Monatelanges Warten Was tun, wenn ich einfach keinen Handwerker finden kann?

Sie brauchen einen Handwerker, aber seit Monaten niemand einfach niemand Ihren Auftrag an? Mit unseren Tipps finden Sie doch noch einen Fachmann.

So finden Sie doch noch einen Handwerker.
Damit auch Sie endlich einen Handwerker finden, sollten Sie unsere Tipps beherzigen.
Inhalt
  1. Es gibt immer weniger Fachkräfte in Deutschland
  2. In Notfällen müssen Sie nicht auf Handwerker verzichten
  3. Bewährte Möglichkeiten, einen Handwerker zu finden

Eigentlich wollen Sie nur Ihr Wohnzimmer und den Flur tapezieren lassen - doch dafür einen Handwerker zu finden, wird zur Mammutaufgabe? Damit stehen Sie nicht allein da: Wer die Gelben Seiten rauf und runter telefoniert, erreicht bei vielen Betrieben nur den Anrufbeantworter, Rückrufe gibt es nicht. Und wenn doch mal ein Handwerker bereit ist, den Auftrag zu übernehmen, ist erst nach frühestens drei Monaten ein Termin frei.

Lesen Sie auch: Kleine Reparaturen im Haushalt erledigen - so einfach geht das!

 

Es gibt immer weniger Fachkräfte in Deutschland

So geht es im Moment Hunderttausenden Mietern und Eigentümern. Sie finden einfach keine Handwerker - jedenfalls nicht zeitnah und zu angemessenen Preisen. Die Gründe für die Misere sind vielfältig: Die niedrigen Zinsen und die hohe Nachfrage nach Wohnraum sorgen für einen Bauboom. Die Auftragsbücher von Elektrikern, Klempnern und Co. sind so voll wie seit Jahrzehnten nicht. Mancherorts gibt es Wartezeiten von bis zu einem Jahr. Allein für 2019 rechnet der Zentralverband des Deutschen Handwerks mit vier Prozent mehr Umsatz.

Gleichzeitig mangelt es an Fachkräften und Nachwuchs: 250.000 Handwerker fehlen und pro Jahr gibt es 20.000 Auszubildende zu wenig, da kaum noch ein Schulabgänger ein Handwerk erlernen möchte.

Sehen Sie hier, wie Sie das Brummen Ihres Kühlschranks selbst beheben können (Artikel geht unten weiter):

 
 

In Notfällen müssen Sie nicht auf Handwerker verzichten

Doch was tun, wenn man wirklich dringend einen Handwerker braucht? Die gute Nachricht: In Notfällen steht noch immer schnell Hilfe bereit. Platzt ein Wasserrohr, fällt der Strom aus oder deckt ein Sturm das Dach ab, sind Handwerker-Notdienste innerhalb kürzester Zeit vor Ort, um den Schaden wenigstens provisorisch zu beheben. Das Dach komplett neu decken zu lassen, dauert dann allerdings Monate.

 

Bewährte Möglichkeiten, einen Handwerker zu finden

Nach wie vor ist die Mund-zu-Mund-Propaganda im Bekanntenkreis nicht zu unterschätzen: Irgendwer kennt bestimmt jemanden, der schnell gute Arbeit leistet. Gut organisieren lässt sich so etwas über Nachbarschaftsnetzwerke im Internet, wie etwa nebenan.de. Dort kann man Bewohner seines Stadtteils unverbindlich fragen, wer einen Handwerker kennt oder gar selbst Aufgaben ausführen kann.

Eine andere Möglichkeit sind Vermittlungsplattformen für Handwerker-Dienste wie etwa my-hammer.de oder blauarbeit.de. Dort kann man seinen Auftrag einstellen und bekommt dann Angebote von Handwerkern. Allerdings tummeln sich dort auch unseriöse Anbieter ohne fundierte Ausbildung - Interessenten sollten also unbedingt auf die Bewertungen durch andere Kunden achten.

Lehnt ein Betrieb Ihren Auftrag ab, sollten Sie außerdem fragen, ob er einen anderen Anbieter kennt, der Zeit hat. Auch die Handwerkerinnungen vor Ort wissen, wer noch Kapazitäten hat.

Weitere interessante Themen:

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.