Ohne Hilfe vom Handwerker Kleine Reparaturen im Haushalt: So einfach geht das!

Viele Reparaturen im Haushalt können Sie leicht selber erledigen, ohne einen teuren Handwerker zu beauftragen. Wir zeigen, wie es geht.

Kleine Reparaturen im Haushalt: So einfach geht das!
Wer im Haushalt selber Hand anlegen kann, kann viel Geld sparen.
Inhalt
  1. Einen tropfenden Wasserhahn stilllegen
  2. Schrammen im Laminat ausbessern
  3. Einen verstopften Abfluss reinigen
  4. Das Abpumpen der Waschmaschine verbessern

Plopp, plopp, plopp … Wenn der Wasserhahn tropft, nervt nicht nur das Geräusch, auch die Verschwendung des kostbaren Wassers ist ärgerlich. Doch mit ein wenig Wissen und Geschick kann man dieses und andere Probleme leicht selbst beheben - ohne einen Fachmann zu Rate ziehen zu müssen!

 

Einen tropfenden Wasserhahn stilllegen

Oft muss die Dichtung ausgewechselt werden. Dafür sollte man den Haupthahn ab- und den Wasserhahn etwas aufdrehen, um Druck abzulassen. Bei einer Zweigriffarmatur nun die Griffe entfernen (meist reicht kräftiges Ziehen) und das frei liegende Ventil mittels Maulschlüssel öffnen. Darunter liegt die mit einer Mutter befestigte Dichtung. Diese nun tauschen.

Bei einer Einhebelarmatur genügt es oft, die Kartusche im Innenteil von Kalk zu befreien. Diese kann nach dem Abnehmen des Hebels (Schraube unter dem rotblauen Pfropf lösen) herausgenommen werden.

Auch interessant: Mit diesen Tricks sparen Sie sich teure Reparaturen Ihrer Haushaltsgeräte

 

Schrammen im Laminat ausbessern

Kratzer und Macken sieht man auf empfindlichem Laminat recht deutlich – doch mit Reparatursets aus dem Baumarkt kann man sie verschwinden lassen. Da man selten den exakten Farbton des Laminats findet, empfehlen sich Misch-Sets, mit denen man zu Hause die richtige Tönung mixen kann. Wie genau das geht, steht auf der Verpackung. Die Masse wird dann mit einem Spatel auf die betroffenen Stellen aufgetragen und mit einem Kunststoffspachtel glatt gezogen.

 

Einen verstopften Abfluss reinigen

Läuft das Wasser im Abfluss nicht ordentlich ab, ist meist der Siphon verstopft -  das ist das gebogene Rohr unter dem Waschbecken. Bevor man es mit einer Rohrzange löst, sollte man einen Eimer darunterstellen, da Wasser auslaufen wird. Ist der Abfluss auseinandergenommen, reinigt man die Rohrstücke am besten mit einer Flaschenbürste. Dann wieder zusammenstecken und mit der Rohrzange festschrauben. Rohr frei!

Im Video zeigen wir Hausmittel, die den Abfluss freimachen (Artikel wird unter dem Video fortgesetzt):

 
 

Das Abpumpen der Waschmaschine verbessern

Pumpt die Waschmaschine nicht ordentlich ab, liegt das meist an einem verstopften Flusensieb oder am Ablaufschlauch. Das Flusensieb befindet sich bei vielen Maschinen auf der Vorderseite unten, hinter einer Klappe. Diese öffnen, Siebverschluss aufdrehen, Sieb herausnehmen und reinigen. Ist nicht das Flusensieb die Ursache, sollte man sich den Schlauch genauer anschauen, gegebenenfalls abnehmen und säubern. Dazu vorher das Wasser abdrehen. Tipp: Da bei beiden Vorgängen Wasser ausläuft, immer ein Handtuch oder Auffanggefäß bereithalten.

Das könnte Sie auch interessieren:


Quelle: Fernsehwoche 

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.