Liebenswert wird geladen...
Kulinarischer Klassiker

Jägerschnitzel: Das Original-Rezept aus der DDR

Das Jägerschnitzel gehört zu den Klassikern der deftigen Küche. Das Original-Rezept aus der DDR wird jedoch nur noch selten gekocht.

Das Jägerschnitzel ist ein echter Klassiker der deftigen Küche.
Das Jägerschnitzel ist ein echter Klassiker der deftigen Küche. clubfoto / iStock

Jägerschnitzel schmeckt Groß und Klein

Das Jägerschnitzel ist ein beliebter Klassiker, der Groß und Klein schmeckt. Wer die deftige Küche schätzt wird vom Jägerschnitzel angetan sein. Eine große Portion Fleisch, eine sämige Soße und eine sättigende Beilage.
Viele kennen das Jägerschnitzel paniert, ursprünglich wurde das Fleisch jedoch pur in Butter gebraten und nicht vorher paniert. Die Panade kam möglicherweise durch das Original-Rezept aus der DDR hinzu. Dort wurde das Gericht nämlich anders zubereitet. Das Schnitzel bestand aus einer dicken Scheibe Wurst, die vor dem Braten paniert wurde.

Jägerschnitzel nach Original-Rezept aus der DDR

Zutaten für zwei Personen:

  • 4 Scheiben Jagdwurst
  • 2 Mehl
  • 1 verquirltes Ei
  • Semmelbrösel
  • Öl zum Braten
  • 100 g Butter
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Mehl
  • 150 ml Wasser
  • 250 g Ketchup
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • 250 g Spirelli-Nudeln

Zubereitung:
Das verquirlte Ei mit etwas Mehl und Semmelbröseln vermischen und darin die Wurstscheiben wälzen. Während die Nudeln kochen die panierten Wurstscheiben braten und die Soße zubereiten.
Für die Soße die Butter in einem Topf schmelzen und das Tomatenmark hinzufügen und gleichmäßig unter die Butter rühren. Unter weiterem Rühren das restliche Mehl hinzugeben. Dann den Ketchup und das Wasser hinzufügen und alles mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
Nun die panierten Wurstscheiben mit den Nudeln und der Soße anrichten und genießen.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Liebenswert ist jetzt auch auf Instagram:

Jägerschnitzel natur – Das Rezept

Zutaten für vier Personen
600 g kleine Champignons
2 mittelgroße Zwiebeln
4 dünne Kalbs- oder Schweineschnitzel (à ca. 125 g)
1 EL Öl
Salz
Pfeffer
1 gehäufter EL Mehl
1 (170 g) Flasche ungezuckerte Kondensmilch
2 TL
¼ l Wasser

Zubereitung:
Die Pilze putzen, die Zwiebeln schälen und fein würfeln, die Tomaten waschen und halbieren und den Feldsalat putzen, waschen und trockenschütteln.
Öl in eine Pfanne geben und die Schnitzel darin braten, mit Salz und Pfeffer würzen und warm stellen.
Die Champignons und die Hälfte der Zwiebeln etwa fünf Minuten im heißen Fett braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Mehl darüber stäuben und kurz anschwitzen lassen. Wasser, Kondensmilch und zwei Teelöffel Brühe unterrühren. Alles einmal aufkochen und dann vier bis fünf Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Welche Beilagen passen zum Jägerschnitzel?

Beliebt zu Jägerschnitzel sind klassische Salzkartoffeln oder Spätzle. Zu paniertem Schnitzel werden gerne Pommes oder Bratkartoffeln gereicht.

Besuchen Sie Liebenswert auf Pinterest, dort finden Sie weitere tolle Rezepte:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';