Liebenswert wird geladen...
Osteonekrose

Morbus Ahlbäck: Ursachen der Gelenkerkrankung

Bei Morbus Ahlbäck kommt es zum Abbau von Knochengewebe, der sogenannten aseptischen Osteonekrose. Diese Ursachen kann die Erkrankung haben.

Die Erkrankung Morbus Ahlbäck betrifft das Kniegelenk.
Die Erkrankung Morbus Ahlbäck betrifft das Kniegelenk. spukkato / iStock

Was ist aspetische Osteonekrose?

Unter aspetischen Osteonekrose ist ein spontan auftretender Abbau von Knochengewebe zu verstehen. Der Oberschenkelknochen verfügt an der Verbreiterung zum Knie an der Innen- und Außenseite über mit Gelenkknorpel überzogene Fortsätze, sogenannte Femurrollen. Stirbt an dem inneren Fortsatz Knochengewebe ab, wird von Morbus Ahlbäck gesprochen.

Sehen Sie im Video, welche Übungen bei Arthrose im Knie helfen können (der Artikel wird darunter fortgesetzt).

Welche Ursachen Morbus Ahhlbäck haben kann

Bei Morbus Ahlbäck wird das Absterben des Knochengewebes nicht durch eine Entzündung verursacht. Genau konnten die Ursachen der Erkrankung bislang nicht geklärt werden.

Besonders häufig betroffen von Morbus Ahlbäck sind Frauen über 60. Die Krankheit wird oft mit Durchblutungsstörungen, Fettstoffwechselstörungen, Gicht, Alkoholismus und Diabetes mellitus in Verbindung gebracht. Auch Verletzungen, zum Beispiel am Meniskus, können Morbus Ahlbäck begünstigen. Diagnostiziert wird die Krankheit vom Arzt durch Abtasten und Röntgen.

Vielleicht auch interessant: Gelenkschmerzen schonend bekämpfen: So geht's

Welche Symptome auf die Gelenkerkrankung hindeuten können

Von den Symptomen her lässt sich oft eine Kniearthrose vermuten. Die Innenseite des Kniegelenks schmerzt, das Gelenk ist in der Bewegung eingeschränkt. Aber auch im Ruhezustand kann es zu Schmerzen kommen.

Lesen Sie auch: Hausmittel gegen Gelenkschmerzen: Hilfe aus dem Vorratsschrank

Welche Therapie bei der Erkrankung des Kniegelenks sinnvoll ist

Im Anfangsstadium von Morbus Ahlbäck wird meistens auf eine entlastende Therapie gesetzt. Auch entzündungshemmende und schmerzstillende Medikamente werden oft verabreicht.

Ist die Krankheit bereits weiter fortgeschritten kann, kann durch operative Eingriffe die Durchblutung im Gelenk verbessert werden oder mit neuem Knochengewebe aufgefüllt werden. Sollten diese Therapien nicht anschlagen, kann eine Knieprothose helfen.

Wie gut sind die Heilungschancen bei Morbus Ahlbäck?

Wird Morbus Ahlbäck früh erkannt, kann der Heilungsprozess schnell vorangehen. Ist die Krankheit bereits sehr weit fortgeschritten, kann der Heilungsverlauf sehr langwierig werden. Auch die Heilung nach dem Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks kann dauern.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';