Wie geht es ihr jetzt? Sturm der Liebe: Mona Seefried über ihr Leben nach dem Ausstieg

Schauspielerin Mona Seefried (61) spricht im Interview mit 'Alles für die Frau' über die Reaktionen auf ihren 'Sturm der Liebe'-Abschied, Existenzängste und das Älterwerden.

Die ehemalige Sturm-der-Liebe-Darstellerin Mona Seefried spricht über ihr Leben danach.
TV-Star Mona Seefried war im Mai 2018 zuletzt als Charlotte Saalfeld bei 'Sturm der Liebe' zu sehen.

Wir besuchen Schauspielerin Mona Seefried in Senigallia - einem malerischen Städtchen an der Adria in Italien. Hier ist ihre zweite Heimat. Mit der TV-Serie 'Sturm der Liebe' (ARD) feierte Mona Seefried sogar in Italien große Erfolge. Doch nach 13 Jahren hat sie ihre Rolle als Charlotte Saalfeld im Mai nun an den Nagel gehängt, betont aber: "Ich bereue meine Entscheidung nicht!"

Wie waren die Reaktionen auf Ihr Serien-Aus?

Alle Reaktionen waren positiv. Meine Familie und meine Freunde stehen zu 100 Prozent hinter mir. Die Fans bedauern es, verstehen es aber auch.

Lesen Sie auch: Große Trauer nach Charlotte Saalfelds Abschied bei 'Sturm der Liebe'

Trifft man denn im Alter mutigere Entscheidungen?

Ich glaube schon. Junge Menschen wissen oft noch nicht, wo es hingeht. Sie lassen sich von Obrigkeiten schnell beeinflussen. Als Erwachsene stehe ich zu dem, was ich denke, fühle und machen will. Und ziehe es durch. Ich stehe viel selbstbewusster zu meinen Entscheidungen. Auch, weil ich schon viel erlebt habe.

Auch, weil man keine Zeit mehr zu verschenken hat?

Ja, auch. Aber so denke ich gar nicht. Mit 61 fühle ich mich nicht alt. Ich will am liebsten niemals richtig erwachsen werden!

Sie mögen 'Sturm der Liebe'? Sehen Sie hier, was Sie vielleicht noch nicht über die Serie wussten (Artikel geht unten weiter):

 

Was ist Ihr Plan B, falls Rollenangebote plötzlich ausbleiben sollten?

Noch brauche ich keinen Plan B, weil ich daran glaube, dass es weitergeht.

Mit dem Ausstieg fällt auch Ihr festes Gehalt weg. Plagen Sie Existenzängste?

Die hat man als freischaffender Schauspieler ein Leben lang. Die Existenzängste kommen nicht erst, seitdem ich bei 'Sturm der Liebe' ausgestiegen bin (lacht). Wer als Freischaffender keine Existenzängste hat, der lügt. Ich habe nun mal keine 14 Monatsgehälter. Aber das ist so - und damit lebe ich.

Haben Sie denn vielleicht genug Puffer angelegt?

Null. Das kann man als Telenovela-Schauspielerin am Nachmittag nur sehr schwer.

Weitere interessante Themen:

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.