Liebenswert wird geladen...
Genügsame Kletterpflanze

Efeutute: Richtig pflegen, pflanzen und vermehren

Die Efeutute ist eine beliebte und robuste Kletterpflanze. Wir verraten, was es bei der Pflege, dem Pflanzen und dem Vermehren zu beachten gibt.

Die Efeutute braucht nicht viel Pflege.
Die Efeutute braucht nicht viel Pflege. andykazie / iStock

Die richtige Pflege für die Efeutute

Die Efeutute stammt ursprünglich aus wärmeren Gefilden, sie ist in Indien und Bangladesch bis hin nach Australien angesiedelt und noch in vielen weiteren Ländern. Dank ihrer Anpassungsfähigkeit fühlt sich die robuste Pflanze durchaus auch in unseren Wohnzimmern, auf der Terrasse und sogar im Aquarium wohl. Die Efeutute braucht nicht besonders viel Pflege, mit wenig Aufwand wird die Pflanze prächtig gedeihen.

Lesen Sie auch: Pflanzendünger selber machen

Der Standort sollte halbschattig bis hell sein, damit sich die Efeutute wohl fühlt. Sind die Lichtverhältnisse nicht optimal kommt die Pflanze damit zwar auch zurecht, ihre Blätter sind dann jedoch nicht ganz so prachtvoll. Eine Kletterhilfe sollte der Efeutute zur Verfügung gestellt werden. Zudem sollte Staunässe vermieden werden. Leicht feuchtes Substrat ist optimal für die Efeutute. Allerdings verzeiht die Pflanze Staunässe im Sommer, solange sie nicht zu lange andauert.

Unter dem Video geht der Artikel weiter:

Im Winter hingegen benötigt die Pflanze deutlich weniger Wasser und dieses sollte sich nicht stauen. Sonst droht Wurzelfäule, die zum Absterben der Pflanze führen kann. Während des Hauptwachtums in den Sommermonaten tut der Efeutute ein alle zwei Wochen verabreichter Flüssigdünger bis August gut. Im Winter ist das Düngen sogar nur alle vier Wochen nötig. Und auch beim Substrat gibt sich die Efeutute unkompliziert. Der Kletterpflanze reicht ganz normale Blumenerde.

Vielleicht auch interessant: Lavendel: Wann pflanzen, wie pflegen?

Die Kletterpflanze richtig schneiden

Eine Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 65 Prozent hilft der Efeutute dabei, optimal zu gedeihen. Braune oder vertrocknetet Blattspitzen zeigen, dass die Luft zu trocken für das Gewächs ist. Ein Rückschnitt kann im Frühjahr vorgenommen werden. Allerdings sollten zu lang gewachsene Triebe um maximal zwei Drittel ihrer Länge gekürzt werden. Abgestorbene Blätter sollten regelmäßig entfernt werden.

Eine nützliche und dekorative Rankhilfe finden Sie beispielsweise bei amazon.de:

So pflanzen und vermehren Sie die Efeutute

Die Efeutute kann durch Stecklinge vermehrt werden. Diese können im Frühjahr geschnitten werden und entweder in Anzuchterde gesteckt werden oder in Wasser gestellt werden. Haben sich ausreichend Wurzeln gebildet, können die Stecklinge in normales Substrat eingetopft werden.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Vorsicht, giftig!

Die Efeutute ist giftig und kann auf der Haut zu Entzündungen führen. Beim Verzehr der Blätter drohen Schwellungen von Schleimhäuten und Zunge, Krämpfe und Magen- Darm-Besschwerden. Wer mit kleinen Kindern oder Haustieren zusammenlebt sollte somit lieber auf die Efeutute verzichten.

Efeute bald als Luftreiniger?

Im Dezember 2018 wurde bekannt, dass Forscher der University of Washington in Seattle es geschafft haben, einige Pflanzen gentechnisch so zu verändern, dass die Efeuten gesundheitsgefährdende Substanzen aus der Luft filtern konnten. Die Forscher haben im Fachblatt "Environmental Science and Technology" ihre Forschung und die Ergebnisse vorgestellt. MIt Hilfe einer Hasen-DNA haben sie die Pflanze so verändern können, dass sie Benzol und Chloroform aus der Luft filtern und abbauen konnten. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob es diese Pflanzen bald auch käuflich zu erwerben gibt.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Efeuranken richtig entfernen: So legen Sie Ihre Hauswand wieder frei​
Florarium: So gestalten Sie Ihr Pflanzen-Terrarium
Bodendecker: Schöne Pflanzen von immergrün bis prächtig blühend
Zu Hause Pflanzen selbst ziehen
7 Zimmerpflanzen, die die Luft reinigen

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';