Großreinemachen Frühjahrsputz für Küchengeräte

Bald steht der alljährliche Frühjahrsputz an. Dabei sollten auch die Küchengeräte einer Grundreinigung unterzogen werden.

Inhalt
  1. Der ideale Zeitpunkt, um den Kühlschrank zu reinigen
  2. So erstrahlt der Herd in neuem Glanz
  3. Tipps für einen sauberen Backofen
  4. So wird die Spülmaschine richtig sauber
  5. Neue Filtermatten für die Dunstabzugshaube

Wenn das Großreinemachen ansteht, darf auch die Küche nicht fehlen. So geht der Frühjahrsputz leicht von der Hand.

 

Der ideale Zeitpunkt, um den Kühlschrank zu reinigen

Einmal jährlich sollte der Kühlschrank abgetaut werden. Die jetzt noch kühleren Tage sind dafür ideal, da die Lebensmittel dann einfach auf dem Balkon gelagert werden können. Den Kühlschrank können Sie mit Essigessenz oder Zitronensäure auswischen. Wichtig ist aber auch eine Reinigung des Lüftungsgitters auf der Rückseite des Gerätes. Ist es verstaubt, kann es zum Wärmestau kommen, der den Stromverbrauch bis zu 30 Prozent in die Höhe treibt.

Lesen Sie auch: Der Kühlschrank stinkt? 4 Hausmittel gegen unangenehme Gerüche 

 

So erstrahlt der Herd in neuem Glanz

Besonders das Ceranfeld ist anfällig für Schmutz und Kratzer. Reiben Sie es dünn mit Vaseline ein, kann sich Dreck nicht so gut absetzen. Vergessen Sie beim Säubern auch nicht die Drehknöpfe. Für Ritzen und Zwischenräume eignen sich Wattestäbchen.

Weitere wertvolle Tipps: Ceranfeld mit Hausmitteln reinigen und pflegen

 

Tipps für einen sauberen Backofen

Am leichtesten lässt sich der Backofen reinigen, wenn er warm ist. Stellen Sie zunächst ein Schälchen mit Wasser und Zitronensaft auf das Gitter auf der unteren Schiene. Bei 200 Grad löst der Dampf Eingebranntes und Angetrocknetes. Hat sich der Backofen wieder etwas abgekühlt, können Sie den aufgeweichten Schmutz ohne Kraftaufwand abwischen.

Mehr zum Thema: Backofen reinigen mit Hausmitteln: Die besten Tipps

Unter dem Video geht der Artikel weiter.
 

 
 

So wird die Spülmaschine richtig sauber

Um den Geschirrspüler gründlich reinigen zu können, nehmen Sie sämtliche beweglichen Teile (siehe Gebrauchsanleitung) heraus. Die Sprüharme kommen in ein Bad aus Wasser und Spüli und werden mit einer Bürste geschrubbt. Den Innenraum mit Zitronensäurelösung auszuwischen, schützt vor Kalkablagerungen. Denken Sie auch an die Türdichtungen: Dahinter bildet sich oft Schimmel.

Weitere Tipps: Spülmaschine reinigen: So haben Keime keine Chance

 

Neue Filtermatten für die Dunstabzugshaube

Von außen sollte man die Haube regelmäßig abwischen. Aber auch das Innere mag ab und an eine Reinigung. Dazu die Dunstabzugshaube gemäß Gebrauchsanleitung aufschrauben und das Metallgitter mit heißem Wasser und Spüli abschrubben oder in die Spülmaschine stellen. Filtermatten sollten Sie gegebenenfalls austauschen (Baumarkt).

Diese Themen könnten Sie auch interessieren: 
Dunstabzugshaube reinigen: So klappt’s
Kamin reinigen: Das ist der perfekte Zeitpunkt
Wenn der Mülleimer stinkt: Diese Hausmittel entfernen üble Gerüche

 

 

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.