Liebenswert wird geladen...
Kuchen ohne Butter

Apfel-Zimt-Kuchen mit Karotten: Das Rezept

Schnell gemacht, saftig und süß: Der Apfel-Zimt-Kuchen mit Karotten schmeckt Groß und Klein und kommt ohne Butter aus. Lesen Sie hier das Rezept.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was der Apfel-Zimt-Kuchen anderen Rührkuchen wie zum Beispiel dem Schwedischen Apfelkuchen voraus hat? Anstatt Butter oder Öl wird Apfelmus verwendet - und das macht ihn gemeinsam mit Äpfeln und Karotten wunderbar locker und leicht. Knusprige Mandeln und ein Hauch Zimt runden die süße Leckerei ab.

Auch interessant: Apfel-Streuselkuchen nach Omas Rezept

Apfel-Zimt-Kuchen mit Karotten: Das Rezept

Zutaten für eine Kastenform (ca. 30 cm)

  • 2 Eier

  • 100 g brauner Zucker

  • 200 g Dinkelmehl

  • 1 Päkchen Backpulver

  • 2 TL Zimt

  • 150 g Apfel gerieben

  • 150 g Karotten gerieben

  • 120 g Apfelmus

  • 100 g gehobelte Mandeln

Zubereitung Apfel-Zimt-Kuchen:

  1. Den Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und eine Kastenform fetten und leicht mit Paniermehl bestäuben.

  2. Eier und Zucker in einer großen Schüssel schaumig rühren. Mehl in einer separaten Schüssel abwiegen, Backpulver und Zimt hinzufügen. Nach und nach die Mehl-Mischung unter die Zucker-Ei-Masse rühren. Den Vorgang mit dem Apfelmus wiederholen. Anschließend Karotten, Äpfel und Mandelblättchen unterheben.

  3. Den Teig in die gefettete Form geben und etwa 45 Minuten backen, bis der Kuchen von oben goldbraun ist. Zwischendurch können Sie mit einem Stäbchen die Festigkeit testen.

  4. Den fertigen Apfel-Zimt-Kuchen auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Die passende Kuchenglasur für den Apfel-Zimt Kuchen

Wer mag kann den Apfel-Zimt-Kuchen noch mit einer Glasur und gehackten Mandeln versehen. Dafür 200 g Puderzucker mit 30 g Naturjoghurt gleichmäßig verrühren und auf dem Kuchen verteilen.

Autorin: Jana Petry

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';