Nützliche Tipps Silberfische: Diese Hausmittel machen den flinken Insekten den Garaus

Inhalt
  1. Silberfische mit Kartoffelfallen fangen
  2. Klebefalle mit Honig herstellen
  3. Silberfische mit Lavendelduft vertreiben
  4. Backpulver und Zucker sind Gift für Silberfische

Ob Silberfische in Ihrem Zuhause eine Lebensberechtigung haben oder nicht, ist Ihnen selbst überlassen. Falls Sie sich gegen die Insekten entscheiden, können Ihnen diese Hausmittel bei der Bekämpfung von Silberfischen helfen.

Besonders warme und feuchte Ecken sind ein wahrer Wohlfühlort für Silberfische. Badezimmer sind deshalb ein bevorzugter Anlaufpunkt, an dem die schnellen, silbrigen Insekten sich gern aufhalten. Wasser direkt aufzuwischen und keine nassen Textilien auf dem Boden liegen zu haben sind zwar gute Tipps, um eine Invasion von Silberfischen zu vermeiden - doch auch trotz dieser Maßnahmen können sich die kleinen Tierchen in die eigenen vier Wände verirren. Dagegen helfen entweder spezielle Köder für Silberfische (zum Beispiel: Nexa Lotte, drei Stück für 7,29 Euro über Amazon.de) - oder aber diese Hausmittel:

 

Silberfische mit Kartoffelfallen fangen

Ein wirksames Hausmittel gegen Silberfische sind Kartoffeln. Schneiden Sie dazu eine Kartoffel in zwei Hälften und ritzen Sie jeweils in die Schnittflächen eine Kerbe in der Größe eines Eincentstücks. Nun legen Sie die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Stück Folie - und dies wiederraum auf den Boden in die Nähe des Silberfisch-Befalls. Die Insekten werden durch die Stärke der Kartoffeln angezogen, krabbeln in die Falle und lassen sich so mitsamt der Folie und der Kartoffel entsorgen. Nachteil: Die Tiere können auch wieder entwischen, weshalb Sie die Fallen relativ zügig entsorgen sollten, sobald Sie ein Silberfischchen gefangen haben. Bei großen Silberfischpopulationen in Ihrem Zuhause sollten Sie deshalb eher auf invasivere Methoden zurückgreifen.

 

Klebefalle mit Honig herstellen

Klebrige Angelegenheit: Um die Insekten zu fangen, können Sie auf einem Stück Folie etwas Honig verstreichen und diese Falle dort platzieren, wo Sie Silberfische entdeckt haben. Die Süße des Honigs lockt sie an - und sobald sie ihn betreten, kleben sie dort fest. So lassen sich die Silberfische mitsamt der Folie entsorgen.

 

Silberfische mit Lavendelduft vertreiben

Dieser Trick hat gleich zwei Vorteile: Zum einen vertreibt der Duft von Lavendel die Silberfische und zum anderen erfüllt er Ihr Zuhause mit einem wohlriechenden Aroma. So stellen Sie das Repellent her: Mischen Sie in einem Schälchen 200 Milliliter Wasser mit etwa fünf Tropfen Lavendelöl. Dieses Gemisch platzieren Sie dort, wo Sie die Silberfische entdeckt haben. Die Tiere mögen den Geruch nicht und verziehen sich. Auch hilfreich: dem Reiniger zum Wischen des Bodens einige Tropfen Lavendelöl beimischen.

 

Backpulver und Zucker sind Gift für Silberfische

Aus diesen Hausmitteln lässt sich leicht und schnell ein Köder für die Insekten herstellen: Mischen Sie Backpulver und Zucker zu gleichen Teilen und verstreuen Sie es dort, wo sich die Silberfische in Ihrem Zuhause aufhalten. Der Zucker lockt die Silberfische an, sodass sie das Gemisch fressen - und das Backpulver quillt in ihren Mägen auf, weshalb sie sterben und sich anschließend wegsaugen lassen.

Backpulver ist nicht nur ein effektives Mittel gegen Silberfische - Sie können damit auch Kosmetika ersetzen. Wie? Das sehen Sie im Video:

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Hausmittel gegen Ameisen, die sofort wirken
3 Tipps

Hausmittel gegen Ameisen

Schädlinge wie Fruchtfliegen lassen sich mit Hausmitteln verjagen.
Ohne Chemie

Schädlinge verjagen mit Hausmitteln

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.