Sarah Stork: Daran starb der Freund des 'Sturm der Liebe'-Stars

Die ehemalige 'Sturm der Liebe'-Hauptdarstellerin Sarah Stork trauert um ihren auf tragische Weise verstorbenen Partner.

Sarah Stork am Set der RTL-Serie 'Unter uns' im Jahr 2019.
Sarah Stork bei einem Fan-Treffen am Set der RTL-Serie 'Unter uns' im Jahr 2019. Foto: IMAGO / Future Image

Es ist kaum vorstellbar, wie groß die Trauer aktuell bei Schauspielerin Sarah Stork (34, 'Unter uns') sein muss, die Fans von 'Sturm der Liebe' noch gut als Sandra, Traumfrau der 5. Staffel der ARD-Telenovela, in Erinnerung geblieben ist: Noch vor wenigen Stunden hatte sie über Instagram um Hilfe gebeten, weil sie ihren Lebensgefährten Thomas Knack seit einigen Tagen vermisste, und nun wurde bekannt, dass er auf dramatische Weise ums Leben gekommen ist.

Lesen Sie auch:

Das war die Todesursache von Sarah Storks Partner Thomas Knack

In einem Interview mit 'Bild' hat Storks Vater über die Umstände des Todes dieses Mannes gesprochen, der für ihn "wie ein Schwiegersohn" gewesen sei, und gibt an, dass der 47-Jährige während einer Wanderung im US-amerikanischen Nevada, die ihm einen Lebenstraum erfüllen sollte, erfroren sei. Das habe die Polizei von Las Vegas, die Knack in der Nacht auf Freitag leblos gefunden habe, seiner Tochter Sarah erzählt.

Sehen Sie hier, von welchen Prominenten wir uns 2021 leider für immer verabschieden mussten (Artikel geht unten weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus, er sei auch nicht abgestürzt. "Er wurde bei seiner Wanderung von einem heftigen Schneesturm überrascht. Thomas war ein erfahrener Wanderer und ist schon ganz andere Strecken gelaufen, deshalb ist das für mich kaum zu glauben. Er war körperlich total fit!", so der zutiefst getroffene Peter Stork. Gestartet sei der Partner seiner Tochter noch bei schönstem Wetter, er habe aber sicherlich auch warme Kleidung bei sich gehabt.

Darum war die Familie nicht gemeinsam in den USA unterwegs

Dass Thomas Knack überhaupt allein in den USA unterwegs gewesen war, hing mit einem dortigen beruflichen Projekt des TV-Produzenten zusammen. Seine Freundin und die gemeinsame Tochter urlaubten währenddessen auf Korfu, ein Geschenk von ihm. Eigentlich wollten sich die drei am Sonntag in Deutschland wiedersehen, doch dazu wird es nun leider nicht mehr kommen. Die Griechenlandreise hatten Stork und ihr 7-jähriges Mädchen bereits vorzeitig abgebrochen.

Wir wünschen Sarah Stork, die nun hoffentlich bei ihrer kleinen Tochter und dem Rest der Familie Halt findet, sowie allen weiteren Angehörigen und Freund*innen viel Kraft in dieser schweren Zeit!