Liebenswert wird geladen...
Schnelle Hilfe

Eingerissene Mundwinkel: Ursache und Behandlung

Eingerissene Mundwinkel machen vielen Menschen das Leben schwer. Mit einigen Tricks können Sie das schmerzhafte Problem schnell in den Griff bekommen.

Eingerissene Mundwinkel erschweren sogar das Lachen

Die Lippen sind eine echte Problemzone. Weil ihnen ein schützender Fettfilm fehlt, trocknen sie schnell aus. Gerade eingerissene Mundwinkel sind eine schmerzhafte Angelegenheit. Die Risse in den Mundwinkeln sind zwar meistens harmlos, schmerzen jedoch schon beim Lachen oder Gähnen. Dabei ist nicht nur trockene Haut für das Einreißen der Mundwinkel verantwortlich, auch die Ernährung spielt eine Rolle.

Lesen Sie dazu auch:

Ein Nährstoffmangel kann schuld sein

Oft ist ein Nährstoffmangel schuld, wenn die Mundwinkel einreißen. Bei einem Mangel fehlt es Betroffenen oft an Zink, Eisen und Vitamin B2. Um eingerissenen Mundwinkeln vorzubeugen hilft es, auf die Ernährung zu achten du Nährstoffmangel vorzubeugen. Schon mit 170 Gramm Edamer, 180 Gramm Leber, 200 Gramm Haferflocken oder 260 Gramm Rinderfilet kann die benötigte Menge an Zink gedeckt werden. In Haferflocken, Spinat oder Hackfleisch ist viel Eisen und Vitamin B2 holt sich der Körper aus Milch, Camembert oder Schweineleber.

Bei häufiger Wiederholung lieber einen Arzt zurate ziehen

Im Grunde sind eingerissene Mundwinkel lästig, aber harmlos. Taucht das Problem wiederholt auf, sollten Sie einen Arzt zurate ziehen. Möglicherweise könnten die Risse auf einen Hautpilz oder Herpes-Viren hinweisen. Auch Diabetes oder Neurodermitis könnten ein Auslöser dafür sein, dass Ihre Mundwinkel einreißen.

Lesen Sie auch: Das Ekzem – Symptome, Arten und Auslöser

Mit Zinksalbe gegen eingerissene Mundwinkel

Sind die Mundwinkel eingerissen, können Sie die Beschwerden mit ein paar Tricks lindern. Denn die Heilung geht ohne Hilfe nur schleppend voran, weil der Mund ständig in Bewegung ist und die schmerzhaften Risse somit nur langsam abheilen.

Vermeiden Sie, sich wiederholt über die Lippen zu lecken. So verzögert sich die Heilung unnötig. Zinksalbe ist ein Helfer in der Not, wenn die eingerissenen Mundwinkel nicht abheilen wollen. Sollte es sich um ein chronisches Problem aufgrund einer Infektion handeln, wird Ihnen Ihr Arzt eine Salbe mit Antibiotika verschreiben, um das Problem langfristig zu lösen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';