Unangenehm SOS-Tipps bei Herpes

Es brennt, kribbelt und spannt – 1 bis 2 Tage später bilden sich schmerzende Bläschen: Der Herpes schlägt aus. Diese Mittel schaffen Abhilfe.

SOS-Tipps bei Herpes

Wer ihn einmal hatte, bekommt ihn immer wieder - so heißt es im Volksmund. Der Übeltäter: Herpes. Die schmerzhaften und unschönen Bläschen werden durch das Herpes-Simplex-Virus hervorgerufen, das neun von zehn Menschen in sich tragen. Bei manchen kommt es nie zum Ausbruch, bei anderen reicht schon eine leichte Immunschwäche – etwa durch Stress.

 

Egal welches Mittel: Schnell auftragen!

Cremes mit den Wirkstoffen Aciclovir oder Penciclovir (aus der Apotheke) verhindern, dass sich die Viren ausbreiten. Wichtig: Gleich beim ersten Kribbeln auftragen! Studien belegen, dass auch natürliche Mittel aus der Apotheke helfen: Sehr effektiv ist eine Creme aus Salbei und Rhabarberwurzel, die aktiv gegen die Viren wirkt. Auch Melissenöl hindert die lästigen Viren nachweislich an der Ausbreitung: Mehrmals täglich auf die Bläschen tupfen. Das von Bienen hergestellte Harz (im Bioläden oder in der Apotheke), mit dem sie ihren Stock keimfrei halten, wirkt gegen Viren, Bakterien und Pilze und daher auch gegen Super-Infektionen, also zusätzliche Entzündungen.

Neben Melissenöl haben auch diese Mittel einen Vorteil für Ihre Gesundheit (Video):

 

Auch interessant:

Goldene Milch: Den Gesundheitstrunk selbst herstellen
Gesund  

Rezept für Goldene Milch

Lavendelöl und Co.: Multitalente für die Gesundheit
Lavendelöl  

Echtes Multitalent


Quelle:  Alles für die Frau 

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.