Handmassage Akupressurpunkte der Handreflexzonen: Schmerzen leicht wegmassieren

Die Akupressurpunkte der Handflächen sind in der chinesischen Medizin "Knöpfe" für mehr Wohlbefinden. So stimulieren Sie Ihre Handreflexzonen richtig.

Akupressurpunkte der Handreflexzonen: Schmerzen leicht wegmassieren
Wer weiß, wo sich die Akupressurpunkte der Handreflexzonen befinden, kann damit leicht selbst gegen Schmerzen anmassieren.
Inhalt
  1. Die richtige Atmosphäre
  2. Welche Handreflexzone für welche Beschwerden?
  3. Durchfall oder Verstopfung
  4. Wann sollte ich auf Akupressur der Handreflexzonen verzichten?

Es gibt kaum etwas entspannenderes als eine Massage: Ruhige Musik, gedimmtes Licht und wohlbedachter Druck auf Stellen am Körper, die uns Schmerzen bereiten. Hinterher fühlen wir uns leicht und ausgeglichen - wie ein neuer Mensch. Dieses Wellnessgefühl können Sie in kleinem Rahmen auch zu sich nach Hause holen: mit einer Massage der Akupressurpunkte der Handreflexzonen. Wie das geht und was Sie beachten sollten, zeigen wir Ihnen.

 

Die richtige Atmosphäre

Idealerweise sorgen Sie für Ruhe, bevor Sie sich der entspannenden Massage widmen. So können Sie die Zeit nutzen, um Ihre Gedanken schweifen zu lassen und die Seele baumeln zu lassen - dann tut die Handmassage nicht nur Ihrem Körper, sondern auch Ihrem Geist gut. Das Schöne an der selbstgemachten Handmassage ist jedoch: Sie können sie so oft wiederholen, wie Sie mögen. Zwickt also der Nacken, während Sie gerade am Schreibtisch im Büro sitzen, spricht auch jetzt nichts gegen die Akupressur der entsprechenden Handreflexzone. Wenn Sie mehr Ruhe haben, können Sie die hausgemachte Wellnessbehandlung weiter ausdehnen.

 

Welche Handreflexzone für welche Beschwerden?

In diesem Video zeigen wir, welche Handreflexzonen für welche Beschwerden massiert werden können:
(Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)

 

Eine Massage der kompletten Hände ist zwar am schönsten - dauert aber auch am längsten. Wenn Sie genügend Zeit und Ruhe haben, empfiehlt es sich, dass Sie jede Reflexzone stimulieren, um Ihr Wohlbefinden zu steigern. Ist das jedoch nicht der Fall und Sie möchten nur gegen eine bestimmte Beschwerde anmassieren, zeigt Ihnen diese Grafik, welche Punkte zu welchem Organ gehören:

Die Stimulation dieser Akupressurpunkte der Handreflexzonen sorgt für mehr Wohlbefinden.carlacastagno / iStock

Leiden Sie beispielsweise unter Verdauungsproblemen, sollten Sie den Punkt links neben dem Mittelpunkt der Handfläche stimulieren. Weitere Akupressurpunkte, die Sie bei Problemen des Verdauungstraktes stimulieren können, finden Sie weiter unten im Artikel. Wer Herzprobleme hat, kann die Herzgesundheit mit der Massage des Mittelfingers anregen.

Darüber hinaus können Sie diese gesundheitlichen Probleme mithilfe von Akupressur Ihrer Hände bekämpfen:

Bluthochdruck

Um einen hohen Blutdruck zu senken, können Sie entweder fest für eine Minute die Spitze Ihrer Mittelfinger oder einen Punkt am Handgelenk, der auf der Innenseite ganz außer (unter dem kleinen Finger) liegt, zwei bis drei Minuten lang massieren. Täglich bis zu dreimal wiederholen.

Handreflexzonen-Akupressur bei Bluthochdruck.
 

Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen

Wer viel am Schreibtisch sitzt, hat vermutlich häufig mit Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen zu kämpfen. Diese Akupressurpunkte sind leicht zu finden und helfen schnell (auch im Büro), die Beschwerden zu lindern:

Akupressur gegen Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen.
 

Dafür jeden der Punkte bei Bedarf eine bis zwei Minuten lang mit sanftem Druck massieren. 

 

Durchfall oder Verstopfung

Auch bei Darmproblemen kann die Akupressur der entsprechenden Handreflexzonen helfen. Dafür zwei bis drei Minuten lang diese Punkte mit dem Daumen der anderen Hand stimulieren:

Akupressur der Handreflexzonen kann bei Durchfall oder Verstopfung helfen.
 

Auch diese Akupressur sollten Sie im Bedarfsfall bis zu dreimal täglich wiederholen.

 

Wann sollte ich auf Akupressur der Handreflexzonen verzichten?

Sie sollten die Massage der Handreflexzonen unterlassen, wenn Sie

  • unter bösartigen Geschwülsten oder Eitergeschwüren leiden,
  • Infektionskrankheiten haben,
  • offene Wunden oder Knochenbrüche erlitten haben.


Grundsätzlich ist bei starken oder anhaltenden Beschwerden jeglicher Art dazu zu raten, dass ein Arzt konsultiert wird, anstatt sich allein auf die Heilkraft der Akupressur von Handreflexzonen zu verlassen. 

Lesen Sie auch:

Kategorien:
Glamouröse Wohnideen

Lass' dich inspirieren auf otto.de

Jetzt mitmachen
Gewinnspiel
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.