Liebenswert wird geladen...
Emotionale Beichte

Rudi Carrell: Sein Leben war nicht immer lustig

Moderator Rudi Carrell verlor mit 71 Jahren den Kampf gegen den Krebs. Seinen Humor behielt er sich bis zum Schluss, auch wenn er in seinem Leben einige Schicksalsschläge verkraften musste.

Moderator Rudi Carrell
Kurz vor seinem Tod gewann Moderator Rudi Carell im Februar 2006 die goldene Kamera für sein Lebenswerk. Florian Seefried / Freier Fotograf / Getty Images

Auch Misserfolge können etwas Gutes haben. 1951 beginnt Rudolf Wijbrand Kesselaar eine Lehre bei der Hoornschen Credit- und Effektenbank in seiner niederländischen Heimatstadt Alkmaar. Aber er schmeißt die Ausbildung hin, weil er lieber als Assistent seines Vaters arbeiten will. Papa André Carrell tingelt als Komiker durchs Land. Schon bald übernimmt Rudolf so manchen Auftritt. Und die Zuschauer jubeln! Er ändert seinen Namen in Rudi Carrell und geht Mitte der 60er-Jahre zum deutschen Fernsehen.

Lesen Sie hier: Heinz Erhardt: Darum bleibt er für immer unvergessen

Ob Sendungen wie 'Am laufenden Band' oder die 'Rudi Carrell Show': Mit seinem Humor, seinem typisch holländischen Zungenschlag und Sätzen wie "Das wäre Ihr Preis gewesen" moderiert er sich charmant in unsere Herzen.

Moderator Rudi Carrell war ein Schürzenjäger

Auch privat genießt der Showmaster das pure Leben: "Ich war ein Schürzenjäger." An seiner Untreue scheitert die Ehe mit Jugendliebe Truus, mit der er die zwei Töchter Annemieke und Caroline hat. 1974 gibt er Anke Bobbert das Jawort. Sie schenkt ihm Sohn Alexander. Dann verliebt sich Rudi in die Drehbuchautorin Susanne Hoffmann. Ein Mann zwischen zwei Frauen.

Erst nach 26 Ehejahren zieht Rudi Carrell zu Hause aus. Nur sechs Tage später stirbt Anke, die seit Langem an Rheuma erkrankt war. Doch plötzlich hat auch seine Dauergeliebte eine Rivalin: Simone Felischak. Der Star heiratet sie 2001 – völlig überraschend. Zwei Jahre später stirbt Susanne Hoffmann an einem Gehirntumor.

Rudi Carrell bewahrt sich seinen Humor bis zum Tod

2005 schlägt das Schicksal auch bei Rudi Carrell zu: Lungenkrebs. Dennoch zeigt er sich gelassen: "Ich habe immer fünf Tage vor einer Show so gut wie ohne Essen gearbeitet, danach nur Bier getrunken und mindestens 60 'Lord Extra' am Tag geraucht. Ich wusste: Das geht irgendwann schief." Bei aller Tragik bewahrt er seinen Humor. Kurz vor seinem Tod am 7. Juli 2006 sagt er: "Ich hebe mir ein paar Witze für den Himmel auf. Damit kann ich was nebenbei verdienen." Der Moderator verstirbt mit 71 Jahren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';