Noch gefährlich?

Risikobewertung Corona: Ist die Pandemie vorbei?

Corona hat uns lange begleitet, nach und nach verlor es aber an Präsenz. Wie gefährlich ist das Virus noch?

Corona Risikobewertung
Risikobewertung Corona: Wie gefährlich ist die Pandemie noch? Foto: Ladanifer/iStock
Auf Pinterest merken

Anfang April war es offiziell, die Corona Pandemie wurde für beendet erklärt, so die Bundesregierung. Doch ist das so einfach? Die Risikobewertung wirft einen Blick auf die Zahlen.

Auch spannend:

Am 30. April ging auch die Corona-Warn-App in Tiefschlaf. Masken sieht man kaum noch. Ist jetzt mal gut mit Corona? Zeit für einen Fakten-Check.

Der Artikel geht unter dem Video weiter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Gefährdung der Gesundheit durch Corona wird aktuell als moderat eingestuft, so das RKI. Das hört sich als Risikobewertung gut an.

Was sagen die Fall-Zahlen?

Zuerst die guten Nachrichten. Die Zahl der Infizierten und Erkrankten sinkt seit März. Wie der Pandemieradar des RKI zeigt.

Bei den zur Zeit verbreiteten Virus-Varianten fühlen sich die meisten, wenn sie erkranken, wie bei einer mehr oder weniger schweren Erkältung. Geschätzt zwischen einer viertel und einer halben Million Menschen waren in der letzten März-Woche bei uns erkrankt.

Wie gefährlich ist Corona?

Trotz der guten Nachrichten ist Corona aber noch nicht vorbei, die Aufenthaltsdauer in Notaufnahmen ist tatsächlich im letzten Monat angestiegen. Außerdem sterben nach wie vor Menschen daran. Das RKI zählt um die 100 Tote täglich. 85 Prozent davon waren 70 Jahre und darüber, über 80 % würden ohne Corona noch leben. Corona ist weniger tödlich geworden, weil dank Impfung und früherer Infektionen unsere Abwehr besser ist.

Wie sieht es mit Long Covid aus?

Selbst bei leichten Erkrankungen kann Corona lange krank machen. Das RKI vermutet, dass die Zahl der neuen Long Covid-Patienten jede Woche bei ca. 20000 Menschen liegt. Sie haben über Wochen Corona-Folgen, manche auch viel länger. Davon sind Jüngere und Ältere gleich bedroht. Die Erkrankungen reichen von schwerer Erschöpfung bis zum Ausfall von Teilen des Nervensystems. Bisher ist nicht klar, wie es zu Long Covid kommt oder wer Gefahr läuft, es zu bekommen. Und bisher können nur Symptome behandelt werden.

Was ist jetzt vernünftig?

Klar ist, dass Geimpfte bis zu 40 Prozent weniger Gefahr laufen, Long Covid zu bekommen. Wer die Impfungen bisher gut vertragen hat, sollte das mitbedenken. Zumal sich bereits die Verbreitung neuer Varianten anbahnt. Auch Masken sind nicht verboten. Wenn man damit besser zurechtkommt, schützt auch eine Stoffmaske mehr als gar keine. In vollen Zügen oder Läden kann das eine gute Wahl sein.

*Enthält Affiliate-Links