Sturm-der-Liebe-Star Jenny Löffler verspricht: "Es wird heiß"

Jenny Löffler (29), die bei 'Sturm der Liebe' die zickige Annabelle spielt, sprach mit uns über ihre Rolle und verriet außerdem einiges über ihr Familien- und Liebesleben.

Jenny Löffler (spielt bei Sturm der Liebe die Annabelle) stand uns Rede und Antwort.
Mit ihrer Rolle sorgt Jenny Löffler für ordentlich Zündstoff bei 'Sturm der Liebe'.

Als ebenso verführerische wie manipulative Annabelle Sullivan, Tochter von Christoph (gespielt von Dieter Bach) und Xenia Saalfeld (gespielt von Elke Winkens), bringt Schauspielerin Jenny Löffler den Fürstenhof gerade mächtig zum Kochen - und macht ihrer Serienschwester Helen Barke, die Denise Saalfeld mimt, das Leben ganz schön schwer.

Im Interview erzählte uns Jenny Löffler, was uns in den kommenden Wochen von 'Sturm der Liebe' noch erwartet, wie es liebestechnisch um sie bestellt ist und wie das Verhältnis zu ihrer tatsächlichen, großen Schwester ist.

Liebenswert: Sie sagen ja, dass Sie sich als Jenny schon sehr von Annabelle unterscheiden: Gilt das denn auch in der Liebe oder sind Sie da ähnlich flirtfreudig und forsch wie Ihre Rolle?

Jenny Löffler: Forsch würde ich nicht sagen. Ich flirte zwar schon auch mal, aber ich bin dann doch eher der schüchternere Typ. Ich mache nicht unbedingt den ersten Schritt, sondern warte erst mal ab, wie die andere Seite tickt. Das Problem kann dann nur sein, dass ich den Absprung verpasse, weil ich mich zu sehr zurückhalte. Annabelle dagegen hat da keine Hemmungen.

Sind Sie eigentlich ein kleines bisschen neidisch, dass nicht Sie mit Julian Schneider (spielt Joshua Winter) das große Staffeltraumpaar bilden, sondern Ihre Kollegin Helen Barke?

Ich bin ziemlich glücklich, dass ich Annabelle spielen darf, weil es schon eine Herausforderung ist, dass sie so ganz anders ist als ich. Ich darf so viel machen und kann noch ganz vieles entdecken. Das macht sehr viel Spaß. Und wer weiß, welchen Mann Annabelle am Ende bekommt - vielleicht ist der ja tausendmal besser als Joshua (lacht).

Lesen Sie auch: 'Sturm der Liebe'-Star Julian Schneider kämpft nicht um Frauen

Auf was dürfen wir uns in den nächsten Wochen von 'Sturm der Liebe' besonders freuen?

Annabelle hat Großes vor und wenn sie etwas will, dann kämpft sie auch dafür. Ich kann auf jeden Fall sagen: Es wird heiß ...

Sehen Sie hier, was Sie vielleicht noch nicht über 'Sturm der Liebe' wussten (Artikel geht unten weiter):

 

Wie steht es denn aktuell um Ihr eigenes Liebesleben? Hat jemand Ihr Herz erobert oder sind Sie noch auf der Suche?

Im Moment gibt es da niemanden.

Würden Sie eigentlich sagen, dass Sie romantisch veranlagt sind?

Ich bin jemand, der gern träumt und sich vieles ausmalt. Also vermutlich schon ganz schön romantisch. Das muss jetzt aber nicht unbedingt ganz klassisch ein Essen bei Kerzenschein bedeuten. Man kann auch an einer Autobahnraststätte ein schönes Date haben (lacht).

Was halten Sie von der Vorstellung der Liebe auf den ersten Blick?

Ich würde nicht ausschließen, dass es das gibt. Ich glaube, es gibt viele Formen von Liebe. Es kann auch sein, dass man sich vielleicht schon Jahrzehnte kennt und nie gemerkt hat, dass dieser Mensch vielleicht die große Liebe ist.

Auch interessant:

Was passiert heute und morgen bei Sturm der Liebe? Unsere Vorschau verrät es.
'Sturm der Liebe'  

Die aktuelle Vorschau zur ARD-Serie

Wir verraten Ihnen tagesaktuell, was in den kommenden Folgen passiert.

Bei 'Sturm der Liebe' steht am Ende einer Staffel ja auch immer eine große Hochzeit an - ist das für Sie auch schon ein Thema oder zumindest etwas, dass Sie sich einmal wünschen?

Dieser Akt an sich - ein Brautkleid anzuziehen und den besonderen Anlass zu feiern, dass man den Rest seines Lebens mit jemandem verbringen möchte - ist schon eine sehr romantische Vorstellung. Das finde ich schön und wäre sicher nicht abgeneigt (lacht). Ich war schon bei der Hochzeit meiner großen Schwester dabei und die war wirklich toll - ganz klassisch mit Kutsche und Tauben. Zu einer Beziehung gehört aber natürlich noch viel mehr: Diese Euphorie, die man mit diesem Ereignis verbindet, beziehungsweise dieses tiefe Gefühl der Verbundenheit, kann auch in ganz anderen Momenten entstehen. Zu heiraten ist also für mich nicht in Stein gemeißelt, aber ich kann mir das auf jeden Fall vorstellen.

Welchen Stellenwert hat Ihre Familie für Sie?

Meine Familie ist mir sehr wichtig. Diese Menschen waren und sind immer an meiner Seite und bedeuten für mich einfach Liebe, Geborgenheit und Halt. Darauf möchte ich auf keinen Fall verzichten. Ohne meine Familie wäre alles nur halb so schön.

Mehr zum Thema: 'Sturm der Liebe'-Star Helen Barke vermisst ihren "großen Bruder"

Da Sie eine Schwester haben, können Sie sich wahrscheinlich ganz gut in das Verhältnis zwischen Annabelle und Denise hineinversetzen. Haben Sie selbst schon die Erfahrung gemacht, dass man unter Schwestern auch mal um gewisse Dinge (oder Männer) konkurriert?

Ich kann das schon in gewisser Weise nachvollziehen, wobei es bei uns eine ganz andere Situation ist als bei Denise und Annabelle. Meine Schwester ist elf Jahre älter als ich, dadurch waren wir immer in unterschiedlichen Lebensphasen. Als sie schon mit Jungs zu tun hatte, wurde ich gerade erst eingeschult (lacht). Aber klar, als ich geboren wurde und erst mal die ganze Aufmerksamkeit bekam, was das für sie natürlich ein Wendepunkt. Ich kann verstehen, dass das nicht immer leicht war. Wir haben aber ein sehr, sehr gutes Verhältnis.

'Sturm der Liebe' läuft montags bis freitags um 15:10 Uhr im Ersten.

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.