Schwarzwälder Kirschtorte: Das Rezept für den Kaffeetafel-Klassiker

Sie darf bei vielen feierlichen Anlässen nicht fehlen: Schwarzwälder Kirschtorte. Wir haben ein einfaches Rezept zum Nachbacken.

"Und, welchen Kuchen wünscht du dir zum Geburtstag?" Ganz klar, Schwarzwälder Kirschtorte! Mit dieser Torte verbinden viele nicht nur Kaffeetafeln auf Fliesentischen mit Spitzendeckchen, sondern vor allem viele schöne Stunden bei den Großeltern. An ganz besonderen Tagen stellte sich Oma nämlich in die Küche und zauberte den Torten-Klassiker mit dunklem Biskuit und leckerer Sahne-Kirschfüllung für die Familie und anderen Gäste. Schwelgen Sie mit unserem Rezept in Erinnerungen:

Lesen Sie auch: Kirschen richtig andicken: So geht's und Kirschsuppe aus Omas Rezeptbuch

 

Schwarzwälder Kirschtorte: Das Rezept

Wenn Sie es besonders eilig haben, können Sie den Schokoladen-Biskuitteig auch im Supermarkt fertig gebacken kaufen oder aber beim Bäcker Ihres Vertrauens bestellen.  

Für den Schokoladen-Biskuit:

  • 4 Eier
  • 150 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Speisestärke
  • 30 Gramm Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver


Die Zubereitung:

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dabei den Zucker langsam dazugeben. Die trockenen Zutaten miteinander mischen und das Eigelb unter den Eisschnee ziehen.  Zum Schluss die trockenen Zutaten mit der Eimasse vermengen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und den Biskuit 30 bis 35 Minuten lang backen. Danach gut abkühlen lassen.

    Für die Füllung:

    • 1 Glas Sauerkirschen
    • 25 Gramm Stärke
    • Kirschwasser
    • 800 Gramm Schlagsahne
    • 2 Päckchen Vanille-Zucker
    • 1 Päckchen Sahnesteif
    • 1/2 Päckchen Zartbitter-Schokoladen-Raspeln


    Die Zubereitung:

    Lassen Sie die Kirschen abtropfen und fangen Sie die Flüssigkeit auf. Entnehmen Sie 16 Kirschen und legen Sie sie beiseite. Ein paar Löffel der Flüssigkeit mit der Stärke vermischen und glatt rühren. Die Flüssigkeit mit den restlichen Kirschen aufkochen lassen und dann die Stärke einrühren. Kurz aufkochen lassen. Für 15 Minuten abkühlen lassen und dabei immer wieder etwas umrühren.

     In der Zwischenzeit den Biskuitboden zweimal längs durchschneiden, so dass drei Böden entstehen. Den ersten und zweiten Boden kurz mit Kirschwasser tränken. Dann den unteren Boden auf eine Tortenplatte geben und mit einem Tortenring umschließen. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen.

    Das Sauerkirschkompott auf den unteren Boden geben. Nun etwas Sahne darüber geben und glattstreichen. Den mittleren Boden darauf legen und noch einmal Sahne darauf streichen. Mit dem oberen Boden abschließen. 5 Esslöffel Sahne in eine Gefriertüte geben. Nun den Tortenring entfernen und die restliche Sahne am Rand und oben auf dem Boden verteilen. Die Schokoladenraspeln auf die Torte verteilen.  In die eine Ecke der Gefriertüte ein kleines Loch schneiden und 16 Tuffs auf dem Rand gleichmäßig verteilen. Auf die Tuffs nun jeweils eine der Kirschen vergeben. 

    Sehen Sie im Video: Omas schönste Kuchenklassiker:
     

     

    Probieren Sie auch diese Back-Rezepte:

    Kategorien:
    Komm in unsere Community!
    Ihr Jahreshoroskop 2019
    Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
    5 Fehler beim Augen-Make-up, die Sie älter aussehen lassen
    Augen-Make-up Diese 5 Fehler machen Sie älter
    Sturm der Liebe
    Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
    Haustiere - Hund und Katze
    Wir lieben unsere Haustiere
    Hufeisen mit Kleeblatt
    Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
    So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
    So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
    Beliebte Themen
    Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.