Pflanzen-Tipps

Pflanzenlampe – Die besten Produkte im Vergleich

Schöne Zimmerpflanzen sorgen für ein gesundes Raumklima und geben beim Wachstum während der Photosynthese Sauerstoff ab. Durch den verbesserten Sauerstoffgehalt in einem Raum mit vielen Pflanzen fühlen Sie sich fitter und leistungsfähiger. Mit Pflanzenlampen versorgen Sie selbst Arten, die viel Licht benötigen, mit ausreichend Helligkeit. Wir zeigen Ihnen, welches die besten Modelle sind und was sie auszeichnet.

Pflanzen mit Pflanzenlampe
Mit einer Pflanzenlampe können Sie die Fotosynthese Ihrer Zimmerpflanzen anregen. Foto: iStock/OlegMalyshev

Pflanzenlampe – das volle Lichtspektrum für gesunde Pflanzen

Pflanzen betreiben Photosynthese, um zu wachsen. Das bedeutet, dass sie Kohlenstoffdioxid zusammen mit Licht verarbeiten und dadurch neue Pflanzenzellen bilden. Als Abfallprodukt entsteht hierbei Sauerstoff, den die Pflanzen an die Umgebung abgeben. Wird eine Pflanze nicht ausreichend mit Licht versorgt, sind braune und gelbe Blätter, ein unschöner Wuchs oder sogar das Eingehen die Folge. Daher sollten Sie an dunklen Standorten mit künstlichem Licht für gute Lichtverhältnisse sorgen, wenn Sie auf Ihre Zimmerpflanzen nicht verzichten möchten.

Damit die Pflanzen Photosynthese auch wirklich betreiben können, ist das volle Lichtspektrum notwendig. Normale Leuchtmittel geben aber immer nur einen Teil des Farbenspektrums ab. Daher sollten Sie für gesunde Pflanzen eine LED-Pflanzenlampe mit Vollspektrum wählen.

Im Handel gibt es eine große Auswahl an Modellen. Dazu gehören vor allem:

  • Pflanzenlampen Glühbirnen (Gewinde E14 und E27)

  • stehende Pflanzenlampe

  • Pflanzenlampe als Klemmleuchte

  • Pflanzenlampe zur Deckenmontage

Daneben erhalten Sie Pflanzenlampen mit LED-Vollspektrum in ganz unterschiedlichen Leistungsklassen. Große Varianten wie Pflanzenlampen mit 300 W oder mit 1000 W reichen aus, um alle Pflanzen in einem ganzen Raum ausreichend zu versorgen.

Pflanzenlampe – Die besten LED-Pflanzenlampen, die es derzeit zu kaufen gibt

Es gibt völlig verschiedene Arten an LED-Pflanzenlampen. Sicher wird auch für Sie das passende Modell dabei sein. Damit Sie dieses schnell finden, stellen wir Ihnen in diesem Abschnitt eine Auswahl der besten Produkte vor.

LED-Grow-Lampe Zenakio – das günstige Modell

Die LED-Grow-Lampe von Zenakio ist ein günstiges Einstiegsmodell einer Pflanzenlampe-LED, mit der eine Pflanze mit dem notwendigen Licht versorgt werden kann. Die formschöne Lampe in Weiß wird direkt in den Blumentopf gesteckt. An der Oberseite ist ein Lichtschirm angebracht.

Die Zenakio-Pflanzenlampe besitzt hochwertige LEDs, die eine Laufzeit von 25000 Stunden haben. Insgesamt 15 LEDs stellen eine optimale Lichtversorgung der Pflanze in einem Winkel von 120 Grad sicher. Damit Sie nicht ständig an das Ein- und Ausschalten denken müssen, stellt der integrierte Timer automatisch das Licht für acht Stunden an und sieht dann eine Pause von 16 Stunden vor.

Wenn Sie einzelne Pflanzen besitzen, die Sie mit einem Pflanzenlicht ausstatten möchten, ist die LED-Grow-Lampe von Zenakio eine gute Wahl und bietet Ihnen folgende Eigenschaften:

  • Bauart: Pflanzenlampe mit Akkubetrieb

  • Anzahl LEDs: 15

  • Anzahl Pflanzen, die beleuchtet werden können: eine Pflanze

  • Besonderheit: integrierter Timer

Wachstumslampe 120 W E27 – die Wachstumsglühbirnen

Wenn Sie keine Lust haben, separate Lampen für das Wachstum Ihrer Pflanzen aufzustellen, können Sie auch einfach passende Wachstumsglühbirnen verwenden. Diese schrauben Sie einfach in Ihre vorhandenen Leuchten ein und verbessern so das Wachstum Ihrer Pflanzen. Die Wachstumslampe 120 W E27 erhalten Sie hierzu direkt im praktischen Doppelpack. Die Lampen haben einen Stromverbrauch von 120 W und stellen das volle Lichtspektrum zur Verfügung. Insgesamt 180 LEDs sorgen für eine optimale Ausleuchtung.

Verwenden Sie die Wachstumslampe 120 W mit dem breiten E27-Gewinde, um ganze Räume und dunkle Bereiche in Ihrem Zuhause auszuleuchten, an denen Sie das Wachstum der Pflanzen verbessern möchten. Dazu bietet Ihnen dieses Produkt folgende Eigenschaften:

  • Bauart: Wachstumsglühbirnen mit Gewinde E27

  • Anzahl LEDs: 180

  • Anzahl Pflanzen, die beleuchtet werden können: ganze Räume

  • Besonderheit: hohe Helligkeit bis 97000 Lux

Wollezek Pflanzenlampe LED – der Leuchtstoffröhrenersatz

Die Wollezek Pflanzenlampe-LED ähnelt der Optik nach den klassischen Lampen, die auch in Bürogebäuden für die Beleuchtung verwendet werden. In die länglichen Aluminiumkörper sind 96 LEDs integriert, die ein Vollspektrum abgeben. Sie können flexibel mehrere der Lampen miteinander verbinden, um so auch größere Bereiche zu beleuchten. Egal, ob als Gewächshaus-Beleuchtung oder für die heimische Anwendung in den Wohnräumen, das hochwertige Modell ist für beide Zwecke bestens geeignet. Im Lieferumfang ist alles enthalten, was Sie für den Anschluss benötigen.

Die Fakten:

  • Bauart: Wachstumslampe, länglich

  • Anzahl LEDs: 96

  • Anzahl Pflanzen, die beleuchtet werden können: etliche Pflanzen

  • Besonderheit: mehrere Wollezek Pflanzenlampen beliebig konnektierbar

Patiszon-Pflanzenlampe-LED – das flexible Modell

Die Patiszon-Pflanzenlampe ist das flexible Modell unter den Pflanzenlampen. Denn es verfügt über ein Stativ, mit dem es frei im Raum aufgestellt werden kann. Die fünf Arme mit den LEDs können flexibel ausgerichtet werden, damit Sie ganz nach Ihrem Bedarf die Zimmerpflanzen beleuchten können. Durch die beiliegende Fernbedienung steuern Sie die Pflanzenlampe und können zwischen verschiedenen Farbspektren wählen.

Die Patiszon-Pflanzenlampe hat einen integrierten Timer, damit Sie nicht ständig an das Ein- und Ausschalten denken müssen. Zudem profitieren Sie von einem niedrigen Stromverbrauch von gerade einmal 15 W.

Die Fakten:

  • Bauart: Wachstumslampe mit Stativ

  • Anzahl LEDs: 150

  • Anzahl Pflanzen, die beleuchtet werden können: etliche Pflanzen

  • Besonderheit: fünf flexibel verstellbare Arme mit LEDs, integrierter Timer

Pflanzenlampe mit LED – so wirkt sie und so lange sollte sie leuchten

Mit einer Pflanzenlampe regen Sie die Photosynthese der Pflanze an. Hierzu ist es wichtig, dass die Pflanze mit einem Vollspektrum versorgt wird. Im Vollspektrum sind alle Wellenlängen und Farben des Lichts enthalten.

Damit sich die Wirkung optimal entfalten kann, muss die Pflanzenlampe idealerweise immer in einem Rhythmus von acht Stunden Betrieb und 16 Stunden Pause verwendet werden. Um sich nicht selbst um das Ein- und Ausschalten kümmern zu müssen, können Sie auf Varianten mit integriertem Timer zurückgreifen.

Achten Sie auf den Stromverbrauch der Pflanzenlampe

Sie erhalten im Handel Pflanzenlampen mit ganz unterschiedlichen Stromverbräuchen. Damit Sie keine böse Überraschung bei der Stromrechnung erleben, sollten Sie sich für Produkte entscheiden, die effiziente LED-Beleuchtung verbaut haben. Bereits 15 W können für die Beleuchtung eines Raums ausreichend sein.

Die richtige Pflanzenlampe für Palmen und Grünpflanzen

Wenn Sie in Ihrem Zuhause dunkle Räume haben oder während der dunklen Winterzeit Ihre Zimmerpflanzen regelmäßig eingehen, ist die Wahl einer Pflanzenlampe sinnvoll. Achten Sie beim Kauf immer darauf, dass Sie sich für Modelle entscheiden, die ein Vollspektrum abgeben. Denn mit dieser Variante können Sie alle Pflanzen wie Grünpflanzen und Palmen optimal versorgen.

Optimale Lichtversorgung mit Pflanzlampe – der Standort ist ebenfalls entscheidend

Wenn Sie Ihre Räume mit Pflanzen dekorieren möchten, ist die Wahl der Arten enorm wichtig. Denn auch wenn Ihre Wohnräume eher dunkel sind, können Sie unempfindliche Pflanzengattungen finden, die auch mit wenig Licht auskommen. Erst wenn auch dies nichts mehr nützt, sind Pflanzenlampen aus dem Onlinehandel eine sinnvolle Entscheidung.

Pflanzenlampe für schöne Zimmerpflanzen

In diesem Ratgeber haben wir Ihnen eine Auswahl der besten Pflanzenlampen vorgestellt. Die meiste Flexibilität bietet Ihnen hierbei die Patiszon-Pflanzenlampe. Statten auch Sie Ihre Räume damit aus und profitieren Sie von schönen Zimmerpflanzen.