Besser genießen Grillfleisch kaufen: Woran Sie gute Qualität erkennen

Gutes Grillfleisch muss nicht teuer sein.
Wir verraten, worauf Sie beim Kauf von Grillfleisch achten sollten.

Qualität muss nicht teuer sein: Wir verraten, welche Kriterien Sie beim Kauf von Grillfleisch beachten sollten, damit Sie Ihr Essen auch wirklich genießen können.

Mit den steigenden Temperaturen wächst auch die Lust auf leckeres Grillfleisch. Das Angebot bei Discountern und in Supermärkten ist riesig. Aber welche Ware bringt auf dem Rost das beste Geschmackserlebnis?

 

Beim Grillfleisch ist genaues Hinschauen wichtig

Grundsätzlich gilt: Nicht der Preis, sondern die Frische des Fleisches bestimmt den Geschmack. Da die Zulieferer oft wechseln, lohnt es sich, jedes Stück vor dem Kauf möglichst genau anzuschauen. Wichtige Kriterien sind eine kräftige Farbe (rosa bei Schwein und Geflügel, dunkelrot bei Rind und rotbraun bei Wild) und eine feste Struktur.

Marinaden: In der Würze liegt die Kraft

Da fertig mariniertes Fleisch keine Begutachtung zulässt, raten Experten vom Kauf dieser Ware ab. Marinaden sind allerdings sehr wertvoll: US-Studien belegen, dass vor allem Soßen mit Rosmarin und Thymian oxidative Stoffe in Grillfleisch um 87 Prozent reduzieren. Legen Sie Steak und anderes Fleisches jedoch am besten selbst ein.

Kennen Sie schon diese Tricks für blitzendes Kochgeschirr? (Artikel geht unter dem Video weiter)

 

Ein einfaches, aber aromatisches Marinade-Rezept: Zerkleinern Sie eine Handvoll Rosmarinnadeln und ein Bündel Thymian in 300 Millilitern Olivenöl mit dem Mixer. Drücken Sie fünf Knoblauchzehen dazu und salzen und pfeffern Sie das Ganze. Das Fleisch über Nacht darin einlegen.

 

Auf den richtigen Schnitt kommt es an

Doch auch die Schnitttechnik ist aussagekräftig für die Qualität von Grillfleisch. Wirklich zart wird Grillgut nur, wenn die Stücke quer zur Faser geschnitten wurden und mindestens fingerdick sind, da sie sonst schnell austrocknen. Rind sollte zudem nicht zu mager sein. Eine kostengünstige aber mindestens genauso leckere Alternative zu Filet oder Roastbeef sind Steaks aus der Hochrippe. Sie werden auf dem Grill richtig saftig, kosten aber im Schnitt nur die Hälfte.

Bei Rind lohnt sich auch der Griff zu Bioware besonders, da diese Studien zufolge doppelt so viele gesunde Fettsäuren enthält, beim Discounter pro 100 Gramm aber meist nur 30 Cent mehr kostet. Dass auch schmackhafte Bratwürste nicht teuer sein müssen, bestätigen viele Tests. Denn die Zusammensetzung der Zutaten ist gesetzlich streng geregelt.

Weitere interessante Themen:

Diese Partyrezepte für Ihre Grillfeier kommen bei Ihren Gästen sicherlich gut an.
Der Sommer naht

Rezepte für Ihre Grillfeier

Grillrosten reinigen: Die besten Tipps
Die besten Hausmittel

Grill richtig reinigen

Zur Startseite

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.