Liebenswert wird geladen...
Frühlingsgefühle

Balkonkasten bepflanzen: Erste Frühlingsboten für zu Hause

Pflanzen Sie jetzt die ersten Frühlingsboten! Wir verraten die schönsten Blumenkombinationen für Ihren Balkonkasten.

Die richtige Wahl für Ihren Balkonkasten

Der Frühling wartet im Gartencenter: Dort gibt es Krokusse, Narzissen und vieles mehr vorgetrieben in kleinen Töpfen. Damit können Sie leicht Ihren Balkonkasten bunt bepflanzen. Achten Sie aber auf Wasserabzug und mischen Sie die Erde mit Tongranulat, so wird sie durchlässiger. Pflanzen Sie die Blumen nach Höhe gestaffelt dicht an dicht, damit besonders Narzissen bei Wind nicht umknicken. Zwar vertragen die Frühblüher Minusgrade, sollten aber bei stärkerem Frost abgedeckt werden.

So hübsch ist die Netzblattiris

Die auch Kaukasus-Schwertlilie genannte Blume ist ein echter Frühstarter. Ihre schmalen Blätter erscheinen erst nach der blau-violetten Blüte.

Lesen Sie auch: Balkonpflanzen für Norden, Süden, Osten und Westen

Wie Sie Narzissen am besten pflanzen

Als kleine Gruppe im Balkonkasten setzen ihre hellgelben Blüten sonnige Akzente. Beim Pflanzen darauf achten, dass sich die Zwiebeln nicht berühren.

Worauf Sie bei Krokussen achten sollten

Sie sind ausdauernd und wie Schneeglöckchen fast noch Winterblüher. Sie benötigen daher Temperaturen zwischen 5 und 10 °C, sonst verblühen sie schnell.

Unter dem Video geht der Artikel weiter:

Darum machen sich Schneeglöckchen gut im Balkonkasten

Sie nehmen das Verpflanzen im grünen Zustand erstaunlich wenig übel. Inmitten der bunten Blüten wirkt das weiß-grüne Farbenspiel wie eine kleine Kostbarkeit.

Aus diesem Grund sind Winterlinge eine gute Wahl

Die anspruchslose Knollenblume vermehrt sich von selbst und bildet leuchtend gelbe Blütenteppiche. Passt gut zu Schneeglöckchen, Netziris und Krokus.

Lesen Sie auch: 7 Duftrosen, die Ihren Balkon oder Garten verzaubern

Die Balkonkästen vor dem Bepflanzen richtig vorbereiten

Im Vorfeld ist es natürlich wichtig, die Balkonkästen vorzubereiten. Um Pilzbefall zu verhindern sollten die Kästen entleert und gründlich gereinigt werden. Gegen Kalkablagerungen hilft Essig.

Beim Bepflanzen sollte darauf geachtet werden die Pflanzen nicht zu eng aneinander zu setzen. Bei einem Blumenkasten von 80 Zentimetern Länge brauchen Sie etwa vier bis fünf Pflanzen. Bei einem Meter höchstens acht Pflanzen - auch, wenn dies anfangs vielleicht etwas spärlich besät wirkt. Die Pflanzen können innerhalb kurzer Zeit einiges an Fülle und Größe zulegen.

Besuchen Sie Liebenswert doch auch mal auf Pinterest:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';