Erste Hilfe für Gewächse Schädlinge an Zimmerpflanzen: Woran ich einen Befall erkenne

Fieber, Schnupfen, Heiserkeit - für alles haben wir die passende Medizin. Lässt aber die liebevoll gehegte Zimmerpflanze den Kopf hängen, sind wir oft ratlos. Doch keine Sorge: Wer Schädlinge und andere Probleme frühzeitig erkennt, kann seine grünen Freunde meist noch retten.

Zimmerpflanzen können von Schädlingen befallen sein.
Haben Schädlinge Ihre Zimmerpflanze befallen, kann in manchen Fällen ein gründliches Abbrausen helfen.
 

Was ist los, wenn Blätter trotz genug Licht und Wasser abfallen?

Ursache: Haben Sie die Pflanze kürzlich umgestellt? Einige reagieren auf Standortwechsel ohne Schädlingsbefall sehr sensibel, so zum Beispiel die Birkenfeige. Behandlung: Damit die Pflanze stressresistenter wird, wöchentlich kalziumreichen Flüssigdünger in den Topf geben. Die Blätter gewinnen so an Kraft.

 

Zimmerpflanzen mit grauem, pelzigem Belag und absterbenden Blättern

Ursache: Bei kühlen Temperaturen fühlt sich Grauschimmel (Botrytis) sehr wohl. Dieser Pilz tritt ins Pflanzengewebe ein, das sich zersetzt und fault. Anfällig sind vor allem Alpenveilchen und Orchideen.

Alles zum Thema Orchideen:

Behandlung: Befallene Blätter abschneiden und zum Gießwasser regelmäßig Ackerschachtelhalm geben. Das stärkt die Pflanzenzellen und hindert den Pilz daran einzudringen. Aber nicht über Blüten und Blätter gießen. Sonst braucht die Pflanze länger, um zu trocknen und es besteht Schimmelgefahr!

Lesen Sie auch: So bekämpfen und vermeiden Sie schimmelnde Blumenerde

 

Welcher Schädling sorgt für klebrigen Belag auf und unter den Blättern?

Ursache: Woll- und Schmierläuse scheiden zuckerähnliche Lösungen aus - ein idealer Nährboden für Schwärzepilze! Bei hartlaubigen Pflanzen wie Kakteen, Orchideen und Kroton führen diese zu Kümmerwuchs.

Sehen Sie hier, welche Zimmerpflanzen für ein gutes Raumklima sorgen (Artikel geht unter dem Video weiter):

 

Behandlung: Läuse finden unter der klebrigen Schicht Schutz. Um diese aufzulösen, etwa 35 Grad warmes Wasser mit Rapsöl mischen (im Verhältnis 1:10). Pflanze damit abspritzen.

 

Was fehlt Pflanzen, deren Blätter fahl und weißlich bis gelb gesprenkelt sind?

Ursache: Gelbliche Spinnmilben vermehren sich bei warmer, trockener Heizungsluft rasant. Mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen, greifen die lästigen Schädlinge Schefflera, Fensterblatt und Ficusarten an und saugen den Zellsaft aus deren Blättern.

Mehr zum Thema: 6 Fragen zu Spinnmilben

Behandlung: Stark befallenes Grün entfernen, die Pflanzen gründlich mit warmem Wasser abbrausen und mit etwas Netzschwefel besprühen. So werden auch gleich die Larven abgetötet.

Vielleicht auch interessant:
Diese 5 Pflanzen sind perfekt für das Badezimmer

Balkonkasten bepflanzen: Erste Frühlingsboten für zu Hause
Yucca-Palme richtig pflegen, schneiden und vermehren

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.