Drei Methoden Frische Kräuter für Herbst und Winter haltbar machen

Mit frischen Kräutern schmeckt unser Essen doppelt so gut. Für Herbst und Winter muss etwas improvisiert werden, die Kräuter können haltbar gemacht werden.

Es gibt verschiedene Methoden, Kräuter haltbar zu machen.
Es gibt verschiedene Methoden, Kräuter haltbar zu machen.
Inhalt
  1. Diese Methoden gibt es
  2. Die Kräuter trocknen
  3. Einfrieren
  4. In Öl einlegen
  5. Extra-Tipp

Während im Sommer Küchenkräuter im Garten und auf dem Balkon wachsen und gedeihen, drohen Herbst und Winter die Pflanzen kaputt zu machen. Eine gute Möglichkeit ist es, die aromatischen Gewächse auf die Fensterbank umzusiedeln. Häufig ist dieser Platz jedoch begrenzt. Doch wer seine Kräuter haltbar macht, kann auch an kalten Tagen das volle Aroma genießen.

Vielleicht auch interessant: Vinaigrette mit Kräutern - So legen Sie sich einen Vorrat an

 

Diese Methoden gibt es

Die Gartenkräuter können auf verschieden Arten haltbar gemacht werden, sie können getrocknet, eingefroren oder in Öl eingelegt werden.

 

Die Kräuter trocknen

Diese Methoden ist einfach und sicher. Einfach die Gartenkräuter büschelweise aufhängen, zum Beispiel auf dem Dachboden . Wichtig dabei ist es, dass die einzelnen Büschel nicht zu dick sind, sons besteht Schimmelgefahr. Zudem sollte der Raum, der zum Trocknen genutzt wird, regelmäßig gelüftet werden.
Alternativ können die Kräuter auch auf Papier ausgebreitet werden oder im Backofen getrocknet werden. Übrigens sollten die Pflanzen vor dem Trocknen nicht zu stark zerkleinert werden, da sie sonst an Aroma verlieren.

Unter dem Video geht der Artikel weiter:
 

 
 

Einfrieren

Das Einfrieren ist eine weitere unkomplizierte Methode. Schnittlauch, Petersilie, Dill, Kerbel oder Koriander sollten vorher klein geschnitten werden und dann in Boxen oder Beuteln einfach eingefroren werden. Alternativ können Petersilie, Kerbel und Koriander im Büschel im Beutel eingefroren werden und vor dem Gebrauch in der Tüte zerbröselt werden.

 

In Öl einlegen

Eine geschmackvolle und schöne Methode ist auch das Einlegen in Öl. Dafür werden die Kräuter fein gehackt und  in saubere Marmeladengläser gefüllt, welche mit Öl aufgegossen werden. Auf diese Art sind sommerliche Gartenkräuter bis zu sechs Monaten haltbar.

 

Extra-Tipp

Kräuteröle verfeinern Speisen und sind schnell und einfach selbst hergestellt. Zudem eigenet sich beispielsweise ein selbst gemachstes Rosmarinöl ganz hervorragend als Geschenk.

Vielleicht auch interessant:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Gesundes Wechselduschen
Sleepink LW
Natürlich gut einschlafen Dieser kleine Saft könnte endlich bei Schlafproblemen helfen
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.