Plagegeister

Engerlinge bekämpfen: So vertreiben Sie die Käferlarven

Ein Befall von Engerlingen wird oft erst spät bemerkt. Wie Sie die Käferlarven ganz natürlich bekämpfen können.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie können Engerlingen im Garten Schaden anrichten?

Vier Arten Engerlinge kommen hauptsächlich in unseren Gärten vor, die Engerlinge des Rosenkäfers, des Nashornkäfers, des Maikäfers und die des Junikäfers. Die schädlichsten ihrer Art sind die Larven der Maikäfer und die der Junikäfer, die auch Brachkäfer genannt werden.

Lesen sie auch: Schädlinge an Zimmerpflanzen: Woran ich einen Befall erkenne

Bis zu vier Jahre können die Larven im Boden überleben, ein Befall wird meistens erst dann bemerkt, wenn es bereits zu spät ist und die pflanzen kurz vor dem Eingehen sind. Da Engerlinge sich neben ich zersetzenden pflanzlichen Substanzen auch von lebenden Wurzeln ernähren, kann es zu Schäden im eigenen Garten kommen. Die Ausmaße sind allerdings überschaubar.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Pflanzen sind gefährdet

Auf dem Speiseplan der Larven des Gartenlaubkäfers stehen Rasen, Jungpflanzen, Kartoffeln, Rüben, Erdbeeren und Salat weit oben. Es werden ganz unterschiedliche Pflanzen von Engerlingen befallen, glücklicherweise hält sich der Schaden meistens in Grenzen.

Auch interessant: Maulwurfsgrillen im Garten bekämpfen - so werden Sie sie los

So kann dem Befall von Käferlarven vorgebeugt werden

Um Engerlinge effektiv zu bekämpfen, sollte bereits vorbeugend gehandelt werden. Sehr wirksam ist es, nachts jegliche Beleuchtung im Garten zu vermeiden, da sich die Käfer von Lichtquellen angezogen fühlen. Ist es zu hell im Garten, wird die Ablage der Eier gefördert.

Während der Flugzeit der Käfer, zwischen Mai und Juni, können Insektenschutznetze ausgelegt werden (beispielsweise über amazon.de). Ebenso wirkungsvoll sind engmaschige Wurzelschutzgitter, Drahteinlagen oder tief eingegrabene Kantensteine.

Das regelmäßige Vertikutieren des Rasens sorgt dafür, dassd der Boden aufgelockert wird und somit weniger anfällig für eine Ansiedlung von Käferlarven ist. Auch die gute Pflege des Gartens wozu auch das Unkrautjäten gehört, mqacht den Gareten weniger anfällig für Käferlarven.

Lesen Sie auch: Feuerwanzen natürlich mit Hausmitteln bekämpfen

Engerlinge natürlich und effektiv bekämpfen

Ganz natürlich wirkt Knoblauch. Die Knoblauchpflanze ist für die Engerlinge nicht giftig. Wirkt aber abschreckend.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: