Wintergemüse Rosenkohl-Rezept: Drei leckere Ideen aus dem Ofen

Schluss mit der ewigen Rolle als Beilage: Mit diesem Rosenkohl-Rezept aus dem Ofen startet das Kohlgemüse richtig durch - und lässt sich beliebig variieren. 

Wahnsinnig vielseitig: Das Rosenkohl-Rezept aus dem Ofen.
Wahnsinnig vielseitig: Das Rosenkohl-Rezept aus dem Ofen lässt sich nach Belieben variieren.
Inhalt
  1. Rosenkohl aus dem Ofen: Das Grundrezept
  2. Rosenkohl-Rezept mit Kürbis und Champignons
  3. Rosenkohl-Rezept mit Chorizo und Zwiebeln 

Ob als Rosenkohl, Brüsseler Kohl oder Sprossenkohl, ob in Deutschland, Österreich, Frankreich oder England: Die kleinen grünen Röschen zählen zu den liebsten Wintergemüsesorten. Charakteristisch ist der aromatisch-herbe Geschmack, praktisch die vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten. Denn neben dem klassisch gekochten Rosenkohl-Rezept mit Sahne und Muskatnuss, überzeugt das Wintergemüse zum Beispiel in der Pfanne gebraten, in Suppen oder roh in Salaten. Besonders raffiniert ist das Rosenkohl-Rezept aus dem Ofen, denn je nach Geschmack kann es einfach variiert und ergänzt werden. 

Hinzu kommt: Rosenkohl ist reich an Vitamin C und pflanzlichem Eiweiß. Was das bewirkt, lesen Sie hier:  Rosenkohl: Der Beschützer vor Erkältungen

 

Rosenkohl aus dem Ofen: Das Grundrezept

Zutaten

(für zwei bis drei Personen)

  • 600 g Rosenkohl 
  • 3  EL Olivenöl
  • 2 TL Honig
  • 1 EL Balsamico
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Pfeffer 
  • 1/2 TL Chiliflocken

Zubereitung

  • Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Rosenkohl putzen und halbieren, große Köpfe vierteln. In einer Schüssel Olivenöl, Honig, Balsamico und Gewürze vermengen und den Rosenkohl darin marinieren.
    • Tipp: Wer eine Schüssel mit Deckel hat, kann diese verwenden und den Rosenkohl einige Male bei geschlossenem Deckeln in der Schüssel schütteln. So verteilt sich die Marinade besonders gleichmäßig und die Küchenzeile bleibt sauber.
  • Den marinierten Rosenkohl auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Nun für etwa 25 bis 30 Minuten backen lassen, bis die grünen Blättchen leicht bräunlich sind. Zwischendurch hin und wieder wenden.
  • Servier-Vorschlag: Nudeln gehen immer! Kochen Sie dazu Linguine in einer leichten Weißwein-Sahnesoße mit Parmesan. Der süßlich geschmorte Rosenkohl verleiht der Pasta das gewisse Extra.

Sie mögen es lieber deftig? Dann müssen Sie unbedingt diese Schnitzel-Variationen versuchen! 

 
 

Rosenkohl-Rezept mit Kürbis und Champignons

  • Den Rosenkohl wie oben beschrieben putzen, zerteilen und marinieren.
  • Einen Hokkaidokürbis (etwa 500 Gramm) waschen, aufschneiden, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Marinade erneut, wie im Grundrezept beschrieben, anmischen und den Kürbis darin ebenfalls wenden.
  • Rosenkohl und Kürbis gemeinsam auf ein Blech verteilen und fünfzehn Minuten im Ofen garen. In der Zwischenzeit 250 Gramm Champignons putzen, in dicke Streifen schneiden und nur mit etwas Salz, Pfeffer und Öl marinieren  Das Blech kurz aus dem Ofen nehmen, alles wenden und die Champignons darunter mischen. Rosenkohl und Kürbis geben genug Flüssigkeit und Marinade für die ebenfalls an Flüssigkeit verlierenden Champignons ab. Für weitere zehn Minuten backen, bis alles bräunlich glänzt.

Tipp: Ein nussiges Aroma bekommt das Rosenkohl-Rezept, wenn man zu der Marinade zwei Teelöffel Sesamsamen hinzufügt.

Servier-Vorschlag: Eignet sich mit Sauerrahm oder Kräuterquark prima als kohlenhydratarme Variante zum Abendessen

Was Rosenkohl, Weißkohl und Co. nicht nur lecker sondern auch wahnsinnig gesund macht? Lesen Sie hier: Rund um den Kohl: Alles über das beliebte Wintergemüse

 

Rosenkohl-Rezept mit Chorizo und Zwiebeln 

  • Den Rosenkohl wie oben beschrieben putzen, zerteilen, marinieren und etwa zehn Minuten im Ofen garen lassen.
  • Derweil zwei Zwiebeln von der Schale befreien und in feine Ringe schneiden. 
  • Von 200 Gramm Chorizo (spanische Paprikawurst) die Haut abziehen und in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebelringe mit ein wenig OIivenöl beträufeln und gemeinsam mit der Chorizo in einem Esslöffel Balsamico und zwei Esslöffeln Honig wenden. Die Chorizo selbst ist sehr kräftig und ähnelt von der Beschaffenheit einer Salami. Daher braucht sie keine zusätzliche Zugabe von Öl. 
  • Die Wurst-Zwiebel-Mischung nun zu dem Rosenkohl geben und für weitere 15 Minuten im Ofen brutzeln lassen.

Servier-Vorschlag: Das sehr würzige Rosenkohl-Rezept passt gut zu neutralen, salzärmeren Beilagen wie Baguette oder Pellkartoffeln. Selbstgemachte Guacamole oder Kräuterquark ergänzen das Gericht. 

Autorin: Jana Petry

Weitere leckere Rezept-Ideen, die Herz und Magen wärmen:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.