Christlicher Feiertag Was darf ich Karfreitag essen?

An Karfreitag wird gefastet - oder nicht? Wir klären auf, was und wie viel am Freitag vor Ostern gegessen werden soll.

Was darf ich Karfreitag essen?
Lecker und an Karfreitag kein Problem: Heilbutt mit Spinat, Lauch und Pinienkernen.
Inhalt
  1. Was wird Karfreitag gefeiert?
  2. Warum wird Karfreitag stiller Feiertag genannt?
  3. Was darf ich Karfreitag essen?
  4. Warum essen viele Menschen an Karfreitag Fisch?
  5. Drei Fisch-Rezepte für Ihr Essen am Karfreitag
 

Was wird Karfreitag gefeiert?

Christen auf der ganzen Welt gedenken an Karfreitag des Sterbens Jesu und besinnen sich auf die Leiden Christi am Kreuz. Karfreitag ist stets der Freitag vor Ostern. An Ostern wird der Auferstehung Jesu von den Toten gedacht.

Lesen Sie auch: Osterkarten basteln mit diesen 5 einfachen und niedliche Ideen

 

Warum wird Karfreitag stiller Feiertag genannt?

In Deutschland gelten an bestimmten Feiertagen besondere Auflagen, wie das sogenannte Tanzverbot. Auch heute gibt es deshalb in allen Bundesländern bestimmte Bestimmungen, die das Tanzverbot entweder ganztägig aussprechen oder in verschiedenen Zeiträumen definieren.

 

Was darf ich Karfreitag essen?

In der Fastenzeit wird der Karfreitag als Abstinenztag bezeichnet. Heutzutage ist die katholische Kirche allerdings deutlich lockerer was die Einhaltung der Abstinenz, beziehungsweise die Auslegung dieses Fastentages angeht. Im Mittelpunkt steht hier statt Essensvorschriften die Buße, die jeder Gläubige tun soll.

Die Deutsche Bischofskonferenz verweist darauf, dass katholische Christen bis 59 Jahren am Karfreitag eine normale "Stärkung" einnehmen und zwei Mal eine kleine Stärkung essen dürfen. Auf Fleisch soll verzichtet werden. Es gibt aber Ausnahmen für Kranke, Reisende und all jene, die durch andere Umstände an der Abstinenz gehindert werden.

Am Ostersonntag darf dann wieder geschlemmt werden! Erfahren Sie hier mehr zum Thema Osterhasen backen: Rezepte für Hefehasen in drei Variationen

 

Warum essen viele Menschen an Karfreitag Fisch?

 

Ein von @fitgesundhappy geteilter Beitrag am

Fisch fällt nicht unter das Abstinenzgebot.

Der Fisch war außerdem das Symbol, mit dem sich Christen in Zeiten der Verfolgung untereinander zu erkennen gaben. Auf Griechisch heißt Fisch Ichtys. Diese sind wiederrum die Anfangsbuchstaben von Iesous Christos Theou Hyios Soter - übersetzt: Jesus Christus, Gottes Sohn, Erlöser. Auch heute ist der Fisch als christliches Zeichen zum Beispiel auf Autos oder Türen zu sehen.

 

Drei Fisch-Rezepte für Ihr Essen am Karfreitag

Kabeljau auf Gemüse

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Möhren
  • 1 Stange Porree (Lauch)
  • Salz
  • je 2 Stiele Petersilie und Dill
  • 2 TL Olivenöl
  • Pfeffer
  • 400 g Kabeljaufilet
  • Meersalz
  • je 1 Bio-Orange und Limette
  • Pergamentpapier
     

Zubereitung: Möhre und Porree in Scheiben schneiden, in Salzwasser circa fünf Minuten garen, abtropfen. Kräuter hacken, mit Öl verrühren, mit Pfeffer würzen. Gemüse und Fisch auf Pergamentpapier legen, mit Öl beträufeln und mit Salz bestreuen. Orange und Limette in Scheiben schneiden, darauflegen. Papier verschließen, im Ofen bei 200 °C circa 15 Minuten backen.

Mehr zum Thema Fisch im Backofen zubereiten: Was beachtet werden sollte

Seelachs-Pfanne

Zutaten für 2 Personen:

  • 350 g Seelachsfilet
  • 2 rote Paprika
  • 400 g Zucchini
  • 2 TL Öl
  • 400 g stückige Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
     

Zubereitung: Das Seelachsfilet und die Paprika würfeln. Die Zucchini in Scheiben schneiden. Alles in zwei Teelöffeln Öl anbraten. Mit den stückigen Tomaten ablöschen, aufkochen, würzen.

Mangold mit Lachsforelle

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Lachsforellenfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Zitrone,
  • etwas Dill
  • 250 g Kartoffeln
  • 1 EL Öl
  • je 1/2 gelbe, 1/2 rote Paprika
  • 200g Mangold
  • 2 TL Honig
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Kürbiskerne
     

Zubereitung: Fisch salzen und pfeffern. Mit Zitronenscheiben und Dill im Backofen bei 225 °C 15 Minuten garen. Kartoffeln würfeln. Acht Minuten in Öl braten. Paprika und Mangold klein schneiden. Kartoffeln mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Gemüse zufügen und drei Minuten mitbraten. Honig und Brühe zufügen und vier Minuten köcheln lassen. Mit Kürbiskernen bestreut servieren.

Quelle der Rezepte: Alles für die Frau

Probieren Sie auch diese leckeren Rezepte bzw. Tipps:

Und hier gibt es noch ein leckeres Lachs-Rezept für Sie im Video:

 
Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.