Liebenswert wird geladen...
Suppe zur Spargelzeit

Spargelsuppe aus Schalen: Rezept für Omas Spargelcreme

Mit einer Spargelsuppe aus Schalen als Grundlage lässt sich eine Spargelcremesuppe wie bei Oma zubereiten. Wir verraten Ihnen das Rezept dafür.

Spargelsuppe aus Schalen ist die ideale Grundlage für eine Spargelcremesuppe.
Aus der Schale von weißem Spargel lässt sich eine leckere Suppe kochen. Foto: Dar1930 / iStock

Während grüner Spargel in der Regel nicht geschält werden muss, kann diese etwas lästige Aufgabe bei weißem Spargel leider nicht entfallen - auch die holzigen Enden sollten großzügig abgeschnitten werden. Doch die Spargelschale und die Endstücke sind gleichzeitig sehr wertvolle Reste und müssen nicht weggeworfen werden: Mit ihnen als Grundlage kann eine leckere Spargelcremesuppe gekocht werden.

Weitere Spargel-Rezepte: Spargelauflauf in drei leckeren Varianten

Wir verraten Ihnen ein einfaches Rezept, mit dem Sie ganz nach Omas Art eine leckere Spargelsuppe aus Schalen zubereiten können.

Rezept für eine cremige Spargelsuppe aus Schalen

Zutaten:

  • Spargelschale und Spargelenden von etwa 1 Kilo weißem Spargel

  • 1 TL Zucker

  • 100 g Butter

  • 60 g Mehl

  • 1 Becher Sahne

  • 2 Eigelb

  • Schale und Saft von einer Zitrone

  • 2 Bund Schnittlauch

  • Pfeffer

  • Muskat

Sehen Sie hier, was Sie vielleicht noch nicht über Spargel wussten (Artikel geht unten weiter):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung der Spargelcremesuppe:

  1. Spargelstangen unter fließendem Wasser abwaschen und schälen. Spargel schälen und die Enden abschneiden. Diese Reste in eineinhalb Litern Wasser mit einer Prise Zucker und etwas Salz kurz aufkochen. Dann für 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.

  2. Den Sud durch ein Sieb gießen und die Spargelbrühe dabei in einem Topf auffangen. Die Schalen und Endstücke werden nun nicht mehr gebraucht und können entsorgt werden.

  3. In einem weiteren Topf aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze vorbereiten und unter ständigem Rühren nach und nach die Spargelbrühe hinzugießen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und kurz aufkochen.

  4. Die Eigelbe mit der Sahne vermengen und in die nicht mehr kochende Suppe rühren. Die Spargelcremesuppe mit Muskat, Zitronensaft und dem Zitronenabrieb abschmecken.

  5. Vor dem Servieren die Spargelsuppe mit etwas geschnittenem Schnittlaulauch garnieren.

Weitere Rezepte: