Liebenswert wird geladen...

Hans Sigl muss für seine Rolle als Bergdoktor zunehmen

Schauspieler Hans Sigl hat viel Gewicht verloren. Für seine Rolle in 'Der Bergdoktor' müssen nun wieder ein paar Kilo drauf.

'Bergdoktor'-Star Hans Sigl.
Für seine Rolle in 'Der Bergdoktor' muss Hans Sigl ein paar Kilo zunehmen. imago images / Sven Simon

Darum muss der 'Bergdoktor'-Star ein paar Kilo zunehmen

Endlich: Anfang Juni konnten die wegen Corona verschobenen Dreharbeiten zur ZDF-Kultserie 'Der Bergdoktor' in Tirol tatsächlich beginnen. Und Hauptdarsteller Hans Sigl (50) hat für sein Comeback als Dr. Martin Gruber sogar einen Geheimplan entworfen.

Als der TV-Star letztes Jahr seine Ernährung umstellte, fühlte er sich doppelt erleichtert: mehr Lebensfreude – und fast 20 Kilo weniger auf den Rippen! Doch nicht allen Fans gefiel ihr Liebling so schlank. Viele schrieben im Internet, dass er ihnen viel zu dünn sei und ihm ein paar Kilo mehr guttun würden.

Wie die Zeit vergeht, holen Sie sich jetzt zwölf Staffeln 'Der Bergdoktor' nach Hause und erinnern Sie sich, wie alles begann.

Das rief offenbar auch die Fernsehmacher auf den Plan: "Für den 'Bergdoktor' muss ich wieder knuffiger werden", verriet Sigl in seiner Talk-Reihe bei Instagram. Also Schluss mit der Askese! "Ich muss tatsächlich etwas draufpacken."

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Durch Intervallfasten hat Hans Sigl viel Gewicht verloren

Zuletzt machte der Österreicher noch die 16:8-Diät, gestand er im Gespräch mit Schauspiel-Kollegin Elena Uhlig (44). Dahinter steckt das sogenannte Intervallfasten: 16 Stunden am Stück keine Nahrung, in den anderen acht darf man dafür alles essen. Ergebnis: "Ich habe den sehnigen Körper eines Triathleten", so Hans Sigl. "Aber der 'Bergdoktor' muss etwas handfester sein." Ein Arzt, der in den Bergen Menschen rettet, sollte schließlich ein echter Kerl sein – kein Spargel-Tarzan.

Lesen Sie auch: Der Bergdoktor: Harald Krassnitzer kehrt zurück

Mit seiner neuen Lust am Essen hat der TV-Star schon Ende Mai wieder begonnen. Schöner Anlass dafür: der 12. Hochzeitstag mit seiner Frau Susanne (52)!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';