Liebenswert wird geladen...
Teure Spezialmittel ersetzen

7 Tricks, wie keimende Kartoffeln und Reste als Putzhelfer dienen

Von Glasreiniger bis Entkalker: (Keimende) Kartoffeln, ihre Schalen oder das Wasser, in dem das Gemüse gekocht wurde, wandern meist direkt in den Müll oder Abfluss. Dabei können sie im Haushalt viele teure Spezialreiniger ersetzen. Wir verraten die besten Tricks.

Wenn Kartoffeln keimen oder zu viele von ihnen übrig sind, lassen sie sich zum Reinigen weiterverwenden.
Im Haushalt lässt sich mit bereits keimenden Kartoffeln oder unliebsamen Resten viel anstellen. Gregory_DUBUS / iStock

Kartoffeln sind äußerst schmackhaft und lassen sich in der Küche vielseitig verwenden (zum Beispiel als Kartoffelauflauf oder Kartoffelsuppe). Doch auch dann, wenn wir sie nicht mehr essen sollten, weil sie viele grüne Stellen aufweisen oder bereits stark keimen (mit mehr als einem Zentimeter Länge), sind Kartoffeln noch sehr nützlich - als Reinigungsmittel im Haushalt!

Wir zeigen, was sich mit Kartoffelresten, übrig gebliebenen Exemplaren und nicht mehr verzehrbaren Kartoffeln anstellen lässt.

Die Spüle zum Glänzen bringen

Ist zum Beispiel die Spüle stumpf geworden, kann man statt Edelstahlpolitur rohe Kartoffelschalen verwenden: Dazu mit der feuchten Seite die matten Stellen polieren.

Weitere Tipps für Ihre Spüle: Auch diese Hausmittel helfen

Kartoffelwasser zur Kunststoffreinigung

Abgekühltes Wasser von Salzkartoffeln kann wie Plastikreiniger benutzt werden - und dient zum Beispiel zum Säubern von Fenster- und Türrahmen oder Gartenmöbeln.

Kennen Sie eigentlich auch schon diese Putztricks mit Zitronen (Artikel geht unten weiter)?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Gegen hartnäckige Flecken in der Wäsche

Ungesalzenes Kartoffelwasser dagegen wirkt als natürliches Fleckenmittel: Hartnäckiger Schmutz löst sich besser, wenn der Stoff vor der Wäsche darin einweicht.

Lesen Sie hier weitere Haushaltstipps mit Kartoffelwasser.

Keimende Kartoffeln als Glasreiniger

Zu schade zum Wegwerfen: Halbierte, rohe Kartoffeln sorgen für streifenfreien Glanz und wirken genauso wie ein teurer Glasreiniger. Übrigens: Mit Kartoffeln lassen sich auch milchige Gläser säubern.

Weitere Tipps:

Mief im Kühlschrank vertreiben

Außerdem kann man rohe, in Scheiben geschnittene Kartoffeln auf einem Teller in den Kühlschrank legen: Ähnlich wie ein spezielles Deo nehmen sie üble Gerüche im Kühlschrank auf.

Lesen Sie auch: So entfernen sie Gerüche im Abfalleimer

Mit Kartoffeln gegen den Kalk

Statt auf Entkalker zurückzugreifen kann man ein paar rohe Kartoffelstücke und heißes Wasser über Nacht im Wasserkocher ziehen lassen, um Kalk zu entfernen.

So können Sie Teppiche reinigen

Geriebene Kartoffeln wirken wie Teppichschaum: Einfach in den Teppich massieren und trocknen lassen. Danach absaugen. Die Kartoffel nimmt Schmutz auf und sorgt für aufgefrischte Farben.

Lesen Sie hier weitere Tipps zur Teppichreinigung.

Noch mehr Haushaltstipps finden Sie auf unserer Pinterest-Seite:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';