Trübsal im neuen Jahr: Wenn der Januar aufs Gemüt schlägt

Das neue Jahr fängt oft holprig an, der Januar schlägt vielen aufs Gemüt, nach den Feiertagen folgt häufig eine Zeit voller Trübsal. Was Sie jetzt tun können.

Vielen schlägt der nasskalte und dunkle Januar auf Gemüt.
Vielen schlägt der nasskalte und dunkle Januar auf Gemüt.

Der Dezember-Glanz ist erloschen, an entsorgten Tannenbäumen flattert Lametta im eisigen Wind und auf den Straßen kleben noch immer die Reste der Silvesterraketen. Draußen ist es ungemütlich und dunkel. Und als wäre Weihnachten nicht schon teuer genug gewesen, sind jetzt auch noch täglich Rechnungen für die Jahresbeiträge der Versicherungen in der Post. Der Januar fühlt sich an wie der Montag des Jahres, für viele fängt das neue Jahr trübsinnig an.

Lesen Sie auch: Erholung zu Hause: 5 Tipps, die Körper und Seele entspannen

Keinen anderen Monat empfinden wir als so schlimm wie den, der eigentlich für den Neuanfang steht, für das Frisch-Durchstarten und für den Zauber neuer Möglichkeiten und Chancen. Experten wissen: Wir sind auch trübsinnig, weil die guten Vorsätze für das neue Jahr oft schon Anfang Januar wieder gebrochen werden.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.
 

 

Ein britischer Psychologe hat sogar vor einigen Jahren eine Formel aufgestellt, die auf dem Wetter, dem winterlichen Lichtmangel und geplatzten Vorsätzen beruht. Daraus hat sich ergeben, dass der dritte Montag im Januar der traurigste, deprimierendste Tag des ganzen Jahres ist. „Blue Monday“ nennen ihn die Briten. „Blue“ meint in diesem Fall nicht „blau“, sondern eben „traurig“ oder „deprimiert“. Auch wenn sich das etwas merkwürdig anhört, ist aber an der Sache was dran. Denn laut einer DAK-Analyse gibt es im Januar mehr Krankmeldungen mit der Diagnose Depression als in jedem anderen Monat. Im Dezember am wenigsten.

Vielleicht auch interessant: Winterdepression: Woran wir sie erkennen & was wir dagegen tun können

Dass wir jetzt häufig so schlecht drauf sind, hängt vor allem mit Lichtmangel zusammen. Denn durch die Dunkelheit fehlt es an Botenstoffen wie dem Glückshormon Serotonin. Dafür wird vermehrt Melatonin ausgeschüttet, das uns müde macht, und es kommt zu einem Mangel an Vitamin D, den man aber durch ein Apotheken-Präparat ausgleichen kann.

Ärzte raten, sich täglich mindestens eine Stunde im Freien zu bewegen. Selbst an trüben Tagen bekommt man so noch genug Licht, um einer Winterdepression zu entgehen und die Stimmung zu heben.

Neben Antriebslosigkeit gilt auch Heißhunger auf Kohlenhydrate und vor allem Süßigkeiten als typisches Symptom für die Winter-Trübsal, was den Vorsatz, sich gesünder zu ernähren oder abzunehmen, natürlich sabotiert.

Auch dieses Thema könnten Sie interessieren: Akupressur gegen Heißhunger: Diese Punkte zügeln den Appetit

Doch was kann man dagegen tun? Vielleicht einfach jeden Tag als Chance für einen Neuanfang begreifen. Wer sagt denn, dass Vorsätze nur dann gut sind, wenn man sie auch sofort einlöst? Fühlen Sie sich nicht schlecht, wenn Sie schon am zweiten Januar wieder rauchen. Sie können doch jeden Tag damit aufhören und sich mehr bewegen, Familie und Freunden mehr Zeit widmen oder gesünder leben. Hauptsache ist, man verliert seine Ziele nicht aus den Augen. Tun Sie alles, was Ihnen Spaß macht, und umgeben Sie sich mit positiven Menschen. Und schauen Sie nach vorn, der Frühling kommt bestimmt.

 

Tageslicht macht munter

Gegen den Lichtmangel können auch sogenannte Vollspektrum-Lampen helfen. Sie bilden das gesamte Spektrum des Tageslichts ab und lassen sich in Decken und Lampen einsetzen (beispielsweise über amazon.de). Die Anwendung einer Tageslichtlampe (zum Beispiel über amazon.de) sollte jeden Morgen über 30 Minuten erfolgen. Sprechen Sie vorher mit Ihrem Augenarzt, ob eine Erkrankung vorliegt.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten: 
Depressiv oder nur schlecht drauf: Wann schlechte Laune zum Problem wird
Burnout: 13 Fragen zu Symptomen, Ursachen und Heilungschancen
Salzkristalllampe: Wirkung, Standort und Reinigung

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.