Trockene Haut verwöhnen

Rissige Fersen: Mit dieser Kur werden sie wieder butterzart

Bei spröden, rissigen Fersen hilft eine Kur, die Sie mit wenigen Hausmitteln schnell selbst herstellen können. Wir verraten, wie das funktioniert.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Unsere Füße müssen jeden Tag einiges leisten - doch da wir sie meist in Schuhen verstecken, fällt uns kaum auf, wie stark sie beansprucht werden. Rissige Fersen sind die Folge - wie unangenehm! Ständig bleibt ein Socken an der Hacke hängen, weil sich dort Schrunden gebildet haben und die Haut an den Füßen ganz rau und trocken ist. Für eine gründliche Fußpflege bleibt leider oft keine Zeit und die rissigen Fersen begleiten uns dadurch gern ein wenig länger.

Mehr zum Thema schöne Füße: 7 Tipps für die richtige Pflege

Das muss allerdings nicht sein: Wir verraten Ihnen, welche Hausmittel bei trockenen, rissigen Fersen helfen.

Rissige Fersen mit schnell selbst gemachter Kur pflegen

Um Ihre geschundenen, trockenen und spröden Füße zu besänftigen, brauchen Sie nur Folgendes:

Auch interessant: Wie Sie Hornhaut mit Hausmitteln entfernen können

So wenden Sie die Kur bei rissigen Fersen an

Bevor Sie starten, sollten Sie Ihre Füße zuerst für etwa fünf Minuten in einen Eimer voll heißes Wasser tauchen - dadurch kann Ihre Haut die folgende Kur besser annehmen. Trocknen Sie sich dann wieder ab.

  1. Vermischen Sie Duschgel, Öl und Back-Natron zu einer gleichmäßigen Masse.

  2. Reiben Sie sie sanft in Ihre Fersen ein und massieren Ihre Füße leicht.

  3. Sollte Ihre Haut doch noch zu spröde sein, nutzen Sie besser einen Bimsstein, um die Mixtur aufzutragen.

  4. Waschen Sie die Masse wieder ab und reiben Ihre Haut mit etwas Feuchtigkeitscreme ein.

Wenn Sie diesen Vorgang regelmäßig wiederholen, sollten sich rissige Fersen nach spätestens zwei Wochen wieder babyzart anfühlen.

Mehr zum Thema Fußpflege: Wie Sie Hühneraugen, Warzen, Druckstellen & Co. lindern

Extra-Tipp: Verwöhnbehandlung für schöne Füße

Alternativ können Sie das Back-Natron übrigens auch schon im Wasser auflösen und Ihre Füße bis zu 20 Minuten im Wasser halten. Mit ein paar Tropfen des ätherischen Öls fühlt sich das dann sogar fast wie eine Wellnessbehandlung in den eigenen vier Wänden an. Nutzen Sie nach dem Abtrocknen nur noch einen Bimsstein, tragen Sie Feuchtigkeitscreme auf und hüllen Sie Ihre Füße direkt in warme Socken - über Nacht ist diese Behandlung besonders effektiv.

Bei unseren KollegInnen von 'Wunderweib' erfahren Sie übrigens auch noch, was Sie bei einem Fersenriss tun können.