Liebenswert wird geladen...
Herzhaft, einfach, lecker

Jägerschnitzel nach DDR-Rezept: Das Original mit Jagdwurst

Das Jägerschnitzel wird regional auf verschiedene Weisen zubereitet. So gelingt das Gericht nach DDR-Rezept.

Jägerschnitzel nach DDR-Rezept.
Die Rezeptur aus der ehemaligen DDR unterscheidet sich von dem, was sich viele heute unter einem Jägerschnitzel vorstellen. Beides lässt sich aber auch kombinieren - zum Beispiel durch Jagdwurst mit Pilzen. Foto: IMAGO / Panthermedia

Das Jägerschnitzel ist ein Klassiker der deftigen Küche für Groß und Klein: Viele kennen es als große Portion paniertes Kalbs- oder Schweinefleisch, gepaart mit einer sämigen Sauce und einer sättigenden Beilage (zum Beispiel Salzkartoffeln, Spätzle, Pommes frites oder Bratkartoffeln).

Lesen Sie auch: Weitere Rezepte aus der ostdeutschen Küche

Ursprünglich wurde das Schnitzel übrigens pur, also ohne Panade in Butter gebraten - doch traditionell wird es in panierter Form serviert.

Unterschiede zwischen DDR- und West-Schnitzel

Regional gibt es allerdings unterschiedliche Zubereitungsweisen, denn die aus der ehemaligen DDR stammende Variante zeichnet sich durch fingerdicke Scheiben Jagdwurst, einer Mischung aus Schweinefleisch und Aufschnitt-Grundbrät, aus. Dieses Jägerschnitzel aus Brühwurst kommt besonders in Ostdeutschland bis heute gern auf den Tisch und wird traditionell meist nicht mit Pilzen (Champignons) und Pommes frites, sondern mit Nudeln und Tomatensoße serviert.

Wir verraten Ihnen hier, wie Sie ein DDR-Jägerschnitzel zubereiten.

Jägerschnitzel nach DDR-Rezept mit Nudeln

Zutaten für zwei Personen:

  • 4 Scheiben Jagdwurst (vom Fleischer)

  • 250 g Spirelli-Nudeln

  • 2 EL Mehl

  • 1 Ei

  • Semmelbrösel

  • 100 g Butter

  • 250 g Ketchup

  • 2 EL Tomatenmark

  • 150 ml Wasser

  • 1 Prise Zucker

  • Salz und Pfeffer

  • Öl, zum Braten

Sehen Sie hier, mit welchen Panaden Sie leckere Schnitzel variieren können (Artikel geht unten weiter):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung:

1. Das verquirlte Ei mit etwas Mehl und Semmelbröseln vermischen und darin die Wurstscheiben wälzen.

2. Während die Nudeln kochen die panierte Jagdwurst in einer Pfanne mit Öl anbraten.

3. Für die Soße die Butter währenddessen in einem Topf schmelzen, das Tomatenmark hinzufügen und gleichmäßig unter die Butter rühren. Unter weiterem Rühren das restliche Mehl hinzugeben. Dann den Ketchup und das Wasser hinzufügen und alles mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

4. Die panierten Wurstscheiben mit den Nudeln und der Soße anrichten und genießen.