Kühlschrankhygiene Der Kühlschrank stinkt? 4 Hausmittel gegen unangenehme Gerüche 

Wenn es im Kühlschrank stinkt, muss schnell Abhilfe geschaffen werden. Hierzu ist eine aufwendige Reinigung gar nicht immer nötig. Wir geben Tipps, wie Sie mit einfachen Hausmitteln gegen die fiesen Gerüche vorgehen.

Inhalt
  1. Hausmittel gegen unangenehme Kühlschrankgerüche
  2. Die Ursache finden
  3. Kühlschrank richtig reinigen

 

Hausmittel gegen unangenehme Kühlschrankgerüche

Sicherlich hat jeder schon einmal zu Hause den Kühlschrank geöffnet und einen unangenehmen, wenn nicht sogar penetranten Geruch wahrgenommen. Das ist im Grunde auch normal, denn im Kühlschrank treffen viele unterschiedliche Lebensmittel, mit zum Teil intensiven Eigengerüchen, aufeinander. Da ist es kein Wunder, wenn der Kühlschrank stinkt. Vor allem bestimmte Käsesorten, Fischgerichte, Wurst oder Speisen mit Knoblauch können dann ganz schnell für einen fiesen Kühlschrankgeruch sorgen. Ist die Ursache klar, empfiehlt es sich, alle Lebensmittel in gut verschließbare Kunststoffdosen zu verpacken oder gut abzudecken. 

Lesen Sie auch: Diese Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank​

Lässt sich der Geruch trotzdem nicht vollständig verbannen, gibt es ein paar einfache Hausmittel, damit der Kühlschrank nicht mehr stinkt.

Eine kleine Schale mit ein paar Esslöffeln frisch gemahlenem Kaffeepulver ist ein Magnet für schlechte Gerüche, denn Kaffee kann unangenehme Gerüche binden. Das Kaffeepulver muss alle paar Tage erneuert werden und ist dann natürlich nicht mehr zum Trinken geeignet.

Eine ähnliche Wirkung haben auch Backpulver und Natron. Ein kleines Schälchen mit ein paar Löffeln davon, bindet ebenfalls Gerüche und neutralisiert diese. Natron oder Backpulver sollten dann nach einem Monat erneuert werden. 

Lesen Sie mehr über das Wundermittel Natron: Die 5 besten Reinigungstipps mit Natron

Auch Essig hat positive Eigenschaften. Er wirkt nicht nur antibakteriell, sondern verhindert auch Schimmelbildung im Kühlschrank. Da ein Tässchen Essig jedoch einen sehr starken Eigengeruch hat, empfiehlt es sich hier, den Kühlschrank mit Essigwasser auszuwischen. Mehr dazu finden Sie unter dem Punkt 'Kühlschrank richtig reinigen' (siehe unten).

Für einen richtig frischen Kühlschrankgeruch sorgt eine aufgeschnittene Zitrone oder ihre Schale. Diese hält sich als Frischmacher aber nur wenige Tage und muss dann entsorgt werden. 

Sehen Sie hier weitere Putztricks mit Zitronen (Artikel geht unten weiter):

 

Übrigens: Auch rohe Kartoffeln helfen bei üblen Gerüchen im Kühlschrank. Lesen Sie HIER, wie das funktioniert.

 

Die Ursache finden

Sollte Ihr Kühlschrank trotzdem immer noch stinken, sollten weitere mögliche Ursachen gesucht werden. Verantwortlich für den Mief können nämlich auch verdorbene Lebensmittel sein, Schmutz auf den Ablageflächen, Ablagerungen in Dichtungen oder Wasser und andere Flüssigkeiten in der Ablaufrinne Ihres Kühlschrankes.

Nicht zu unterschätzen sind außerdem auch Lebensmittelverpackungen aus Pappe, die in Ihrem Kühlschrank verweilen. Eierkartons oder andere Pappverpackungen nehmen Gerüche von anderen Lebensmitteln am stärksten an und können dadurch ebenfalls zum Übeltäter werden. Da hilft dann wirklich nur noch eine gründliche Reinigung des Kühlschrankes, um den Gerüchen den gar auszumachen. 

 

Kühlschrank richtig reinigen

Auch bei der Kühlschrankreinigung gibt es ein paar hilfreiche Tipps, die Ihnen erfolgreich zu einem frischen und sauberen Kühlschrank verhelfen können. Natürlich muss der Kühlschrank dazu komplett ausgeräumt werden. Hierbei können die Lebensmittel direkt auf ihre Haltbarkeit geprüft werden. Es lohnt sich, bei geöffnete Lebensmittel wie Frischkäse oder Quark, ein Datum auf die Verpackung zu schreiben, um die ungefähre Haltbarkeit in geöffnetem Zustand im Blick zu behalten. Dann können Sie Ihren Kühlschrank und alle herausnehmbaren Teilen mit warmem Wasser und etwas Spülmittel auswischen und alle Reste gründlich entfernen. Vergessen Sie dabei nicht die Gummidichtungen und die Ablaufrinne. Anschließend können Sie mit einer Mischung aus Wasser und Essigessenz nachwischen, denn Essig hat die Eigenschaft Gerüche zu neutralisieren.

Experten empfehlen außerdem, den Kühlschrank zwei Mal im Jahr abtauen zu lassen und ihn dann wie oben beschrieben gründlich zu reinigen. Nachdem der Kühlschrank frisch gereinigt ist, macht auch das Einräumen der Lebensmittel gleich wieder viel mehr Spaß. Auch für die Ordnung im Kühlschrank haben wir ein paar hilfreiche Tipps parat.

Lesen Sie dazu auch: 

Beim Kühlschrank einräumen müssen Sie die Temperaturen beachten.
Ordnung in der Küche  

Den Kühlschrank richtig organisieren

Wir geben Tipps, wie Ihre Lebensmittel im Kühlschrank lange halten.

Noch mehr Haushaltstipps finden Sie auf unserer Pinterest-Seite

Das könnte Sie auch interessieren:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.