Darmgesundheit Blut im Stuhl: Diese Ursachen können dahinterstecken

Blut im Stuhl kann auf eine Krankheit oder eine Verletzung im Darm hinweisen. Heilpraktikerin Ulrike Schäfer erklärt, welche Unterschiede es bei blutigem Stuhlgang gibt und was er bedeuten kann.

Blut im Stuhl: Diese Ursachen können dahinterstecken
Blutiger Stuhlgang erfordert meist eine Kontrolle durch einen Arzt.
Inhalt
  1. Stuhlgang mit hellen Blutauflagerungen
  2. Das bedeutet dunkles Blut im Stuhl
  3. Roter Stuhl durch Lebensmittel

Es ist ein Tabuthema, das jedoch dringend beachtet werden sollte, wenn es auftritt: blutiger Stuhlgang. Er kann auf diverse Krankheiten im Darm und ungesunde Gewebeveränderungen hindeuten - und dennoch wird das Thema beim Arzt meist verschwiegen. Doch Scham ist an dieser Stelle fehl am Platz. Heilpraktikerin Ulrike Schäfer erklärt: "Bei Blut im Stuhl sollte man stets hellhörig werden, denn Blutungen sind immer ein Zeichen dafür, dass etwas im Körper nicht stimmt und vom Arzt unbedingt abgeklärt werden muss." In ihrer Praxis in Hamburg führt sie unter anderem mikrobiologische Therapie und Darmsanierungen durch. Hier beantwortet sie die wichtigsten Fragen zum Thema blutiger Stuhlgang:

Lesen Sie auch: Weicher, stückiger oder harter Stuhlgang: Was ist normal?

 

Stuhlgang mit hellen Blutauflagerungen

Helle, frische Blutauflagerungen auf dem Stuhl oder beim Abwischen auf dem Toilettenpapier können beispielsweise durch blutende Hämorrhoiden entstehen, aber auch durch blutende Polypen im Enddarm oder auch im Zweifel auf einen Tumor im Endabschnitt des Verdauungskanals hindeuten.

Ist frisches Blut im Stuhl vermengt, handelt es sich in der Regel um eine Blutungsursache im Dickdarm die durch Darmpolypen, Dickdarmdivertikel oder auch Dickdarmkrebs verursacht werden können.

Auch die Konsistenz des Stuhlgangs sagt viel über die Gesundheit aus. Im Video zeigen wir, wie Sie sie richtig deuten: (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

 
 

Das bedeutet dunkles Blut im Stuhl

Ist der Stuhl dunkelrot gefärbt, ist die Blutungsursache im Dünndarm oder Anfang des Dickdarms zu finden. Bei schwarz gefärbtem Stuhl handelt es sich um verdautes und geronnenes Blut, deren Blutungsquellen in der Speiseröhre, Magen oder Zwölffingerdarm liegen kann.

Da innere Blutungen teilweise mit schwerwiegenden Blutverlusten einhergehen kann, sollte immer ein Arzt aufgesucht werden, um die Blutungsursache ausfindig zu machen und schwerwiegende Erkrankungen abzuklären.

Auch interessant: Gesund älter werden: So bleiben Darm und Verdauung im Alter fit

 

Roter Stuhl durch Lebensmittel

Wenn der Stuhlgang rot gefärbt ist, muss es sich aber nicht immer um Blutungen als Ursache handeln. Rote Bete kann zum Beispiel den Stuhl rot färben, wenn entsprechende Mengen in den vorherigen sechs bis 24 Stunden verzehrt wurden. Diese Art der Verfärbung des Stuhlgangs ist gesundheitlich aber unbedenklich.

Mehr zum Thema Verdauung:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Kaffee trinken
6 Anzeichen, dass Sie zu viel Kaffee trinken
Acaraa Creme Serum
Natürliche Hautpflege Schöne Haut mit Naturkosmetik
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.