Perfekte Passform

Kleidung nachhaltig und für wenig Geld einfach selbst weiten

Wenn Kleidungsstücke nicht mehr passen oder kaputt sind, müssen diese nicht gleich ausrangiert werden. Wir verraten Ihnen, wie Sie diese nachhaltig und günstig selber ändern können.

Kleidung einfach selbst weiten
Zu enge oder kaputte Kleidung können Sie nachhaltig und für wenig Geld einfach selbst ändern. PeopleImages/iStock

Oft hat so manches Lieblingsteil schon ein paar Jahre auf dem Buckel und trotzdem konnten Sie es bisher nicht übers Herz bringen, dieses auszusortieren? Keine Sorge, das müssen Sie auch nicht! Denn mit ein paar Hilfsmitteln und Tricks, können Sie kaputte oder zu enge Kleidung ganz einfach und günstig selbst weiten oder verändern. Wie, lesen Sie hier.

Wie lässt sich ein zu enger BH weiten?

Für den Fall, dass das Körbchen gleich geblieben ist, es im Umfang aber etwas zwickt, gibt es im Wäschefachhandel oder Kurzwarengeschäft Verlängerungen für BHs. Diese Erweiterung setzt man einfach in die vorhandenen Haken ein und kann somit mehrere Zentimeter dazugewinnen. Die Verlängerungen sind in unterschiedlichen Farben, Größen und Längen erhältlich.

Wie lassen sich Hosen und Röcke erweitern?

Kneift es hingegen am Bauch, kann eine farblich passende Hosenerweiterung bei Stoffhosen und -röcken helfen. Je nach Verschluss wird dieses Teil ohne Aufwand an die gegebenen Haken oder Knöpfe angebracht. Allerdings ist es in diesem Fall ratsam, zu etwas längeren Oberteilen zu greifen, da der Reißverschluss nicht mehr komplett geschlossen werden kann.

Wer keinen Einsatz verwenden möchte, kann den Bund von Hosen (zum Beispiel von Jeans) und Röcken mit einem Hosenbunddehner weiten. Dazu wird das Kleidungsstück angefeuchtet und der Bunddehner vorsichtig am Bund eingesetzt. Durch einen Schraubmechanismus wird das Kleidungsstück auf Spannung gehalten und gedehnt.

Sehen Sie hier 5 Geheimnisse zu Star-Designer Guido Maria Kretschmer (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Wie lassen sich Shirts und Pullover weiten?

Besteht ein Oberteil aus natürlichem Material wie Baumwolle oder Wolle, kann man es mithilfe eines Bades in lauwarmem Wasser und etwas Haarspülung weiten. Dazu das Kleidungsstück für etwa eine Viertelstunde im Gemisch gut einweichen. Dann breitet man ein Handtuch auf einer Fläche aus, legt das Textil glatt darauf und drückt das Wasser heraus. Nun fährt man mit beiden Armen unten in die Öffnung und drückt sie auseinander. Dabei sollte man beachten, gleichmäßig zu dehnen, sonst kann es Beulen geben. Auf diese Weise ist oft eine Konfektionsgröße mehr drin.

Lesen Sie hier spannende Fakten zu nachhaltiger Mode:

Wie lassen sich Blusen und Kleider weiten?

Bei vielen Textilien gibt es eine großzügige Nahtzugabe. Das zusätzliche Stück Stoff hinter der Naht erlaubt es, diese einfach aufzutrennen und in der Breite anzupassen. Dazu braucht man allerdings Erfahrung an der Nähmaschine. Hochwertige Blusen und Kleider sollte man daher besser zum Schneider geben.

Lassen sich auch Gürtel weiter machen?

Etwas schwieriger wird es, wenn ein Gürtel zu eng geworden ist. Bei Ledergürteln kann man ein Extrastück Leder mit Nieten einsetzen. Oder man trennt den Gürtel durch, stanzt Löcher an den Schnittkanten aus, setzt Hohlnieten hinein und verlängert den Gürtel durch eine Schnürung mit Lederbändern. Etwas einfacher ist es bei einem Stoffgürtel. Da man seine Enden gut mit der Nähmaschine umnähen kann, ist es möglich, Gummibänder oder Stoffstücke einzunähen. So kann man einen langweiligen Gürtel zudem noch aufpeppen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';