Von Edelstahl bis Keramik Spüle reinigen mit Hausmitteln: Tipps und Tricks

Die Spüle benutzen wir täglich und daher sollte sie besonders gründlich gereinigt werden. Wir stellen Hausmittel vor.  

Spüle reinigen mit Hausmitteln: Tipps und Tricks
Eine Edelstahlspüle lässt sich gut mit Spülmittel reinigen. Bei stärkeren Verschmutzungen helfen andere Hausmittel.
Inhalt
  1. Edelstahlspüle
  2. Keramikspüle
  3. Granit bzw. Quarzkompositspülen
  4. Emaillespülen

 

Edelstahlspüle

Damit Sie lange eine fleckenfrei und glänzende Edelstahlspüle haben, sollten Sie die Spüle täglich nach dem Benutzen mit einem Tuch trockenreiben. Das schützt vor Wasserflecken.

Kalkflecken bekommen Sie mit Essig in den Griff. Einfach etwas Essig auf ein Tuch geben und damit die Flecken einreiben.

Bei stumpf gewordenen Edelstahlspülen hilft die Kartoffel. Einfach mit der Kartoffelschale über die Spüle reiben.

Lesen Sie hier weitere Haushaltstricks mit Kartoffeln.

Hartnäckigere Flecken können mit Zitronensäure behandelt werden. Auf ein Tuch geben und damit die Spüle einreiben, zehn Minuten einwirken lassen. Danach mit Wasser nachwischen.

Auch ein guter Tipp: Backpulver. Einfach eine Tüte Backpulver mit Wasser zu einer Paste anrühren. Damit die Spüle einreiben und einige Minuten einwirken lassen. Danach mit Wasser nachwischen.

Probieren Sie bei Fettflecken eine Seifenlauge aus Kernseife. Dazu etwas Kernseife mit warmen Wasser zu einer Seifenlauge mischen. Im Spülbecken für 20-30 Minuten einwirken lassen und danach mit klarem Wasser nachwischen.

Auch interessant: Reinigen mit Natron - In diesen Situationen hilft es

Video: 3 Hausmittel für die Reinigung des Backofens (Artikel wird unter dem Video fortgeführt)

 
 

Keramikspüle

Grundsätzlich sollte auch hier regelmäßig mit Spülmittel nach der Benutzung nachgereinigt werden.

Auch Mikrofasertücher sollen gut wirken, um die Keramikspüle wieder zum Glänzen zu bringen. Hier braucht es allerdings auch wieder eine regelmäßige Nutzung, damit die Spüle strahlend bleibt.  

Tee, Kaffee und Co. hinterlassen gerne Flecken auf der Keramikspüle. Da hilft es, über Nacht in einem Mix aus Wasser und Essigreiner zu lassen. Am nächsten Morgen dann einfach mit klarem Wasser ausspülen.

Bei hartnäckigen Flecken können Sie auch feine Scheuermilch probieren.

Lesen Sie auch: So reinigen Sie Ihre Dunstabzugshaube

 

Granit bzw. Quarzkompositspülen

Probieren Sie bei Verschmutzungen Vollwaschmittel, Dueses über Nacht in der Spüle einwirken lassen. Danach mit viel klarem Wasser nachspülen.

Gegen den Kalk hilft das Reiben mit einer halben Zitrone. Einfach auf die Flecken reiben und danach mit einem feuchten Tuch nachwischen.

Auch hier wird empfohlen, die Spüle täglich mit einem Mikrofasertuch trocken zu reiben.

Mehr zum Thema: So wird der Backofen wieder sauber

 

Emaillespülen

Emaillespülen lassen sich mit Gebissreiniger gut reinigen. Einfach eine Gebissreinigertablette im mit Wasser gefüllten Spülbecken auflösen und über Nacht einwirken lassen.

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.