Liebenswert wird geladen...
Für die Vorratskammer

Eingelegter Kürbis nach Omas Rezept

Süß-Saurer Kürbis ist eingelegt lange haltbar und passt als Beilage hervorragend zu verschiedenen Gerichten. Lesen Sie hier das Rezept nach Omas Art.

Eingelgter Kürbis.
Eingelegter Kürbis schmeckt hervorragend als Beilage. Josef Mohyla / iStock

Fruchtig süß und angenehm säuerlich - so schmeckte eingelegter Kürbis schon bei Oma am besten. Vor allem zu deftigem Essen wie Rouladen oder Schmorbraten war dieser stets eine leckere Beilage. Wie Sie Kürbis ganz einfach selbst einlegen können, lesen Sie hier. Viel Spaß!

Sehen Sie hier, wie einfach Einkochen ist (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kürbis einlegen: Das Rezept nach Omas Art

Zutaten für eingelegten Kürbis:

  • ca. 3,5 Kilo Zentner Kürbis

  • 500 ml Weißwein-Essig plus etwas Essig zum Einweichen

  • 1 Vanilleschote

  • 1 Bio-Zitrone

  • ca. 20 g Ingwer (nach Belieben)

  • etwa 1 l Wasser

  • 1 kg Zucker

  • 2 Zimtstangen

  • 1 EL Gewürznelken

Zubehör:

  • Einmachgläser

  • großer Topf

  • scharfes Messer

  • Schöpfkelle

  • Frischhaltefolie

  • Pfanne

Zubereitung eingelegter Kürbis:

  1. Den Kürbis halbieren und Kerne entfernen. Wenn Sie möchten, können Sie diese beiseitelegen und für den Verzehr trocknen. Kürbis in Streifen schneiden und Schale entfernen. Dann den Kürbis in kleine Würfel schneiden.

  2. 3 TL Essig mit Wasser mischen und damit den Kürbis in einer Schüssel übergießen. Den Kürbis mit etwas Frischhaltefolie abdecken und über Nacht darin stehen lassen.

  3. Am nächsten Tag Wasser abschütten und Kürbisstücke trocken tupfen. 500 ml Weißweinessig mit Wasser, Zucker, Zitronensaft und etwas Schale von der Bio-Zitrone, Ingwer, Mark aus der Vanilleschote und Zimtstangen in einen großen Topf geben.

  4. Den Kürbis in dem Sud glasig kochen. Dann Schraubgläser dazuholen und den Kürbis samt Sud mit einer Schöpfkelle in die verschiedenen Einmachgläser füllen. Gläser verschließen.

  5. Pfanne mit Wasser befüllen und Gläser zum Einkochen in die Pfanne stellen. Diese bei rund 180 Grad für etwa 60 Minuten in den Backofen stellen. Wichtig ist, dass sich die Gläser nicht gegenseitig berühren.

  6. Sobald die Gläser zu perlen beginnen, den Backofen ausschalten. Die Gläser noch für ca. 30 Minuten im Ofen lassen, dann herausholen und abkühlen lassen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';