Liebenswert wird geladen...
"Ich hatte eine Krise"

Aglaia Szyszkowitz spricht offen über ihre schwerste Zeit

Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz (52) war in ihrer Jugend sehr krank. So überwand sie die traumatische Erfahrung.

Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz durchlebte eine große Krise.
Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz durchlebte eine große Krise. imago images / Stephan Wallocha

Beim Verlassen der Wohnung wird zehnmal kontrolliert, ob der Herd auch wirklich aus ist, das Besteck muss symmetrisch liegen. Fast jeder hat einen kleinen Spleen - doch ein bis zwei Millionen Deutsche leiden unter ernsten Zwangserkrankungen.

Mehr zum Thema Zwang oder Drang: Wann der Kontrollwahn ungesund wird

Auch die österreichische Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz war davon betroffen, wie Sie im Gespräch mit Neue Post offenbart.

Neue Post: Unter welchen Zwängen litten Sie, Frau Szyszkowitz?

Aglaia Szyszkowitz: Ich hatte eine Krise während der Pubertät. Mit 14 Jahren ging es mir überhaupt nicht gut, weil ich plötzlich merkwürdige Zwangsneurosen entwickelt habe. Ich habe zum Beispiel abends immer eine feste Zeit gehabt, zu der ich mich unbedingt waschen und Zähne putzen musste. Ich musste auch immer "schön und in einer regelmäßigen Form" schreiben.

Und wenn das nicht gelang?

Dann habe ich einen Wutanfall bekommen. Daraufhin habe ich das Schreiben verweigert, konnte keine schriftlichen Prüfungen mehr in der Schule ablegen. Ich musste sie dann mündlich nachholen.

Wissen Sie, was der Auslöser dafür war?

Ich war als Kind ziemlich krank, hatte eine heftige Zöliakie, eine durch Glutenunverträglichkeit ausgelöste Erkrankung des Magen-Darm-Trakts. Die Zeit im Krankenhaus - acht Wochen - waren sicher eine traumatische Erfahrung für mich.

Sehen Sie hier, wie Sie eine Glutenunverträglichkeit äußert (Artikel geht unten weiter):

Sie haben aber nie den Mut verloren, sondern sich Hilfe gegen die Neurose geholt ...

Ja, geholfen hat mir eine Tante, die sehr erfolgreich als Therapeutin in Wien arbeitet. Die Übungen, die sie mit mir gemacht hat, waren großartig. Ich bin ihr sehr dankbar.

Zur Person: Aglaia Szyszkowitz (spielte unter anderem in 'Jenny Berlin'/'Einsatz in Hamburg') ist seit 1992 mit Marcus Müller verheiratet und hat zwei Söhne: Frederic und Samuel. Zur Schauspielerei kam sie durch einen weiteren gesundheitlichen Zwischenfall, denn während ihres zunächst verfolgten Medizinstudiums infizierte sie sich mit Hepatitis. Sie stammt aus einer Medizinerfamilie und hat polnische Wurzeln. Von ihren insgesamt drei Schwestern hat die Jüngste, Roswitha Szyszkowitz (48), früher auch als Schauspielerin gearbeitet.

Am Freitag, den 22. Mai 2020 ist Aglaia Szyszkowitz neben Friedrich von Thun in der Komödie 'Zimmer mit Stall: Die Waschbären sind los' (20:15 Uhr, Das Erste) zu sehen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';