Wind- und wetterfest

Frostschutz für Pflanzen: So überwintern Sie Ihre Gewächse sicher

In den kälteren Wintermonaten aber auch bei Nachtfrost im Herbst und Frühling braucht es einen sicheren Frostschutz für Ihre Pflanzen. Unsere Favoriten für den besten Winterschutz finden Sie hier.

Frostschutz für Pflanzen
Frostschutz für Ihre Pflanzen: Die besten Optionen hier Foto: iStock/andersboman

Damit Ihre Pflanzen auf dem Balkon und im Garten den Winter, die kälteren Monate und Nachtfrost auch sicher überstehen, benötigen sie einen sicheren Frostschutz. Welche Möglichkeiten es gibt und welche die besten sind, verraten wir Ihnen hier.

Was ist der beste Frostschutz für Pflanzen?

Das kommt ganz darauf an, um welche Gewächse es sich handelt. Besonders gut gefallen uns jedoch die Jutesäcke von Meister. Sie sind universell einsetzbar, bestehen aus Naturfasern und bringen die besten Eigenschaften für einen guten Pflanzenfrostschutz und Winterschutz mit, der sich jedes Jahr aufs Neue lohnt.

Unsere fünf Favoriten im Garten-Check

Die Auswahl an verschiedenen Optionen zum Frostschutz Ihrer Pflanzen ist riesig. Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Top 5 einmal genauer vor. Hierbei haben wir auf Variation geachtet, sodass für jedes Pflänzchen, jeden Garten oder jeden Balkon auch etwas Passendes dabei ist, um Ihre grünen Lieblinge zu schützen. Denn welcher Frostschutz für Ihre Pflanzen letztlich am besten passt, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Pflanzenfrostschutz: Garten-Vlies

Eine gute Option zum Überwintern Ihrer Pflanzen bietet das Gartenvlies von Green Thumbz. Das Material kommt auf einer Pflanzenschutzrolle, die Sie individuell zuschneiden und zum Abdecken von Pflanzen, Gemüse und Blumen nutzen können. Die Gewächse werden jedoch nicht nur vor Frost und Kälte, sondern auch vor Wind geschützt. Das Vlies schließt Feuchtigkeit und Wärme ein und ist zudem atmungsaktiv, leicht und robust.

Im Überblick:

  • optimal zum Balkon und Garten winterfest machen

  • für junge Pflanzen, Kübelpflanzen sowie Beete und Blumen

  • Winterschutz und Nachtfrostschutz

  • 2 x 10 Meter

  • z.B. auch als Winter-Deko-Vlieshaube verwendbar

Pflanzen vor Frost schützen mit Pflanzenhut

Als Frostschutz für Ihre Pflanzen dient auch ein Pflanzenhut, den Sie den Gewächsen in den Frostmonaten direkt aufsetzen können – beispielsweise von Kronly. Die Pflanzenhüte kommen im 20er-Set, dienen als Frostschutz und Witterungsschutz für die Gewächse und werden direkt über die Pflänzchen gestülpt. Das Besondere: Sie fördern dank des entstehenden Mikroklimas das Wachstum, schützen vor Frost, Wind und Hagel, aber auch vor Schnecken und Vögeln und sind UV-beständig. Dank vier Löchern kann der Pflanzenhut mit Heringen im Boden befestigt werden.

Im Überblick:

  • 20er-Set

  • schützt vor Witterung, Kälte und Frost

  • für Frühling, Herbst und Winter

  • eher für Beet, Setzlinge und junge Pflanzen statt Kübelpflanzen

  • wird mit Heringen im Boden fixiert

Pflanzen-Frostschutz: Filzmatte

Natürlich können Sie auch eine Filzmatte zum Überwintern Ihrer Balkon- und Gartenpflanzen nutzen. Diese besteht aus Naturmaterial und trägt dazu bei, die Gewächse bei Frost warm zu halten. Die Mattenrolle aus vernadeltem Kokosfilz ist beliebig zuschneidbar und besteht aus Kokos und Latex. 

Im Überblick:

  • Winterschutz und Nachfrostschutz

  • Naturmaterial

  • winterhart, langlebig und robust

  • natürlicher Frostschutz

Frostschutz für kleine und große Pflanzen: Schutzhaube

Wohl am praktischsten ist es eine Schutzhaube über die Pflanzen zu stülpen, um sie frost- und wetterfest zu machen. Dafür optimal geeignet ist der Pflanzen-Frostschutz mit Reißverschluss von Peralng. Die Schutzhauben kommen im 2er-Pack und werden ganz einfach über die Gewächse gestülpt und seitlich mit Reißverschluss und Kordelzug verschlossen. Besonders gut gefällt uns hierbei nicht nur die Handlichkeit, sondern auch, dass die Hüllen wiederverwendbar und sicher vor Frost, Wind und Regen sind. Sie schützen Ihre Gewächse jedoch auch vor Vögeln und Schädlingen. Zur Herstellung der Säcke wird hochwertiger Mull verwendet, der reißfest, atmungsaktiv und UV-beständig ist.

Im Überblick:

  • spezielle Gartenvliese mit Reißverschluss und Kordelzug

  • vorgefertigt und wiederverwendbar

  • halten frostsichere Temperatur für Pflanzen

  • Winterschutz und Nachtfrostschutz

Frostschutz für Kübelpflanzen: Jutesack

Ganz klassisch können Sie Ihre Blumen, Gemüse und Pflanzen auch mit einem Jutesack frostsicher machen. Die Jutesäcke von Meister kommen im 6er-Set und sind nicht nur zum Pflanzen überwintern, sondern auch zur Lagerung von Lebensmitteln und für Transportzwecke geeignet. Als Frostschutz werden sie ganz einfach über den Übertopf gestülpt und zugebunden. Das Material ist äußerst robust, strapazierfähig und langlebig und zudem luftdurchlässig. Einen klaren Pluspunkt gibt es, da die Säcke aus Naturfasern bestehen und biologisch abbaubar sind.

Im Überblick:

  • 6er-Set

  • klassischer Pflanzenschutz aus Naturmaterial

  • Winterschutz und Nachtfrostschutz

  • universell einsetzbar

VIDEO: Diese Blumen und Pflanzen sagen das Wetter voraus >>>

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bei welcher Temperatur Pflanzen abdecken?

Nicht nur im Winter, sondern auch schon in den Herbstmonaten lohnt es sich, die Bepflanzung auf dem Balkon und im Garten abzudecken, da es auch hier nachts Frost geben kann. So empfiehlt es sich, die Gewächse bereits ab Oktober frostsicher zu machen. Aber auch im Frühling, obwohl hier ja meist schon die ersten Sonnenstrahlen unterwegs sind, bedarf es eines Frostschutzes für die Pflanzen. Hier können Sie sich an den Eisheiligen im Mai orientieren, da es zu dieser Zeit erneut sehr kalt werden kann und im Frühjahr gesetzte Pflanzen mit jungen Trieben (aber natürlich auch alle anderen) besonders geschützt werden müssen.

Wie Pflanzen abdecken gegen Frost?

Achten Sie darauf, dass Sie sich für einen sicheren Frostschutz entscheiden; beispielsweise Vlies, Filz oder Jute bieten hier eine gute Option zum Überwintern der Gewächse, für Beete beispielsweise sind je nach Größe auch Pflanzenhüte eine gute Wahl. Wichtig ist, dass sich keine Flüssigkeit ansammelt und das Material luftdurchlässig ist, sodass die Pflanzen nicht schimmeln und gute Temperatur und Luftzirkulation herrschen. Zusätzlich können Sie die Erde mit Laub, Tannenzapfen oder Ästen bedecken. Um die Pflanzen vor Bodenkälte zu schützen, können Sie die Töpfe auf eine Styropor- oder Holz-Platte stellen.

Welche Pflanzen sollte man im Winter einpacken?

Besonders frostempfindliche Pflanzen und Gewächse, die es gerne warm mögen, sollten Sie bei Frost sicher abdecken und gut einpacken. Hierzu zählen unter anderem Tomate, Zucchini, Aubergine, Kürbis, sprich mediterrane Pflanzen, immergrüne Bepflanzung, Oleander, Geranien, Begonien, Fuchsien, Rosen sowie Zitrusbäume und Palmen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Bepflanzung nicht nur im Winter, sondern auch im Frühjahr und Herbst vor dem Frieren schützen.