Liebenswert wird geladen...
Deftig speisen

Tiroler Speckknödel: Das einfache Rezept

Ob als herzhafte Beilage oder Suppeneinlage - Tiroler Speckknödel sind vielseitig und ganz einfach selber zu machen.

Tiroler Speckknödel.
Tiroler Speckknödel schmecken besonders gut zu selbstgemachtem Sauerkraut. House of Food

Speckknödel als typische Spezialität sind in (Süd)-Tirol von keiner Speisekarte wegzudenken. Ob als deftige Beilage zu Sauerkraut, selbst gemachtem Rotkohl oder als Suppeneinlage in der traditionellen Tiroler Speckknödelsuppe - die herzhaften Knödel sind vielseitig. Wie Sie diese ganz einfach selber machen können, lesen Sie hier.

Sehen Sie hier, wie Sie Rotkohl einfach selber einkochen können (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Tiroler Speckknödel: Das Rezept

Zutaten für ca. 35 Knödel:

  • etwa 350 g altes Weißbrot

  • ca. 200 g (Südtiroler)-Speck

  • nach Belieben 1 Kaminwurz (Südtiroler Wurstspezialität)

  • 250 ml Wasser

  • 4 Eier

  • 300 g Mehl

  • etwas Schnittlauch

  • Öl

  • Salz

  • Pfeffer

Dieses Rezept könnte Sie auch begeistern:

Zubereitung Speckknödel:

  1. Weißbrot in kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Wasser und Eier dazu mischen und etwas Öl darüber gießen und die Zutaten kneten.

  2. Speck und nach Belieben die Kaminwurz in sehr feine Stücke schneiden. Dann den Schnittlauch klein schneiden.

  3. Speck und Schnittlauch zu dem Knödelteig geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Speckknödel etwa handgroß portionieren und runde Knödel formen.

  5. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Knödel für rund 15 Minuten in dem Wasser kochen. Anschließend herausnehmen und servieren.

Speckknödelsuppe: Der Südtiroler Klassiker

Speckknödelsuppe.
Speckknödel eignen sich hervorragend als deftige Suppeneinlage. House of Food

Zutaten Speckknödelsuppe (ca. 4 Personen):

  • 700 g Suppenfleisch (Rind)

  • 350 g Markknochen (Rind)

  • 2 große Möhren

  • 1 Zwiebel

  • 100 g Lauch

  • 100 g Knollensellerie

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 2 Lorbeerblätter

  • Pfeffer

  • Salz

  • 4 Pimentkörner

  • 2 EL Öl

  • ca. 2 L Wasser

  • Speckknödel (siehe Rezept oben)

Zubereitung Speckknödelsuppe:

  1. Zwiebeln schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln in dem Öl anbraten.

  2. Fleisch und Markknochen unter fließend Wasser abwaschen und trocken tupfen.

  3. Möhren, Sellerie und Lauch waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.

Auf schönen Suppentellern mit einem herbstlichen Motiv, lässt sich die Suppe besonders appetitlich anrichten:

  1. Suppenfleisch und Markknochen zu den Zwiebeln geben und das Wasser darauf gießen. Lorbeerblätter und Pimentkörner hinzugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden köcheln lassen.

  2. Danach das Fleisch aus der Brühe entfernen und diese durch ein Sieb in einen anderen Topf geben. Lorbeerblätter und Pimentkörner herausnehmen.

  3. Fleischbrühe aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken. Suppe in einer Suppenschale anrichten.

  4. Tiroler Speckknödel nach Rezept vorbereiten und warm in der heißen Suppe servieren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';