Schritt für Schritt gesund Schöne Füße: 7 Tipps für die richtige Pflege

Mit der richtigen Pflege sind schöne Füße ein Kinderspiel.
Kleine Verwöhneinheit gefällig? Mit unseren Tipps pflegen Sie Ihre Füße im Nu babyzart.
Inhalt
  1. Schuhe häufiger wechseln für schöne Füße
  2. Gesunde Füße durch Barfußlaufen
  3. Fußgymnastik machen
  4. Schöne Füße: Nagelpflege nicht vergessen!
  5. Fuß- und Nagelpilz vorbeugen
  6. Regelmäßig Fußbäder genießen
  7. Für schöne Füße auch Profihilfe nutzen

Versteckt in Socken und Schuhen führen sie ein echtes Schattendasein: Dabei leisten die Füße Großes! Dafür haben sie eine Extraportion Pflege verdient.

Sie tragen uns im Laufe eines Lebens rund viermal um die Erde. In über 200 Millionen Schritten federn dabei 26 Knochen, 32 Muskeln, Sehnen und 107 Bänder das Doppelte des Körpergewichts ab. So bleiben Ihre Füße fit und gesund.

 

Schuhe häufiger wechseln für schöne Füße

Flache und offene Schuhe begünstigen die Entstehung von Spreiz- und Plattfüßen, hohe und enge Schuhe können für Schief- und Ballenzehen sorgen. Experten empfehlen, die Schuhe täglich zu wechseln.

Mal feste, mal lockere, mal hohe, mal flache Schuhe: Durch diese Vielfalt werden die Muskelgruppen des Fußes gleichmäßig gefordert.

Auch interessant: 

Das perfekte Nageldesign im Winter gelingt mit Knit Nails in Strickoptik.
Pfiffiger Beauty-Trend

So zaubern Sie den Winter auf Ihre Nägel

Passend zur kalten Jahreszeit gibt es gerade einen zauberhaften Nagellack-Trend.

 

Gesunde Füße durch Barfußlaufen

Beim Barfußlaufen muss sich der Fuß mit jedem Schritt den Unebenheiten des Bodens anpassen. Das stärkt die Stützmuskulatur. Bei einer familiären Neigung zu Fußfehlstellungen kann dieses Naturtraining eine gute Vorbeugung darstellen.

 

Fußgymnastik machen

Gymnastikübungen wie diese lösen Verspannungen im Nu: Stellen Sie sich auf eine Zeitung und versuchen Sie, mit den Zehen die Papierseiten zu fassen und zu zerreißen. Setzen Sie sich dann auf einen Stuhl und legen Sie ein etwa ein Meter langes, dünnes Seil vor Ihre Füße. Versuchen Sie, mit den Zehen die Enden des Seiles zu erfassen und zu verknoten. Rollen Sie anschließend Ihre Fußsohle auf einem Tennisball mit kräftigem Druck hin und her.

 

Schöne Füße: Nagelpflege nicht vergessen!

Die richtige Nagelpflege schützt vor schmerzhaften Entzündungen durch eingewachsene Nägel. Dafür die Nägel mit einer rostfreien Nagelschere oder einem Nagelknipser nicht zu kurz und möglichst gerade schneiden. Danach die Nägel feilen, um die Ränder zu glätten.

Lesen Sie mehr:

Fingernägel: Was Nägel über unsere Gesundheit sagen
Fingernägel

So erkennen Sie Krankheiten

Querrillen oder immer brüchig? Das steckt dahinter.

 

Fuß- und Nagelpilz vorbeugen

Achten Sie darauf, nach dem Duschen die Füße und Zehenzwischenräume gründlich abzutrocknen. Feuchtigkeit fördert das Pilzwachstum! In öffentlichen Einrichtungen (Schwimmbad, Sauna, Fitnesscenter) Badeschläppchen tragen -  das beugt Infektionen vor.

 

Regelmäßig Fußbäder genießen

Gönnen Sie sich einmal wöchentlich für zehn bis 15 Minuten ein Fußbad. Ein Schuss Öl im Wasser (Olivenöl, Avocadoöl) hält die Haut geschmeidig und beugt rissiger Hornhaut vor. Nach dem Fußbad eine feuchtigkeitsspendende Creme einmassieren.

 

Für schöne Füße auch Profihilfe nutzen

Bei eingewachsenen Nägeln, Warzen, Hühneraugen, Pilzinfektionen oder starker Hornhaut gehört die Fußpflege in die Hände medizinisch ausgebildeter Podologen. Sie können die krankhaften Veränderungen fachgerecht behandeln und beseitigen.

Speziell für Diabetiker gibt es außerdem weitere hilfreiche Tipps für gesunde und schöne Füße, die Sie dem folgenden Video entnehmen können:

 

 

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.