Liebenswert wird geladen...
Wärmt von innen

Grießklößchensuppe wie früher bei Oma

Die Grießklößchensuppe gehört zu den Klassikern aus Omas Küche und lässt sich als Vorspeise- oder Hauptgang genießen.

Grießklößchensuppe.
Eine leckere Grießklößchensuppe lässt sich ganz einfach selber kochen. kabVisio / iStock

Eine Suppe mit Grießklößchen oder Grießnockerl, wie es in Österreich heißt, schmeckte schon früher bei Oma zu jeder Gelegenheit. Ob als Vorspeisensuppe wie eine 'Tiroler Speckknödelsuppe' oder als wärmende Hauptmahlzeit wie beispielsweise eine 'Maronensuppe', eine Grießklößchensuppe passt immer. Wie Sie eine Grießklößchensuppe ganz einfach nachkochen können, lesen Sie hier.

Tipp: Probieren Sie doch mal süße Grießklößchen, zum Beispiel in Omas leckerer Fliederbeersuppe.

Welcher Grieß eignet sich am besten für Grießklößchen?

Hart- oder Weichweizengrieß, welcher eignet sich für Grießklößchen am besten? Eine Frage, die sich schon viele Hobby-Köche gestellt haben. Selbstverständlich bleibt die Wahl des richtigen Grießes Ihnen überlassen, allerdings ist die Konsistenz bei Hartweizengrieß je nach Flüssigkeitszugabe etwas griffiger als bei Weichweizengrieß. Alternativ können Sie auch auf Dinkelgrieß zurückgreifen.

Grießklößchensuppe selber kochen: Das Rezept

Zutaten Grießklößchensuppe für 4 Personen:

  • ca. 2 L Milch

  • 30 g Butter oder Margarine

  • Muskatnuss

  • 100 g Hartweizengrieß

  • 30 g geriebener Parmesankäse

  • 1 Ei (Größe M)

  • 1 kleine Zwiebel oder Schalotte

  • 200 g Möhren

  • 3/4 L Feine Gemüsebrühe

  • 4 Stiele glatte Petersilieweißer

  • Pfeffer

  • Salz

  • Öl

Sehen Sie hier, wie sich Grießklößchen einfach zubereiten lassen (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Zubereitung Grießklößchen:

  1. Butter, Milch und Muskatnuss in einen Topf geben. Die Milch bei schwacher Hitze zum Kochen bringen.

  2. Den Hartweizengrieß langsam dazu geben und unter ständigem Rühren mit den Zutaten im Topf vermischen.

  3. Rühren bis der Grießbrei fest ist. Mit Salz und Pfeffer etwas würzen und erneut umrühren.

  4. Den Grießbrei etwas abkühlen lassen und das Ei hinzugeben. Wieder alles gut verrühren.

  5. In einem Topf Salzwasser erhitzen.

  6. Zwei Teelöffel etwas befeuchten und aus dem Brei Grießklößchen formen.

  7. Die Grießklößchen ins heiße Wasser geben und etwa 10 bis 15 Minuten lang ziehen lassen. Wenn die Klößchen oben schwimmen mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.

Zubereitung Grießklößchensuppe:

  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Möhre putzen, waschen und in größere Würfel schneiden.

  2. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Möhren zufügen, Brühe angießen und aufkochen.

  3. Zugedeckt 4 bis 5 Minuten köcheln lassen. Inzwischen Petersilie waschen, trocken tupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, klein hacken.

  4. Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken, Petersilie und Grießklößchen hinzufügen und kurz darin erhitzen. Brühe in tiefen Tellern anrichten und mit Petersilie garniert servieren.

Lassen sich Grießklößchen einfrieren?

Grießklößchen lassen sich fertig geformt, gut einfrieren. Am besten gelingt das, wenn die Klößchen noch roh eingefroren werden. So bleiben sie schön fest, wenn Sie die Grießklößchen nach dem Auftauen in eine heiße Suppe oder Wasser geben.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';