaten benötigt, die jede Hausfrau Zuhause hat. Ganz fix lassen sich daraus die Mehlklöße selber machen und im Nu hat jede Mutter oder Oma ein sättigendes und leckeres Essen für die ganze Familie gezaubert.

Das mit den traditionellen Rezepten ist jedoch so eine Sache, jeder Saarländer macht Mehlknepp ein wenig anders. Mal sind sie lockerer, mal fester. Größer oder kleiner. Auch meine Oma rührte den Teig nach Gefühl zusammen. Im Grunde hielt sie sich aber an dieses Mehlknepp-Grundrezept.

Ebenfalls typisch saarländisch:

Mehlknepp: So werden die typischen Mehlköße gemacht

Zutaten (für zwei bis drei Personen)

  • 500 g Mehl
  • 250 ml Mineralwasser
  • 4 Eier
  • 2 EL Liebstöckel
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Mehl, Eier und Wasser in eine große Rührschüssel geben und mit einem Holzlöffel solange verrühren, bis sich einen geschmeidigen Teig ergibt. Der Teig sollte eine zähe Konsistenz haben und vom Löffel reißen. Eventuell nochmal Mineralwasser oder Mehl unterrühren, sollte er zu fest oder flüssig sein. Den Teig eine Viertelstunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Wasser zum Kochen bringen. Den Deckel vom Topf nehmen und die Platte auf eine geringe Stufe stellen. Den Teig mit einem Löffel abstechen und portionsweise in das heiße Wasser geben. Ähnlich wie Gnocchi steigen die Mehlknepp nach etwa zehn Minuten an die Wasseroberfläche und sind fertig. Mit dem Schaumlöffel abschöpfen und in einer Schüssel mit zerlassener Butter vermengen.

Wer Maggi mag, kann seine Mehlknepp mit ein paar Spritzern zusätzlich würzen. Besonders gut schmecken die Mehlköße mit grünem Salat.

Sieht das nicht lecker aus?

Tipp:

Macht man Mehlknepp "frei Schnauze", unbedingt eine Faustregel beachten: Pro Person ein Ei verwenden!

Geheirade: Mehlknepp mit Kartoffeln

Typischerweise kommen die Mehlknepp mit Salzkartoffeln vermegt auf den Tisch. Der Saarländer spricht dann von "Geheirade", die Mehlklöße allein heißen "Geschiedene". Für vier Personen zusätzlich etwa 750 Gramm Kartoffeln in mehr Salzwasser als üblich kochen. Kurz vor dem Garpunkt der Kartoffeln werden die Mehlknepp dazugegeben. Wenn die Kartoffeln gar sind, alles mit einem Schaumlöffel herausholen und in einer Auflaufform mit zerlassener Butter für zehn Minuten bei 100 Grad backen.

Auch hier kommt die Kartoffel ganz groß raus:

Rezeptvariante: Mehlknepp in Sahne-Soße und Speck

Ein richtiges Hauptgericht wird aus den Mehlknepp, wenn Sie dazu eine Speck-Sahne-Soße machen.

Für vier Personen und die oben beschriebene Menge an Mehlknepp und Kartoffeln braten Sie 250 Gramm Speckwürfel in einer tiefen Pfanne scharf an. Anschließend mit je 200 Milliliter Sahne und Milch aufgießen und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mehlknepp mit Kartoffeln und Soße auf einem Teller anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Autorin: Jana Petry

Haben Sie sich schon mal an diese Herausforderung gewagt?

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';