Hausmannskost Grünkohl mit Pinkel und Kassler: Klassisches Rezept nach Omas Art 

Im Oktober beginnt die Grünkohl-Saison! Wir verraten Ihnen das klassische, norddeutsche Rezept mit Pinkel und Kassler nach Omas Art. ​

 

Grünkohlessen: Das sind die regionalen Unterschiede

Das Grünkohlessen hat mittlerweile nicht mehr nur im Norden Deutschlands eine echte Tradition. Auch, wenn das beliebte Wintergemüse in jeder Region etwas anders gegessen wird, ähneln sich die Rezepte in der Zubereitung und der Kombination aus Grünkohl, Fleisch und Kartoffeln. Vielerorts geht dem gemeinsamen Grünkohlessen eine sogenannte 'Kohlfahrt' voraus. Hierbei handelt es sich um eine Wanderung durch die Natur, dessen Ziel der Gasthof ist, indem nach ein paar Geländespielen wie Boßeln und dem einen oder anderen Schnaps schließlich gegessen wird. 

Während in der Region um Bremen und im Oldenburger Land Grünkohl mit Pinkel, einer Grützwurst, bestehend aus Speck, Schinken, Zwiebeln, Gewürzen und Hafergrütze gereicht wird, gibt es in Hannover, Braunschweig, Hildesheim und Magdeburg Bregenwurst, eine leicht geräucherte Mettwurst, zum Kohl. In Hamburg und Schleswig-Holstein wird der Grünkohl traditionell mit Kassler und Kochwürsten, wie zum Beispiel Mettenden gegessen. Als Beilage dienen in der Regel Salzkartoffeln, Bratkartoffeln oder Kartoffelstampf. Wir haben ein klassisches Rezept für Sie, dass sich bereits über Generationen hinweg bewährt hat und welches Sie unbedingt ausprobieren sollten! 

Lesen Sie auch: Was passt zu Rosenkohl? Ideen für jeden Geschmack

 

Grünkohl mit Pinkel und Kasseler: Das Rezept

Zutaten für 4 – 6 Personen:

  • 2 kg Grünkohl
  • 3 Zwiebeln 
  • 60 g Schweine- oder Butterschmalz 
  • 800 ml Rinder- oder Gemüsebrühe
  • 120 g Hafergrütze oder Haferflocken (optional)  
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Senfkörner
  • 400 g durchwachsener Speck
  • 6 Pinkelwürste
  • 750 g Kasslernacken (ohne Knochen)
  • 1 kg Kartoffeln
  • Senf
     

Zubereitung: Arbeitszeit ca. 120 Minuten

  1. Frischen Grünkohl zuerst von Strunk und Stielen befreien, gründlich waschen und in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren. Anschließend grob hacken. Lesen Sie hier mehr über die genaue Zubereitung von frischem Grünkohl. 
  2. Zwiebeln schälen und würfeln und in einem großen Topf in dem Schweine- oder Butterschmalz andünsten. 
  3. Grünkohl ebenfalls in den Topf geben und die Brühe hinzufügen. Kurz aufkochen.
  4. Speck grob würfeln und zum Grünkohl geben. Kassler in zwei Stücke teilen und auf den Grünkohl legen. Zugedeckt ca. 90 Minuten schmoren
  5. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Für Bratkartoffeln werden die Kartoffeln mit Schale gekocht und anschließend gepellt.  
  6. Nach ca. 45 Minuten die Pinkel zum Grünkohl geben
  7. In einem letzten Schritt die Hafergrütze zum Grünkohl geben und weitere 15 Minuten schmoren. Grünkohl mit Pfeffer und Zucker abschmecken. Tipp: Durch die Fleischeinlage muss in der Regel kein Salz mehr hinzugefügt werden. 
  8. Für Bratkartoffeln eine Pfanne mit Butterschmalz erhitzen und die Kartoffeln in Scheiben kräftig anbraten und würzen. 
  9. Nach Ende der Kochzeit den Kassler aus dem Topf holen und in Scheiben schneiden. Grünkohl mit Kartoffeln, Fleisch und einem Klecks Senf servieren. 


Wir wünschen Ihnen guten Appetit! 

Das könnte Sie auch interessieren:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Gesundes Wechselduschen
Sleepink LW
Natürlich gut einschlafen Dieser kleine Saft könnte endlich bei Schlafproblemen helfen
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.